Erbengemeischaft Vermietung von gemeinsamen Eigentum?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo flyordie17395,

ich denke auch du solltest hierzu einen Fachanwalt aufsuchen. Dieses ist nicht das geeignete Forum für dich.

Hast du schon mal darüber nach gedacht, wenn einer aus der Erbengemeinschaft deine Frage hier liest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chvoyage
29.04.2016, 08:45

ist doch i.O wenn das irgendjemand liest. Die Position ist doch bekannt.

1

Hast Du eine Erbengemeinschaft (die Eigentumswohnung gehört Dir und weiteren Personen, die auch Erben sind) oder meinst Du eine Eigentümergemeinschaft?

Du meinst, der Dachboden ist bereits als separate Wohnung ausgebaut und an den Eigentümer der darunter liegenden Wohnung vermietet?  Wichtig zu wissen ist, wer die Kosten für den Ausbau der Dachwohnung getragen hat. Hat möglicherweise der Eigentümer der darunter liegenden Wohnung die Kosten getragen? Dann kann man die Miete nicht mit normalen Maßstäben messen, was wohl Dein Begehren ist.

Wie kann ein Mietvertrag für die "Dachwohnung" ablaufen? wurde dieser befristet abgeschlossen? Falls es ein "normaler" MVertrag ist greifen hier auch die ges. Kündigungsfristen.

Wenn Du in einer Eigentümergemeinschaft bist und die "Dachwohnung" (Wahrscheinlich ist hier von einem audgebauten Trockenboden o.ä. die Rede?) zum Allgemeineigentum gehört, dann kann nur die Eigentümergemeinschaft in einer Eigentümerversammlung nach den Regularien darüber entscheiden. Wie die Eintscheidung ausgefallen ist, hast Du beschrieben, dem musst Du Dich fügen.

Wichtig zu wissen ist auch, ob die "Dachwohnung" baurechtlich genehmigt ist und im Grundbuch und beim Finanzamt bekannt ist. Falls nicht, kann es hier zu großen Problemen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?