Das Streamen und Aufnehmen geht ja eher auf deinen Prozessor.

Ansonsten würde ich sagen, dass es eine Geldfrage ist. Wenn du das Geld für eine 1070Ti guten Gewissens ausgeben kannst und vor allem willst, dann tu's. Keiner kann dir genau sagen wie sich die Anforderungen in den nächsten paar Jahren weiterentwickeln werden.

Die 1070Ti ist nunmal aber schon in einer gehobeneren Klasse anzuordnen. Die packt auch mit Leichtigkeit 2K oder 4K. Alles natürlich bei mindestens 60FPS. Und mit einer 1070Ti bist du für die Zukunft recht gut abgesichert.

Die 1060 ist EHER Mittelklasse und für FHD voll und ganz ausreichend. Also... Für 60FPS in so ziemlich jedem Spiel auf Ultra.

Wenn du aber bei mehr als 60FPS zocken willst und Videos mit der Karte Kodieren willst, dann würde ich schon zu einer 1070Ti greifen. Unter dem. Vorbehalt, dass du es dir leisten kannst.

Mfg m0rz

...zur Antwort

Der Prozessor ist sehr veraltet und wird in 100% der Fälle die Grafikkarte stark ausbremsen. Da kannst du besser auf eine GTX 1050 oder eine RX 570 oder RX 460 heruntergehen und für das gesparte Geld dann eine bessere CPU und passendes Mainboard kaufen.

lg m0rz

...zur Antwort

Dein Laptop packt aktuelle AAA-Titel nicht auf Ultra.

Ich würde mal die Einstellungen ein wenig runterschrauben. Und dann schauen ob du noch immer Striche im Bild hast, Wenn Ja, dann Garantie in Anspruch nehmen! Dann stimmt nämlich etwas mit deinem Laptop nicht.

lg m0rz

...zur Antwort

Kann man sicherlich machen, aber in der Preisklasse würde ich einen anderen Prozessor wählen. einen Pentium g4560 z.B.

Falls du die CPU aber schon hast, dann kannst du die GTX 1050Ti durchaus dazustecken. Ich denke aber, dass der Athlon in Single-Core Aufgaben zum Bottleneck werden wird. In Multicore-Aufgaben vielleicht geradeeben noch nicht.

lg m0rz

...zur Antwort

https://en.m.wikipedia.org/wiki/ECC_memory

ECC-RAM ist eigentlich nur in Servern wichtig. Also überall wo man keine Datenfehler gebrauchen kann. Denn ECC-RAM erkennt eigenständig, wenn ein gängiger RAM-Fehler auftritt und korrigiert ihn von selbst. In der Regel sind solche Fahler aber für den Otto-Normal-User unerheblich.

und gepufferter RAM hat einen kleinen Chip, der den Datenverkehr zwischen CPU und RAM koordiniert. Das ist aber auch eher in Servern wichtig. Du musst darauf also auch keinen Wert legen.

Wenn das Board DDR-4 Bänke hat, dann sollte auch so ziemlich jeder DDR-4 Stick auf das Board passen.

lg m0rz

...zur Antwort

Hey

Soll es ein kompletter Hard-Reset werden? Also alle Daten weg und Win10 frisch drauf?

lg m0rz

...zur Antwort

Mindestens einen PCiEx16 3.0 Slot wird der schon haben. Einfach reinschauen und nach dem Namen des Mainboards suchen. Der sollte irgendwo recht offensichtlich auf dem Mainboard stehen. Den googlest du dann und dann hast du Gewissheit.

Auf der unten stehenden Seite hab ich da was gefunden. In den Spzifikationen steht folgendes drin: ,,PCI Express сonfigurations: 1x16, 2x8, 1x8+2x4 (...) PCI Express slots version 3.0''

http://icecat.de/de_ch/p/hp/l2m91ea/pcs-workstations-0889296565093-Desktop+-+110-501ng+-ENERGY+STAR-26508246.html

Google ist dein Freund.

lg m0rz

...zur Antwort

Ich habe mir vor einer halben Ewigkeit mal eine Maus und ein Headset (G 430) von Logitech gekauft und bin seit dem Ein Logitech-Fanboy.

Das G430 ist noch immer in Benutzung, obwohl es mittlerweile über 5 Jahre alt ist. Und es tut noch immer seinen Dienst wie am ersten Tag. Dolby 7.1, sehr leicht, mit Lautstärkeregler und Mute-Schalter am Kabel, und sogar eigener kleiner Soundkarte über USB ist dieses Ding einfach spitze. Mein Laptop, der eine miserable Soundkarte hat (bei normalen klinken-Kopfhörern und über die integrierten Boxen rauscht es wirklich krass). Doch wenn ich die Soundkarte dazwischenschalte, dann ist das Rauschen weg und der Ton klar. Das Mikrofon ist auch gut. Natürlich nicht das beste, aber bei dem Preis kann man sich wirklich in keiner Hinsicht beschweren. Für 60€ bekommt man hier richtig was.

Eine andere Alternative wär das G35. Das habe ich jetzt seit gut einem Jahr. Und das überzeugt mich auch sehr. Das ist aber ein wirkliches Schwergewicht. Dafür hörst du aber auch nichts von dem, was um dich herum passiert. Der Sound ist auch ein wenig besser als beim
G430. Aber es gibt keine Soundkarte dazu. Und es ist nur über USB ansteuerbar. Mit 110-130€ natürlich schon eine ganz andere Preisklasse. Der Unterschied zum G430 ist aber wirklich merkbar. Viel stabiler gebaut. Schwerer. Besserer Sound. Angenehmere Polsterung. G-Tasten. Besser halt. Aber: Doppelt so teuer aber niemals doppelt so gut.

Beide Headsets haben übrigens geleevte Kabel.

lg m0rz

...zur Antwort

dafür wirst du wohl eine bessere Grafikkarte und eine Bessere CPU brauchen.

Ob das mit einer GTX 1080 schon flüssig auf 2160p läuft weiss ich nicht, aber sicherer wärst du mit einer GTX 1080Ti. Und dazu einen i5 7600k oder sofort einen i7 7700k.

Du hast aber sehr neue und aktuelle Komponenten. Ich würde eher die Einstellungen das Spiels an ein paar Stellen ein kleines wenig runterschrauben. Deinen PC aufzurüsten halte ich für unnötig.

lg m0rz

...zur Antwort