Werde von Eltern schikaniert?

Hallo,

ich werde seit Jahren von meinen eigenen Eltern schikaniert, gemobbt, angesbrüllt, teilweise auch geschlagen.

Die Grenze wurde längst überschritten, sodass ich seit 2-3 Jahren Selbstmordgedanken und Depressionen habe. Nichts diagnostiziertes, sondern eher geheim. Aber ich bin nicht blöd, ich weiss was Depressionen sind. Ich denke fast täglich darüber nach mir das Leben zu nehmen. Habe mich paar mal geritzt, war paar mal kurz vorm Selbstmord, und ich heue jeden Tag wie verrückt vor mich hin.

Meine Psyche ist am Ende. Ich werde von meinen Eltern beleidigt. Mein Vater redet mir immer wieder ein, dass ich nix kann und nutzlos bin, ich sei ein Tier, bin dumm, bin behindert, bin fett, etc. Meine Mutter ist genauso. Mein Vater hat mich auch ab und zu mal geschlagen und fast erwürgt und hat an meinen Haaren gezogen.. Als meine Mutter Nachtschicht hatte. Er war der Meinung, ich war respektlos..Er hat mir verboten es meiner Mutter zu erzählen. schon als ich klein war wurde ich mal von meinem Vater geschlagen, auch als meine Mutter anwesend war. Aber sie hilft mir nicht wirklich.

Ich werde also nur fertig gemacht. Ich werde als Problem dargestellt. Wenn sie ein schlechten Tag hatten, lassen die es an mir aus, ich werde wegen Dingen angeschrien, die ich nicht getan habe, aber HÄTTE tun können. Beispiel : Neben dem Mülleimer, war eine Mülltüte. Ich wurde von meinem Vater übertrieben angebrüllt und fertig gemacht, weil ich angeblich die Mülltüte (sauber) dahin getan habe. Dann kam raus, dass es meine Mutter war. Ich habe keine Entschuldigung oder so bekommen. Ich wurde weiter fertig gemacht, weil laut meines Vater ICH ES JA AUCH HÄTTE TUN KÖNNEN.

Das ist alles so verdammt ungerecht.

Ich habe keine Freunde. Nur ein Freund (Fernbeziehung). Ich bin Einzelkind und alle unserer Verwandten/Bekannten lieben meine Eltern. Ich habe meine ältere Cousine als einzige erwachsene Ansprechpartnerin, aber sie liebt meine Eltern, und schwärmt für sie. Aber niemand weiß, wie meine Eltern wirklich sind..

Ich bin mittlerweile 18, mache eine schulische Ausbildung, achja apropos Ausbildung.. Bekomme 500€ Lohn in meiner Ausbildung, aber es wird dem Konto meiner Eltern zugeschrieben. Ich kriege nix von meinem Geld.. Ich habe also niemanden dem ich mich zuwenden kann, kann nicht wegziehen. Bin einfach alleine mit ein Haufen Problemen.

Hat jemand Tipps ? Ratschläge ? Jemand schon ähnliches erlebt ?

...zur Frage

Das von Dir ist ein wichtiger Hilferuf!

Den ersten Weg, den Du gehen solltest ist zum Jugendamt!

Du wirst mit großer wahrscheinlichkeit in ein Jugendheim kommen, wo es Dir besser gehen wird. Dort wirst Du psychologische Hilfe bekommen.

Im Grunde genommen brauchen Deine Eltern Hilfe. Du musst aber für Dich nun gegoistisch sein und diesen Schritt zum Jugendamt gehen.

Und lass Dich von keinem Menschen runtermachen! Sag Dir selbst, das Du ein wertvolles Geschöpf bist, ein Kind Gottes! Niemand hat das Recht Dich runterzumachen! Alle Menschen, die Dir unrecht tun haben ein Problem mit sich selbst.

Arbeite an Deinem Selbstwert.

...zur Antwort

Ich habe gute Neuigkeiten für Dich:

Meine Mutter ist 1,52 m groß und mein Vater war ca. 1,62 m groß.

In der Schule als ich so 12 bis 15 Jahre alt war, war ich immer der Kleinste!

Heute bin ich 2 cm größer als mein Bruder, also 1,72 m groß.

Und ich denke Du machst Dir ein Kopp um nichts! Du wirst bestimmt mindestens die gleiche größe wie ich bekommen! D.h. Du bist noch in gutem Wachstum!

Kleinwüchsig sind Menschen unter 1,20 m!

Mensch, wie langweilig wäre das Leben, wenn es nicht Menschen geben würde zwischen 1,20 m und 2,40 m!

Als kleiner Mann hast Du viel mehr Vorteile! Im Sprint bist Du schneller als die mit Ihren langen Beinen! Bist im Normalfall viel gelenkiger und musst im Leben nicht so häufig auf Deinen Kopf achen, das Du Dich nicht stößt!

Und wenn Du mal hinfällst, so tust Du Dir viel weniger weh, als ein größerer Mensch. Zitat: Je größer man ist, desto tiefer fällt man.

Herz, Leber, Lunge und Nieren müssen (wenn sie voll ausgebildet sind und da gibt es meist keinen so großen Unterschied zwischen großen und kleinen Menschen) weniger arbeiten.

Ein Mensch über 2 m stirbt statistisch gesehen früher an Herz, Kreislauf, Lungenversagen als der Durchschnittsmensch bzw. der kleine Mensch.

Ich habe gelernt, das es viele Vorteile gibt, wenn man etwas kleiner ist als der Durchschnitt, wenn man auf seinen Körper achtet, sich selbst akzeptiert und sich selbst liebt.

Liebe das Leben!

...zur Antwort

So sehen die Schrauben aus:

http://www2.pic-upload.de/img/32353885/scrash2.jpg

...zur Antwort

Ich kann Deine Freundin absolut verstehen!

Versuche mal am Wochenende ohne alkoholische Getränke auszukommen! Und Du wirst merken, das Deine Freundin nicht mehr sauer auf Dich reagiert.

Alkohol ist die schlimmste Gesellschaftsdroge (zusammen mit Nikotin) und macht schneller Abhängig als Du denkst!

Wenn dann noch dazu kommt, das irgendwelche Angehörigen in der Familie Deiner Freundin (Vater, Mutter etc.) regelmäßig trinken und sie somit zu einer Co-Alkoholikerin (d.h. sie muss mit den negativen Launen Ihrer Eltern etc. klarkommen), dann hättest Du die Lösung.

Ich will Dir nicht ins Gewissen reden:

Auch wenn Du (schon) 18 Jahre alt bist, weisst Du, wie sich Alkohol auf Deinen Körper und Seele auswirkt. Jedoch kann man auch mit alkoholfreien Getränken bei Freunden etc. gut draufsein und Du hast damit einen freieren Kopf und stehst nicht in der Gefahr irgendwann vom Alkohol abhängig zu werden, was sehr schnell passieren kann...


...zur Antwort

(Probleme/Religion) Bin Ich lesbisch?

Hallo Leute, Wie ihr gelesen habt, weiß ich nicht ob ich homosexuell bin.Ich bin 14 und hatte/habe keine Beziehung.Ich möchte auch keine haben und finde es noch zu früh. Also fangen wir mal so an, ich habe vor einigen Tagen/Wochen gemerkt dass ich lesbisch sein könnte.Ich weiß es aber nicht genau.Es ist total komplitziert was meine Gefühle angeht die ich ja auch selber garnicht verstehe.Ich habe Gefühle für ein Mädchen aber kann es für mich selbst noch nicht genau bestätigen.Vorallem ist mein größtes Problem das ich mir eine Beziehung mit Jungs aber auch Mädchen vorstellen kann. Bis jetzt wissen es nur 3 meiner Freunde und ca 5 weitere Freunde denen ich nur sagte das es sein könnte obwohl ich mir eigentlich sicher bin das ich lesbisch bin aber irgentwas hält mich dann doch auf. Und jetzt kommen wir zum "Drama". ich bin muslimin(sunnitin), ich gehe jeden Samstag und Sonntag in die Moschee,lese den Koran,faste,bete und liebe den Islam.Ich möchte nach meinem Studium mit dem Geld, was ich durch einen Nebenjob verdiene(in der Zukunft insAllah), zu Hac. Anschließend möchte ich mich bedecken uns sowas halt. Aber im Islam ist es haram homosexuell zu sein ( so weiß ich es ) und daher habe ich große Sorgen.Ich möchte nichts falsches machen was eine sünde ist aber meine Gefühle kann ich nicht leugnen, ich kann meine Gefühle nicht unter Kontrolle behalten und kann sie nicht bekämpfen.Auch wenn ich garnicht lesbisch sein will kann ich nicht bestimmen ob ich mich zu einem mädchen hingezogener fühle als zu einem jungen.. Hat jemand ( am besten ein muslime) villeicht einen Rat oder kann mir sagen was mit homosexuellen Leuten passiert?

...zur Frage

Hallelujah!

Ich bin kein Muslim. Ich bin Christ.

Wir leben im Jahre 2016 und ich möchte Dich bitten: Geh mal bitte in Dein Gefühl rein!

Was möchtest Du?

Möchtest Du Dir von Deiner Religion vorschreiben lassen, wie Du Dein Gefühl unterdrücken sollst?

Wenn Du das tust, dann gehst Du kaputt!

Tue das, was Dir Dein Gefühl sagt. Aber tue bitte nicht das, was Dir Deine Religion vorschreibt, ausser es ist mit Deinem Gefühl vereinbar.

Ich bin Christ! Aber ich lasse mir nicht von "meiner" Religion vorschreiben was ich fühlen, denken und wie ich handeln soll!

Wichtig: Wenn Du für Dich entschieden hast, was das Beste für "Dich" ist und Du nach "Deinem" Gefühl gehst, aber Dich von "Deinem" Umfeld bedroht fühlst, so empfehle ich Dir ein Frauenhaus in "Deiner" Nähe! (vorerst eine dortige Beratung.)

...zur Antwort

Sprech mit Deinem/r Lehrer/in offen darüber und sag Ihr/Ihm, das die 6 ein Ausrutscher war. Frag Sie/Ihn, was "Du" machen kannst, um eine 3 im Zeugnis zu bekommen.

Unabhängig davon möchte ich jetzt mal eine Geschichte erzählen: Ich stand im Zeugnis in Deutsch immer auf "mangelhaft". Deutsch ist auch nicht mein Fach!

Als wir ein Buch gelesen hatten, so wusste ich, das zumindest eine Zusammenfassung des Buchs ein bestandteil der Arbeit sein wird. Somit habe ich mir schon zuhause die Arbeit gemacht und habe mir aus dem Internet eine gute Zusammenfassung zurechtgelegt und hatte diese ein bischen Abgeändert und aufgeschrieben.

In der Arbeit habe ich den Zettel einfach unter mein Pult gelegt und während der Arbeit neben mir auf den Tisch gelegt. Denn wir schreiben Aufsätze stets vor.

Das war das erste mal in meinem Leben, das ich gepfuscht hatte. In Mathe brauche ich nicht zu fuschen!

Und es wurde eine "2"!

Aber bitte nicht zwingend nachmachen! Erst einmal mit deiner/m Lehrer/in sprechen, inwiefern Du Deine Note so sehr verbessern kannst, das Du Deine 3 bekommen kannst.

...zur Antwort

gib bitte mal Dein Wohnort an.

Und falls Du in meiner Nähe wohnst, so kannste mich ja mal abholen. Denn es gibt so vieles, was man sich anschauen kann, wenn man ein Auto hat!

Ggf. einfach mal bei googlemaps reinschauen und den Radius immer größer machen...

...zur Antwort

Kein Mensch kann Dir das beanworten! Nur Du selbst!

Geh nach Deinem Gefühl!

Egal welcher Kultur er angehört: Wenn Du wirklich Liebe verspürst, so gehe dem nach! Das ist gut so!

Nur in dem Moment ist Vorsicht geboten, wenn er Dir Kultur "überstülpt" mit der Du Dich nicht wohlfühlst und Du als Frau "Mensch 2.Klasse" bist!

Solange Du Ihn liebst und er Dich liebt, achtet und Ihr beide die gleicht Feiheit habt, so ist gegen Eure gegenseitige Liebe nichts einzuwenden!

...zur Antwort

Je nach Gefühlslage: Nimm Dir mal einen kleinen Moment Zeit und geh in das Gefühl rein und frag Dich: Was ist das jetzt für ein Gefühl? Was macht Dich jetzt gerade traurig? Oder was bringt Dich gerade zum lachen? Ist das gerade okay so? Ist Dir das unangenehm?

Egal ob Du traurig bist oder es Dir gut geht: Versuche den Zustand nicht als unangenehm zu betrachten! Wichtig ist, das Du dann den Moment geniesst und nicht dagegen ankämpfst! Das ist zwar leicht gesagt! Aber jeder Mensch hat solche Stimmungsschwankungen! Und lass Dir hier von Anderen nicht einreden, das dies eine Krankheit oder Depression (oder Ähnliches) sei.

Mit 15 Jahren ist das natürlicherweise sehr ausgeprägt. Habe Vertrauen und lass Dir sagen: Das geht vorbei...

...zur Antwort

Sprech mit Deinem Sportlehrer ganz offen wegen Deiner Ängste!

Gerade er kann Dir am besten helfen, diese Ängste evtl. zu überwinden. Denn er wird auch pädagogisch geschult sein.

Oder wenn Du Ihm nicht vertrauen magst/kannst, so gehst Du zu einem/r Lehrer/in Deines vertrauens.

Abgesehen glaube ich kaum, das eine Sportnote das Zeugnis versauen könnte?! Das gab es bei uns nicht!

...zur Antwort

Wenn Du zuhause bist, so ist das ja wohl absolut egal, wie Du Dich dann kleidest. Hauptsache Du fühlst Dich wohl!

Ich trage meist eine Jogginghose zuhause. Und wenn ich weiss, das ich nicht mehr raus muss und evtl. kein Besuch mehr zu erwarten habe, so ziehe ich frühzeitig schon mein Schlafoutfit (Badeslip und T-Shirt) an.

...zur Antwort

Wenn er nicht gerade in den Nachtruhe-, Mittagszeiten oder an Sonn- oder Feiertagen bohrt, muss man das leider akzeptieren. Ansonsten müsste man Ihm irgendwie nachweisen, das er mit Vorsatz Dich als Nachbar/in mit seinem Bohren ärgert. Aber das ist (fast) unmöglich!

...zur Antwort

Zieh in eine Kellerwohnung und gehe nicht mehr raus!

Scherz beiseite: Nun mal im ernst, auch wenn Du das nicht hören magst: Anhand von Michael Jackson siehst Du, das es Möglichkeiten gibt, die aber keine/r empfehlen kann.

Akzeptiere Deine Natur! Denn das macht Dich individuell!

...zur Antwort