Redewendung?

5 Antworten

Das ist eine Redewenung und sagt aus,

das man wissentlich etwas getan hat, von dem von vornherein klar war, dass das nur daneben gehen kann und was auch daneben geht.

Das ist zwar in ähnlicher Form auch hier zu lesen...

https://www.mundmische.de/bedeutung/2844-Vertan_sprach_der_Hahn_und_stieg_von_der_Ente

Aber meiner Ansicht nach ist das "wissentlich" nicht erforderlich.

2
@earnest

Ich bin an einer Diskussion meiner Antwort nicht interessiert. Danke für die Aufmerksamkeit.

0
@Goofiee

Das tangiert mich nicht.

Gf hat nicht nur dich als Leser.

Ansonsten: Gern doch.

2
@earnest

Danke für deine Meinung. Entspricht nicht meiner. Das ist alles.

0

Er v*gelte die Ente und schnallte dass er ein Hahn war, der eigentlich Hennen besteigen sollte.👍🏾

Sich vertun, sich vertan haben bedeutet, sich geirrt zu haben, einen Fehler gemacht zu haben.

Haben die wahrscheinlich erfunden. Klingt aber witzig und heißt genau das, was es aussagen soll:

"Upps, da habe ich mich wohl geirrt. Also Kommando zurück."

Ist schon uralt...

2

Das ist genau wie die Aussage vom Igel, Irrtum und stieg von der Klobürste.

Der Spruch geht anders:

Irren ist menschlich, sprach der Igel und stieg von der Bürste.

3
@421054

Jeder kennt den anders, reg dich ab.

2
@Lexa1

Ich hab mich noch gar nicht aufgeregt. Deine Behauptung ist allerdings unwahr.

1
@Lexa1

Ja und? Was beweist das? Dass zwei (2) Leute den Spruch SO kennen. Deine Behauptung, JEDER würde ihn anders kennen, bleibt falsch. Kannst gerne mal googeln.

2

Was möchtest Du wissen?