Wir könnten das "Problem Gott" recht einfach lösen: wir ersetzen das Wort "gott" durch : Göttliches Prinzip.

...zur Antwort

Für viele ist der Stand der "Wissenschaft" die Antwort. In der Wissenschaft wird auch tatsächlich Wissen geschaffen. Und zwar ständig neu. Oft auf Grund von unerklärbaren Phänomenen, denen jemand nachspürt und eine Erklärung findet. Dieser Prozess ist nicht abschließend. Deshalb immer wieder was Neues. Wenn Menschen (Millionen!) von außergewöhnlichen (wissenschaftlich - noch - nicht verifizierten) Erfahrungen berichten, dann sind sie entweder Träumer oder gar Irre. Viele wurden deswegen sogar ermordet. Und so kann es passieren, dass die Erde (fast) rund ist. Einseitige Betrachtungen dagegen nicht.

...zur Antwort

Aufladen ist Hokus Pokus, Woodoo. Es reicht, wenn Du ihn bittest, das zu tun, was er tun kann. Das ist Respekt gegenüber dem "Anderen". Der Stein hat alles in sich, was er braucht, um zu sein, was er ist. So wie alles, was ist. Reinigung ist nötig, um Anhaftungen (auch energetische) zu entfernen.

...zur Antwort

Die allerwenigsten Minenarbeiter haben je eine Toilette gesehen, geschweige denn wissen sie, was Klopapier sein soll. Wenn ihre Shorts nicht nur aus Löchern bestehen, können sie sich als Privilegierte betrachten. 5kg Reis im Monat, das ist oft schon Luxus, in Brasilien Bohnen. Wer klaut, stirbt. Das Leben der Minenbesitzer ist aber auch nicht immer rosig. Der Weg zu und vor allem von den Minen, die sich meist am A.... der Welt befinden, wird meist von Banditen belagert - und die wollen nur eins: Alles.

...zur Antwort

Am Anfang war alles Geist. Materie entstand aus dem Geist. Der Geist ist das Reich (Bereich) von dem Göttlichen. Die Entwicklung findet statt ausgehend von dem rein Geistigen Sein durch den Zustand des materiellen Daseins hin zum rein Geistigen, also zurück zum Ursein, welches ein geistiger Zustand ist.


...zur Antwort

stimmt, blauer Zirkon hat Probleme mit Licht. Meine Erfahrung als Steinhändler: er ist nicht stabil. Verblasst.

...zur Antwort

Imperial Jade, wenn sattestes Grün, transparent, zum Verwechseln ähnlich mit einem hochfeinen Smaragd (gem Quality) kann durchaus 8000 $$$ kosten, weil außerordentlich selten, seltener als Smaragd.

...zur Antwort

Glückwunsch, für 100€ einen Stein zu ergattern, der locker mal 15.000€ wert sein kann, das ist echt genial. Aber nicht ungewöhnlich. Im Internet findet man oft ähnliche Angebote, da steht dann dabei: Chatham (was so viel heisst wie : Synthese) oder in den Geschäftsbedingungen steht auf S.16 ganz am Schluss, grau und kleingedruckt: Unsere Firma handelt ausschliesslich mit Synthesen. Wer das versteht oder richtig liest, wird kaum enttäuscht sein, wer aber kein Fachmann ist, sollte einen zu Rate ziehen. Trotzdem: wenn der Ring schön ist, sind 100€ vielleicht doch o.k.

...zur Antwort

Die Übersetzung ist nicht ganz korekt. Besser: Am Anfang war der Ton.

Ich will das nicht weiter erklären, das kann jeder nachempfinden. "Wort" macht wohl bei einem Anfang kaum Sinn.

...zur Antwort

Wie finde ich Erfüllung/den Sinn des Lebens, nachdem ein Pilztrip meine Wahrnehmung so veränderte, dass ich die Freude am Leben verlor?

Hallo liebe Community, ich hoffe sehr, einer nimmt sich die Zeit meine Geschichte zu lesen. Erst einmal zu meiner Person: w/17, ich mache gerade Abitur, bin relativ gut in der Schule (LK: Mathe, Chemie, Physik: Schnitt letztes Jahr 1,2), ich liebe es am Wochenende auf Goas tanzen zu gehen und (normalerweise) kreativ zu sein, Dauerkifferin. Ich liebe die Natur und meine Freunde. Ich weiß nicht, was das für ein Gefühl ist, das sich die letzten Monate in mich hinein gefressen hat. Seitdem ich die Goawelt für mich entdeckt hatte, konsumiere ich leider auch gewisse Drogen neben dem Gras. Von Xtc werde mich jetzt eine längere Zeit fern halten, es ist einfach zu schlimm, wie man sich am nächsten Tag fühlt. Grundloses Weinen, Appetitlosigkeit, Sinnlosigkeit. Wenn ich unter Freunden bin, verschwinden die meisten Symptome. Ich war schon immer ein sehr nachdenklicher Mensch. Manchmal erleuchten mich Gedankengänge so stark, dass ich meine, die Welt besser zu verstehen. Leider sind sie so ungeordnet, ich kann sie nicht fassen, nicht zuordnen. Mein ganzes Leben lang war ich damit beschäftigt unser Universum zu verstehen (zukünftig war Astronomie als Studiengang geplant), aber je mehr Erkenntnisse ich gewinne, desto stärker wird das Gefühl, dass ich nie in Lebzeiten begreifen werde, warum/was/wie wir sind. Jedes mal, wenn ich morgens aufwache, denke ich daran und ich könnte am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben. Gott ist für mich Energie, wir alle sind Energie und wenn ich mir die Tiere angucke, frage ich mich: Warum gibt es Musik, Mode, Schule etc.? Wieso sind wir nicht einfach da. DASEIN, ich möchte einfach nur dasein, alles andere erscheint mir langweilig und unnötig. Ein Ereignis vorgestern hat dieses Gefühl so verstärkt, dass ich mich noch nie so hilflos betrachtet habe. Ich habe mit 3 guten Freunden Pilze gefressen, es stand schon lange auf meiner Wunschliste. Jedenfalls als der Rausch eintritt, war es überwältigend. Ich habe die Dinge plötzlich so gesehen, WIE SIE SIND. Ich habe die Welt ganz klar gesehen, konnte es aber nicht in Worte fassen. Dieses Gefühl der Erleuchtung war so überwältigend, dass ich angefangen habe zu weinen vor meinen Freunden. Ich blickte so neutral auf die Welt, jegliche Art von Neigungen gingen verloren. Und mir wurde klar, dass wir ALLEIN sind und immer bleiben werden, jedoch trotzdem im Großen und Ganzen in einem großen Zusammenhang stehen und alle miteinander EINS sind. Ich hatte ein so unglaubliches verbundenes Erlebnis mit meiner Zwillingschwester, ich habe in sie hinein gesehen, ihre Energie gespürt und umgekehrt. Es war unbeschreiblich. Und seit dem frage ich mich: WARUM MACHE ICH DAS, WAS ICH MACHE? Ich finde keine Freude mehr in Sachen, die mich damals so glücklich gemacht haben. Ich habe keinen Halt. Meine Familie versteht mich nicht, ich liebe sie trotzdem. Mit Liebe (im sexuellen Sinne) kann ich nichts anfangen. WIE FINDE ICH ERFÜLLUNG?

...zur Frage

Was Du erfahren hast, stimmt. Dass Du damit nicht umgehen kannst, liegt daran, dass diese Erfahrung zu früh erfolgte, Du bist noch nicht ref dafür. Nicht jeder kann mit jeder Droge umgehen, das hast Du jetzt zu spüren bekommen. Trotzdem, das was Du erkannt hast, kann Dir niemand mehr nehmen. Akzeptiere es einfach und vergiss es, darüber nachdenken und verifizieren zu wollen. Du wirst Leute treffen, die Dir vieles von dem, was Du wahr genommen hast, erklären werden. Solange Du nicht zur inneren Ruhe gekommen bist, solltest Du besser keinerlei Drogen mehr anrühren. Dein Körper wird sich darauf einstellen und Dein Gehirn wird sich beruhigen. Kein Alkohol! Das macht es nur schlimmer.

Keine Angst, Du kannst es managen.

...zur Antwort

Bernstein kann man schmelzen und den Sand hineingeben und dann abkühlen. Interessanter: in einen natürlichen Bergkristall ein ca. 2-3 mm großes Loch bohren,, Sand hinein und mit Kleber verschließen. Dann als Anhänger montieren (fassen oder bohren).

...zur Antwort

gerolsteiner hat das gut erkannt: Quarzkiesel, kein sonderlich wertvoller Stein, aber hübsch anzuschaun und in der Hosentasche zu tragen. Man kann ihn auch bohren, in Scheiben schneiden und polieren.

...zur Antwort

Glauben ist Nicht wissen. Glaubst Du, dass es Frau Holle gibt? Dass es denUrknall gegeben hat? Dass 1 + 1 zwei sind? Buddha hat einen Gott negiert, dafür das "Göttliche" gesetzt. Das erscheint mir sehr verständlich, denn ganz tief in unserem Inneren wissen wir immer, was "Richtig" für uns ist und was nicht. Das könnte man den göttlichen Funken nennen.

...zur Antwort