eBay - Hat der Käufer hier Anspruch auf den Artikel?

Situation kurz zusammengefasst: Artikel für ca. 100€ auf eBay von uns verkauft. Ein Dritter hat aber, so wie es aussieht, unerlaubt Zugriff aufs Konto bekommen und hat die Bankdaten geändert - also standen nicht unsere da, sondern die des Dritten. (Überweisung) Kurz gesagt, keinem von uns ist das aufgefallen und der Käufer hat die 100€ an dieses Konto gesendet. Aufgefallen ist uns das erst, als wir nach einer Woche mal nachgefragt haben, wo denn das Geld bleiben würde.

Wir habens bei eBay gemeldet, sie haben den Hackerangriff auch bestätigt, meinen aber das weder wir noch der Käufer Schuld hat. Wir haben gestern Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Polizei aufgegeben.

Zur aktuellen Lage: eBay meinte, wir müssten dem Käufer den Artikel vorerst nicht schicken, er solle probieren das Geld zurück zu bekommen. Er meint, er hätte sich informiert und hätte rechtlich Anspruch auf den Artikel, egal ob wir die 100€ bekommen oder nicht.

Frage: Müssen wir ihm nun den Artikel schicken, obwohl wir die 100€ so wies aussieht wohl nicht bekommen? Oder wie sieht das hier aus?

Würde sich hier jetzt nen Anwalt für uns lohnen, obwohl der Streitwert nur 100€ beträgt? Polizei konnte uns da gestern keine Auskunft geben, weil der Typ nur aufgenommen hat und an die richtige Abteilung weiterleiten würde.

Internet, Polizei, Recht, Anwalt, eBay, Gesetz, kaufen, Hacking, Internetkriminalität, Käuferschutz, Verkäuferschutz
6 Antworten