pille falsch eingenommen oder nicht?

ich bitte um eine möglichst schnelle und möglichst fachkompetente antworten.

und zwar, habe ich 1) meine pille zu früh genommen. ich hab dann im internet nachgeschaut und dort stand, dass das nicht schlimm ist. & ich konnte zu dem zeitpunkt nicht zu meinem frauenarzt, da er dort gerade geschlossen hatte und mir meine mutter auch gesagt hat, dass es nicht schlimm ist. dann habe ich 2) im kino eine pille verloren, natürlich eine andere eingenommen. ich habe bis jetzt immer meine pille samstag um 21 uhr genommen, dieses mal eben freitag. dann habe ich im kino die letzte pille aus der packung genommen. also die vom donnerstag. das heißt ja jetzt quasi, dass ich am mittwoch immer aufhöre und am donnerstag wieder anfangen muss, oder? ich bin mir leider noch sehr unsicher, da das meine 1. erfahrung mit der pille ist.

3) habe ich mich letztens sehr schlecht gefühlt und auch erbochen, das aber so ca. 18 h nach einnahme der letzten pille. ist der schutz so noch gesichert? dann habe ich, an dem tag die pille nicht genommen und sie dann am nächsten tag um 5 uhr genommen (was noch in der 12h zone ist). jetzt frage ich mich einfach, ob ich alles richtig gemacht habe oder ob der schutz nicht mehr 100% sicher ist. ich habe wirklich große angst, da ich auch wegen der feiertage keine frauenärztin aufsuchen kann. ich hoffe, irgendjemand kann mir helfen :(

Schwangerschaft, Pille, Verhütung, Gesundheit und Medizin, Einnahmefehler
2 Antworten
Kann ich durch einen abgewischten Lusttropfen schwanger werden?

Hallo!

Also...

Mir ist letzten Montag, 11.01.2016 (war der 4. Tag der 2. Einnahmewoche, ich nehme die Sienima) vermutlich einen kleiner Einnahmefehler mit der Pille passiert. Und zwar hatte einen weicheren Stuhl als sonst und das 1,5 Stunden nach der Einnahme. Dadurch dass das für mich kein Durchfall war und weil ich, was die Pille angeht noch sehr sehr unerfahren bin, habe ich auch keine Ersatzpille nachgenommen.

Am nächsten Tag haben aber meine Gedanken zu kreisen und ich hab bei meinem Frauenarzt abgerufen.

Nach ein bisschen telefonieren, weil ich die Ärztin nicht gleich erreicht hab, hat mir die Arzthelferin gesagt, mein Freund und ich sollen bis zum Ende der Packung zusätzlich mit Kondom verhüten. Soweit so gut...

Am darauffolgenden Freitag, 15.01.2016 habe ich mich mit meinem Freund getroffen. Wir haben nicht miteinander geschlafen, sondern hatten nur Petting.

Blöderweise hatte er einen Lusttropfen, den er sich aber ganz sicher abgewischt hat. Er ist mir allerdings kurz darauf mit seiner Hand in meinen Slip gefahren.

Hab dann ca. 1 Stunde nach diesen Vorfall die 4. Pille (diese war die 1. Pille in der 3. Einnahmewoche), nach dem womöglichen Einnahmefehler, genommen (Diese 4 zu 100 % korrekt).

Jetzt meine Frage: Kann da irgendwas passiert sein? Ist es möglich, dass ich durch diesen wirklich abgewischten Lusttropfen schwanger geworden bin? Oder hat der Schutz der Pille doch noch ausgereicht, obwohl ich ja mehr oder weniger einen Einnahmefehler hatte?

Ich weiß ein Restrisiko bleibt immer, aber ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das eine Befruchtung stattgefunden hat?

Bitte helft mir, ich mach mir totale Sorgen, ich kann mich überhaupt nicht mehr beruhigen

PS. Wenn ihr euch wundert, warum ich nicht meinen FA frage... Ich habe bei Ihr ehrlich gesagt das Gefühl, dass sie mich bei einem Termin eher loswerden möchte als mir zu helfen und mich zu beraten :/

Pille, Petting, schwanger, Einnahmefehler, Lusttropfen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Einnahmefehler