Mit einer Mittleren Reife kannst du dich für die Verwendung als Kommando Feldwebel bewerben. Besuche einen Karriere Berater und lass dich beraten. Sollte alles klappen wirst du in ein Karriere Center eingeladen. Dort wird deine Tauglichkeit getestet. Danach wirst du extra eingeladen und dort wird deine Tauglichkeit zum Kommando Feldwebel Anwärter getestet.
Kommando Soldaten erhalten eine Zulage von ca 700 Euro pro Monat.
Bereite dich gut vor. Sportlich solltest du ein Ass sein und auch etwas im Kopf haben.
Gibt ja genügend im Internet wo die Anforderungen zu sehen sind.
Hier gibt es noch mehr Infos: https://www.bundeswehrkarriere.de/karriere/kommandofeldwebel/38208?pk_campaign=google%20adwords%20grundrauschen&pk_kwd=Kommandofeldwebel&pk_source=Soldaten
Wünsche dir viel Glück!

...zur Antwort

Nach einem Jahr zum Fähnrich und nach dem Bachler zum Leutnant. Master zum Oberleutnant. Man spricht beim Bund nicht von ,,Rängen‘‘ sonder vom Dienstgrad.

...zur Antwort

Mach am besten einen Termin beim BFD.
Zu früh kann man sich in der Regeln nicht bewerben. Frag die Unternehmen/Ämter und schildere deine Fragen zwecks Ausbildung.
Viel Soldaten Glück.

...zur Antwort

Begleitperson beim Begleiten Fahren ab 17 kann werden, wer

30 Jahre oder älter ist,
seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen die Fahrerlaubnis der Klasse B besitzt und
nicht mehr als einen Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg hat.
Begleitpersonen dürfen während der Fahrt nicht unter Drogeneinfluss stehen und müssen sich an die 0,5 Promillegrenze für Alkohol halten. Für die Einhaltung dieser Regeln sind die Fahranfängerinnen und Fahranfänger verantwortlich.

BEGLEITUNG MUSS EINGETRAGEN SEIN

Am häufigsten übernehmen die Eltern die Begleitung, aber auch Großeltern, Bekannte oder z.B. Mitarbeiter des Ausbildungsbetriebes können gute Begleitpersonen sein. Dafür müssen sie von der zuständigen Führerscheinstelle in die Prüfungsbescheinigung der Jugendlichen eingetragen werden und die Eltern einverstanden sein. Zusätzliche Begleitpersonen können jederzeit nachgetragen werden, ihre Anzahl ist nicht begrenzt.

Wichtig ist in jedem Fall: Jede Person, die Dich begleiten soll, muss in Deine Prüfungsbescheinigung eingetragen sein. Wenn die Person nicht eingetragen ist, dann zählt sie offiziell auch nicht als Begleitperson, egal ob sie theoretisch die (Begleit-)Voraussetzungen erfüllen würde. Bei einer Kontrolle führt dass dazu, dass Ihr Euch (also Du und ggf. auch die uneingetragene Person, die Dich hat fahren lassen) auf rechtliche Konsequenzen einstellen müsst - bis hin zum Entzug Deiner Fahrerlaubnis!

Auch wenn eine Schulung für die Begleitung nicht vorgeschrieben wird, ist eine gemeinsame Vorbereitung auf die Begleitzeit sehr zu empfehlen. Viele Fahrschulen bieten dazu Informationsabende an, auf der die Aufgaben der Begleitung vermittelt und besonders den Erwachsenen Verhaltenstipps für das gemeinsame Fahren gegeben werden.

Frag einfach nochmal bei der Behörde nach.

...zur Antwort

Naja... Das ist ganz allein deine Entscheidung. Wenn du nicht genug gemacht hast dann kannst du mehr machen und es wird bestimmt besser werden. Wenn du schon so viel gemacht hast und du bist trotzdem mit deiner Leistung unzufrieden spreche mal mit deinen Professoren.
In meiner Zeit haben wir immer zusammen in der WG gelernt. Hat uns allen echt gut geholfen. Zusammen ein Bier und die Lektüre... schöne Zeit. Höre dich nach Gruppen um mit denen du zusammen lernen kannst. Motiviert euch gegenseitig. Wünsche dir viel Erfolg 👍🏻🍀

...zur Antwort

Hallo. Nach einem Studium Athen dir viele Wege offen. In deinem Fall die Offizier Laufbahn. Mit der Infanterie wird das nicht so einfach. Als Offizier in der Inf bist du für die Planung und Durchführung zuständig. In der Regel heißt das du bist in der Zentrale und scheuchst deine Jungs hin und her. Vorne dabei sein in der Regeln nicht. Schau dir mal Feldwebel im Truppendienst an. Dort bist du vorne als Führer einer Gruppe/Zug unterwegs.

Aber wie ich es jedem hier nahe lege. Mach ein Termin und lass dich beraten.
L.g
PS: bei fragen gerne antworten.

...zur Antwort

Ich muss doch erstmal korrigieren. Es gab Politiker die länger an einer Spitzenposition saßen wie Frau Merkel. Denken wir an Herrn Kohl.
Die Aussagen von dir Stimmen leider nicht. Unter Merkel haben wie die geringste Arbeitslosigkeit, eine starke Wirtschaft.
Ich könnte dir hundert weitere Dinge aufzählen. Gefahr für unsere Sozialpolitik sind die Linken und die SPD und die Grünen. Durch ihre Politiker geht es steil Berg ab. Hoffe ich konnte dir helfen.

...zur Antwort

Nicht erlauben. Die Regierung hat sich damit nicht genau auseinander gesetzt. Wenn das der Fall wär, dann müssten Mehrehen und inzestuöse Ehen ebenfalls legalisiert werden. Es gibt immer gewisse Beschränkungen von Rechten. Niemand hält Homosexuelle davon ab, sich gegenseitig zu lieben und Beziehungen zu führen, doch das bedeutet nicht, dass sie heiraten dürfen.
Die Ehe ist zwischen Mann und Frau und nicht zwischen Mann/Mann;Frau/Frau.

...zur Antwort