Dieser Gewinn ist so, als ob du Schweinefleisch gewonnen hast. Würdest du dieses verbotene Schweinefleisch essen oder deiner Familie zum Essen geben?

Halte das Geld so weit weg von dir wie du nur kannst. Am besten zurückgeben. Aber nimm nichts davon.

...zur Antwort

Solch eine Frage sollte für dich als gläubige Muslima grundsätzlich unwichtig sein. Lass dir ein Halsband, eine Uhr, ein Ring oder ähnliches geben, und schließ das Thema ab. Wahre Größe würdest du zeigen, wenn du ausschließlich um eine symbolische Brautgabe bittest. Aber wenn ihr in eurem Kulturkreis alles vor euren Verwandten auspacken müsst, wirst du über deinen Schatten treten müssen. Wenn du von deinem zukünftigen Mann möchtest, dass er deinen Wert mit Geld misst, wirst du ohne Zweifel die Verliererin sein. Lass das nicht zu und nimm kein Geld.

...zur Antwort

"Christen würden niemals behaupten, Kreuzzüge hätten nichts mit dem Christentum zutun."
Lächerlich

...zur Antwort

Den Koran darf man egal in welcher Sprache lesen wann man möchte. Alles andere macht wenig Sinn.
Wenn man den Koran nur lesen dürfte, wenn man die Gebetswaschung hat, dann dürften nur ausschließlich Muslime den Koran lesen, da es fur Nichtmuslime die Gebetswaschung gar nicht gibt. Und wenn Nichtmuslime den Koran trotzdem lesen dürften, dann Muslime sowieso.

Übrigens: Es gibt keine einzige Überlieferung des Propheten oder gar ein Koranvers der anspricht, wann man den Koran lesen darf und wann nicht. Der Prophet hatte nie in seinem Leben den Koran wie wir ihn als Buch haben in der Hand. Darum kann von ihm auch nicht solch eine Anweisung kommen.
Außerdem dürften dann Frauen den Koran über mehrere Tage im Monat permanent nicht lesen. Sinnlos.

Den Koran mit Gebwtswaschung zu lesen ist schön und erwünscht, aber kein notwendiges Kriterium.

...zur Antwort

Ich antworte mal ganz klar.
Gott hat dich dazu verpflichtet im Ramadan zu fasten und nicht Leistungssport zu treiben.
Leistungssport ist keine Rechtfertigung nicht zu fasten. Das heißt du musst dich entscheiden. Entweder du tust was Gott von dir im Ramadan erwartet. Oder du machst im Ramadan was du lieber tust.
Wenn dein Körper im Ramadan Schaden nimmt, weil du neben dem Fasten auch Leistungssport gemacht hast, stehst du in voller Verantwortung dafür.

...zur Antwort

Interessiert euch für ihre Interessen. Ein interessiertes statt vorwurfsvolles "Warum" gibt sehr viel Aufschluss.

...zur Antwort

"Relativ streng gläubig" sagt einiges.
Der Bruch eines Schwurs wird durch die Speisung von Armen oder Fasten beglichen.
Entweder man ist gläubig oder nicht.

...zur Antwort

Horoskope sind vollkommen irrational, ausgedacht und ohne Logik. Horoskope gehen davon aus, dass es 12 typen Menschen gibt. Für jeden Monat ein Sternzeichen. Das ist erst mal quatsch. Jeder Mensch ist individuell. Jemand der am 19.02 geboren ist, ist Wassermann. Und jemand der 2 Sekunden später geboren ist, ist Fisch. Was haben jetzt diese 2 Sekunden mit meinem Charakter zutun? Was ändert das an mir?
Also alles vollkommener Quatsch.

...zur Antwort

Auf dem Attest steht nicht der Grund, da es eben nicht notwendig ist. Wenn du denkst, dass sie sich Sorgen macht, dann kannst du sie ja beruhigen. Aber wenn sie neugierig ist, dann sag besser nichts. Du fragst sie ja auch nicht aus.

...zur Antwort

Schonmal an das junge Alter gedacht? Viel viel zu jung

...zur Antwort

Die arabischen Juden und Christen haben auch vor dem Propheten Muhammad Gott Allah genannt. Wenn man im arabischen Raum Dialog der Religionen führt, denken alle Christen, Muslime und Juden den selben Gott. Aber in Deutschland denkt man schon Muslime glauben an Allah und Christen an Gott. Schwachsinn. In den meisten Koranübersetzungen steht auch Gott und nicht Allah in den Versen.

...zur Antwort

Muslimischer Freund will nicht, dass ich in die Sauna oder schwimmen gehe und dass ich mich weiblich kleide - was ist Eure Meinung?

Hallo zusammen!

Ich bin 28 Jahre alt, voll berufstätig und Christin (aber nicht sehr gläublig). Ich habe eine sehr gute Ausbildung und bin auch beruflich erfolgreich.

Seit letztem Jahr unterrichte ich in meiner Freizeit ehrenamtlich Asylwerber und lerne mit ihnen gemeinsam Deutsch.

Im Herbst habe ich mich in einen Asylwerber aus dem Irak verliebt. Unsere Liebe ist einfach unglaublich. Ich kann das alles nicht glauben. Ich hatte schon einige Beziehungen, aber nichts, was vergleichbar war.

Noch weiß niemand von unserer Beziehung - weder Freunde noch Familie noch andere Asylwerber im Haus. Niemand.

Er ist sunnitischer Moslem, aber nicht sehr gläubig. Er raucht, trinkt Alkohol und betet nicht.

Letzte Woche hat er mir gesagt, dass er sein Leben mit mir verbringen will und ich glaube ihm das. Es geht ihm genau so wie mir.

Ich bin eine sehr starke und selbstständige Frau und kann mich mit meinem Geld selbst versorgen. Natürlich bin ich nicht bereit, ihn in nächster Zeit zu heiraten (ich will gar nicht heiraten) - das weiß er auch. Und ich bin keine Frau, die sich von ihrem Mann vorschreiben lässt, was sie tun darf oder nicht.

Er hat nun aber einige "Wünsche" an mich, von deren Erfüllung es abhängt, ob er den Rest seinens Lebens mit mir verbringen will. Er wünscht sich:

  • dass ich nicht mehr in die Sauna gehe (ich gehe 2-3x pro Jahr und genieße es sehr),
  • dass ich nicht mehr schwimmen gehe (außer in Schwimmbäder für Frauen, die es in Österreich kaum gibt) und
  • dass ich mich anders kleide (keine Röcke, kein Ausschnitt - ich ziehe mich sehr gerne "weiblich" an; allerdings nicht beim Deutsch-Unterricht mit den Asylwerbern)

Ich bin nicht bereit, diese Sachen und meine Freiheit aufzugeben, da wir in Österreich unsere freien Entscheidungen treffen dürfen - egal ob Mann oder Frau.

Ich habe aber auch große Angst, dass ich ihn verlieren könnte. Es scheint - und ich war schön öfter verliebt - dass das wirklich die Liebe meines Lebens ist.

Ich sage ihm immer, dass er jetzt in Österreich ist und unsere Werte respektieren und tolerieren muss. Aber er beharrt auf seine Meinung, da seine Wünsche nur dazu dienen, mich zu schützen, ich die Frau seines Lebens bin und er mich vor anderen Blicken schützen will. Noch dazu ist er SEHR eifersüchtig.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Konntet ihr eure Männer davon überzeugen, dass sie unsere Werte annehmen oder zumindest akzeptieren und tolerieren?

Was ist eure Meinung?

Danke, Lea

...zur Frage

Irakischer Muslim, der raucht, Alkohol trinkt und auch unverheiratet mit einer Frau leben will/kann also Unzucht treibt. Also der Antimoslem.
Und jetzt will der Antimuslim solches von dir. Solche Leute kann ich einfach nicht ernstnehmen.
Sag ihm, wenn du mit dem Rauchen und Trinken aufhörst und mich heiratest, dann tu ich das, was du willst. Dann wirst du sehen, ob er es ernst meint.

...zur Antwort

Gläubig, aber wenn es um Alkohol und Sex geht, egal. Das ist lächerlich. Immer wenn die Eltern in einer Ehe was zu melden haben -was nicht unbedingt immer schlecht sein muss- gibt es nur Streit, Druck und Unmut, wenn sich die Familien nicht verstehen. Wenn deine Familie in NRW und ihr in Bayern lebt und euch im Jahr paar Tage höchstens sieht, dann zumindest vielleicht. Aber wenn der Junge wirklich religiös wird, dann wird es schon fast sinnlos.

...zur Antwort

Das Thema ist grundsätzlich vollkommen Inordnung und auch notwendig. Jedoch sind meist die Inhalte und Methoden kritisch. Ein Aufklärungsfilm ist angemessen, aber es kommt darauf an, wie explizit alles ist. Erotik und Pornographie sind fehl am Platz.

...zur Antwort

Wechsel Kopftuch gegen Makeup aus und du hast meine Meinung.

...zur Antwort

Das Feuer / Die Flamme ist schön, doch gâbe es keine Asche

Ein Verwundeter kennt seine Wunden

In den Graben, den du deinem Freund schaufelst, wirst du irgendwann selber fallen

Fälle den Baum nicht von ihrer Wurzel

Jede Sünde öffnet den Weg zum Unglauben

...zur Antwort

Du urteilst pauschal über eine große Gemeinschaft und suggerierst, dass es 'das' Alevitentum gibt und alle Alevite so denken. Das ist falsch und stimmt nicht.
Einige Aleviten verstehen das Alevitentum eher als eine sufische Form des Islam. Wenn du dir die Rituale der Sufis und Aleviten anschaust, findest du viele Parallelen. Oder als eine islamische Kultur bzw. Identität.
Andere verstehen das Alevitentum als eine Rechtsschule oder Abzweig des trad. Schiitentums. Und Schiiten nennen sich auch Muslime.
Viele Aleviten beten 5 mal am Tag und fasten im Ramadan. Alevite zu sein, ist ihre Identität, die sie nicht ablegen werden/sollen/dürfen/müssen/können.
Und andere Aleviten sehen das A..als eine eigenständige Religion.

...zur Antwort

Beim Kopftuch geht es nicht nur darum die Haare zu verdecken, sondern in der Öffentlichkeit und im Gebet vor Gott das Haupt zu bedecken.

...zur Antwort

Je öfter du ein ein Wort schreibst, desto schneller und einfacher fällt es dir unter Druck. In der Grundschule mussten wir im Förderunterricht immer Texte abschreiben. Jetzt kapier ich auch warum. Auch immer Satzstrukturen usw wiederholen.
Je...desto; einerseits andererseits, zum einen zum anderen. Gute Satzanfänge, ;besonders wenn du Argumentationen formulieren willst. Lerne viele Synonyme und verschiede Verben für "sagen". Und lies dir viele Aufsätze zu deinen Themen durch.

...zur Antwort