Was für ein Geräusch ist es denn überhaupt?

Eher ein Rauschen oder ein Klopfen?

Woher weisst Du, dass das Geräusch vom Nachbarn kommt?

Ist es ein neueres Haus oder ein älteres mit alter Heizung? Wenn älter, dann könnte das Geräusch von der Umwälzpumpe kommen.

Wenn es Fernwärme ist, würde ich mich beim Rauschen an den Wäremlieferanten wenden, ob er sagen kann, woher das Geräusch kommt. Rauschen wird durch zu hohe Strömungsgeschwindigkeit des Wassers im Rohrnetz erzeugt. Es könnte aber auch an den Heizungsventielen liegen, die nicht weit genug geöffnet sind (beim Nachbarn)

...zur Antwort

Untersuche einmal die Zeitschaltuhr unten rechts und versuche herauszufinden, was damit geschaltet wird. Es kann sehr gut sein, dass das für eine elektr. FussbHeizung ist (dürfte sich aber auch auf Deiner Stromrchnung deutlich bemerkbar machen!). Wenn es die FHZ ist Schaltuhr auf Funktion überprüfen-> ich würde da sofort einen Elektriker einschalten, der kann dann alles gleich richtig machen, z.B. Abklemmen.

...zur Antwort

Klinker ist teurer als Putz in der Herstellung, dafür hat man dann aber keine Unterhaltungskosten (Putz spätestens nach 8 Jahren neu anstreichen).

Klinker ist eine Festlegung für immer, Putz kann unterschiedlich gestrichen werden.

Klinker ist hochwertiger = höherer Wiederverkaufswert.

...zur Antwort

Das Wohnen (Kaltmiete + Nebenkosten + Telefon und Rundfunk) sollte niemal mehr als 1/3 des Nettoeinkommens betragen.

Wenn Du Dich an diese Faustregel hälst bist Du gut unterwegs. Überschreitest Du dieses Verhältnis wirst Du entweder in Schulden abrutschen und irgendwann Zwegat brauchen oder aber Du musst sowas von knausern, dass das Leben keinen spass mehr macht.

Also vorher genau kalkulieren!

Meistens ist das Problem nicht die Wohnung zu finden sondern für ein sicheres und auskömmliches Einkommen zu sorgen.

Ohne Fleiss kein Preis.

Viel Glück bei der Lebensplanung.

...zur Antwort

Historisch gewachsene Bedingungen (Grundstücksgrenzen/ Ortskerne) und Platzmangel und Berücksichtigung der Topographie (ein San Franzisko wird es in Europa niemals geben),

die sich über Jahrhunderte entwickelt haben, bieten andere Planungsparameter als eine vom Reisbrett zu planende Stadt in einem Niemansland.

Deshalb haben die Amerikaner auch keinen guten Geschmack entwickelt. San Franzisko ist da ein Ausnahme, der Rest der Städte ist beliebig austauschbar.

Geschichtlich gesehen gehört der Amerikaner eher zu den nomadischen "Völkern" und nicht zu den sesshaften. Das spiegelt sich auch in der Bauweise wieder, die nach einem Sturm dann auch erneuert werden muss.

Ausserdem gibt es keine geschichtliche Entwicklung, da durch die Migration ein Vielvölkergemisch entstanden war, dass sich überwiegend um das Überleben kümmern musste und den Luxus Wohnen nicht auf dem Zettel haben konnte.

Die amerikanische Bauweise verrät auch etwas über die Soziologie der Menschen, das kann man auch am merkwürdigen Wahlsystem ablesen.

Andererseits konnte sich durch die Abwesenheit von Geschichte auch eine starke Innovationskraft etablieren, ein Vorteil gegenüber Europa, das geschichtlich verwurzelt war und deshalb nicht so innovativ.

Deshalb besuchen die Amerikaner auch so gerne Europa, weil hier so eine gewaltige Vielfalt im Städtebau und Kultur bewundert wird.

...zur Antwort

wenn Du etwas falsch eingeklickt hast, dann muss es auch zu entklicken sein! Ein Klickmechanismus hat nromalerweise auch einstellschrauben, diese würde ich komplett herausdrehen und dann geschickt "fummeln", das muss gehen! Bilder würden sehr helfen!

...zur Antwort

Wie werde ich meine aufdringliche Nachbarin wieder los?

Seit 1 Jahr kommt meine Nachbarin dauernd zu mir. Sie ist total langweilig, sitzt dann ewig in meiner Küche, fragt mich über alles aus. Wenn sie wieder geht bin ich meistens total matschig und hab zu nix mehr Lust, auch wenn ich gerade was mit Energie angefangen hatte. Also auch noch ein Energievampir. Guckt auch dauernd aus dem Fenster, ob ich da bin, wenn mein Auto weg ist weiß sie meistens wo ich bin, stöbert mir im Facebook nach. Sie sagt ich sei ihre beste Freundin, wohl weil sie keine andere hat. Wenn ich auf ihr Klingeln nicht aufmache (leider ist meine Tür nicht durchsichtig, hab auch schon den Postboten stehen lassen weil ich dachte sie sei es) kommt sie einfach durch den Garten zur Küchentür rein. Dummerweise hab ich ihr das mal gestattet, als ich vor kurzem sagte sie soll doch klingeln weil ich das nicht mehr möchte, meint sie, sie wolle gucken ob es mir gut geht. Neulich ab ich mich echt eingesperrt weil ich in Ruhe baden und dann einen Film gucken wollte, aber das kanns doch nicht sein! Heut rief sie an, erst Festnetz, dann Handy, sie meinte ich hätte doch heute noch was vor und ob sie noch kurz vorbeikommen könnt. Ich hatte gar nichts vor, wo nimmt sie die Info her?, und hab dann gesagt ich hätte gerade zu viel zu tun und müsste ja gleich weg. Mir wird das echt zu blöde, jetzt auch noch herumlügen weil ich diese Person nicht bei mir haben will, aber ich check irgendwas nicht. Will ja auch nicht dass sie traurig ist und rumheult. Vor allen tratscht sie dann irgendeinen Müll im Dorf rum... Über coole Lösungsvorschläge freu ich mich, aber dass ich selber schuld bin weil ich es so weit kommen ließ weiß ich schon.

...zur Frage

Da gibt es nur eines: Haltung zeigen und Position beziehen.

Ich würde konsequent die Botschaft rüberbringen, dass ich "leider" im Moment keine Zeit habe.

Wenn Du das einige male konsequent durchziehst, wird Sie es merken und sich zurückziehen.

Wenn Sie es nicht merkt, dann würde ich deutlicher werden mit einer freundlichen aber klaren Aussage: Hör mal, ich bin an einer friedlichen Nachbarschaft interessiert aber ansonsten möchte ich bitte, dass mein Privatleben respektiert wird.

Wenn sie es dann immer noch nicht schnallt, dann  "Lass mich bitte in Ruhe!"

...zur Antwort

nach Berlin ziehen ist es zu empfehlen?

Hallo,

seit ich das letze mal in Berlin war und mein Freund (wohnt in Berlin) und meine Mutter mich gefragt haben ob ich nach Berlin ziehen möchte habe ich erst abgelehnt. Doch seit ich wieder Zuhause bin (Ruhrgebiet) kommt mir immer wieder der Gedanke vl nicht doch nach Berlin zu ziehen. Das wäre wenn dann erst aber in frühstens 4 Jahren möglich, es sei denn ich mache mein Ausbildung schon in Berlin.

ich bin mir nur ein bisschen unsicher, wie das so alles von statten gehen soll. Ich habe hier ja (auch wenn es ehr weinige sind) meine Freunde und wie soll ich Wohnung und arbeit finden wenn ich nicht da wohne. ich will nicht noch Monatelang bei meiner Tante einquartieren. Auch wird Berlin von den Mieten immer teuer und ich will jetzt nicht unbedingt in Spandau oder Treptow wohnen. Tegel/Reinickendorf, da wo meine Tante wohnt fnde ich schön vielleicht auch FH.

Meine Tante selbst, will irgendwann aus Berlin raus richtig Bodensee, sie saht in Berlin zu leben wird immer unschöner und die Stadt immer voller. Ich will nichts besonders, ich will einfach nur ein "normales" leben führen. Einen sicheren Job haben, Kinder weiß ich noch nicht. Meine Familie zu verlassen, habe ich kein problem mit. geboren bin ich in Leipzig und habe da auch Familie, lebe aber seit meinem 3 Lebensjahr im Pott. Ich kenne es also von klein auf, das meine Familie zerstreut in Deutschland lebt (Oma in Bayern, Tante in Berlin) Ursprünglich kommen alle aus Leipzig, haben aber der Stadt den rücken gekehrt, das reisen liegt mir scheinbar im Blut.

Ich weiß das ganze ist noch zu früh, jetzt umziehen geht eh nicht, aber wer hat Erfahrung damit. Wer lebt oder hat selber in Berlin gelebt und kann mit Bericht erstatten?

...zur Frage

Berlin ist eine Weltmetropole. Aber ohne Existenzgrundlage und kein soziales Umfeld ist es eher nicht zu empfehlen. Wenn Du dort einen Job hättest wäre es bereits was anderes.

Ich bin ein Berlin-Fan und plane dort meine nächsten Jahre zu leben.

...zur Antwort

Der Feind des Schalls ist die Masse. Nimm Kalksandvollsteine (die ohne Löcher)

...zur Antwort

dauert es gemessen 1 Minute oder nur gefühlt 1 Min bis das Warmwasser am Hahn ist?  1 Min. ist doch schon sehr lang, da gehen ja mindestens 5 - 10 Liter jedesmal verlohren. Ich vermute, dass hier keine Zirkulationsleitung installiert ist und der Druck in der Warmwasserleitung zu niedrieg ist (wie kommt das Wasser aus dem Hahn? schnell oder schwach?)

Kalte Heizkörper enstehen, wenn die Heizung nicht eingeschaltet ist, oder das Ventiel am Heizkörper nicht geöffnet (Ventil öffnen) ist oder wenn Luft im Heizkörper ist (entlüften) oder die Vorlaufthemperatur zu niedrieg eingestellt ist. Manchmal dauert es allerdings auch eine gewisse Zeit, bis der Heizkörper warm wird, wenn vorher abgeschaltet war.

...zur Antwort

Bei einer Aussenwand soll die Wärmedämmschicht immer soweit aussen liegen wie möglich. Es gibt unterschiedliche Systeme des Wandaufbaues.

Ein klassischer Wandaufbau ist mit der Suchmaschine Deiner Wahl leicht zu finden. Guckst Du hier zB.

http://www.baunetzwissen.de/standardartikel/Mauerwerk_Zweischalige-Aussenwaende_162704.html

...zur Antwort

Wenn der Schimmel auf einer Silikonfuge ist, dann liegt das am Alter der Fugenmasse. Wenn man die erneuert ist das Problem für geraume Zeit gegessen. Altes Silikon ist ein Brutplatz für Schimmel.

Nicht jeder Schimmel ist gesundheitsgefärdend.

Schimmel bildet sich dort, wo es lange feucht ist. Das kann z.B. durch Kältebrücken entstehen, da nützt dann auch das Lüften wenig, Heizen schon eher.

Ein Badezimmer sollte immer gut geheizt sein, was aber nicht immer der Fall ist.

Lüften ist natürlich auch wichtig, aber ebenso wichtig ist das heizen.

...zur Antwort

Grundsätzlich kann auch eine 11,5 er Wand eine tragende Wand sein, besonders in Altbauten.

In den Plänen von damals wurden die tragenden Wände entsprechend hervorgehoben dargestellt.

Grundsätzlich sollte man sich davor hüten, einfach so eine Wand abzureissen, dass kann gewaltig ins Auge gehen.

Ein Haus kann sich infolge von durchgeführten Änderungen durchaus stark in seiner Statik verändern. Deshalb rate ich Dir dringend den Bestand dauraufhin zu überprüfen, ob sich das Haus noch in dem Zustand befindet, wie es einmal geplant worden ist.

Wenn Du eine Wand abreissen willst, sollte man sicher sein, dass

1. keine Deckenlasten von oben auf dieser Wand lagern,

2. das keine Wand im oberen Geschoss da drauf steht,

3. das keine Dachlasten in diese Wand eingeleitet werden und

4. das diese Wand keine aussteifende Funktion für Seitenwände / Aussenwände hat.

Erst wenn sichergestellt ist, dass es sich um eine "freie Wand" handelt, sollte man zur Tat schreiten.

Wenn es zu unübersichtlich ist, sollte man einen Fachmann (Statiker, Architekten, Bauingenieur vom Fach) hinzuziehen. Auch die Landesbauordnung ist wichtig zu beachten, es könnte sein, dass eine solche Veränderung genehmigungspflichtig (Bauamt) ist.

...zur Antwort

über den Daumen hier eine Zahl zu nennen, erfordert das Bewusstsein, dass diese Zahl dann eben auch nur über den Daumen ist. Die Streung ist zu groß um eine Entscheidung darauf abzusetzen.

Nur mal so:

pro neuem Fenster solltest Du mit 500 € kalkulieren, pro m² Fussbodenbelag mindestens 50 €/m² + Unterbau wie Estrich oder Holzkonstruktion + Dämmung. Aussenanlagen kosten auch Geld. Wandoberflächen ebenfalls. Türen ? Fussleisten?. Sanitärbereich kostet schnell 5.000,-€ pro Bad.

Ich würde Dir empfehlen, einen Architekten eine Kostenkalkulation machen zu lassen.

...zur Antwort