Also bei den Abiprüfungen an meiner Schule kommen die Mädchen mit Leggins, Jogginghosen undso und die Jungs in Jogginghosen, außerdem sind alle ungeschminkt und machen sich nen lockeren dutt :D
Viele nehmen auch nen Kissen mit zum drauf sitzen, also schätze ich mal, dass du ruhig in Jogginghose kommen kannst

...zur Antwort

So ähnlich lief das bei mir auch ab, aber du musst für dich klar machen, ob du Änderungen möchtest oder nicht.
Denn wenn du nicht möchtest, dass sich zuhause etwas ändert, dann ist es ja kein Wunder, dass du nicht reden möchtest.
So jetzt zu dem Gespräch:
Ich kann dir wirklich aus eigener Erfahrung sagen, dass egal wie schüchtern du bist (bin ich nämlich auch extrem).. du wirst es erzählen können, wenn du ihr gegenüber sitzt. Erzähle ihr, dass dir das unangenehm ist und du Angst davor hast es zu erzählen. Sie wird dir mit Verständnis und Einfühlungsvermögen entgegen kommen.
Die Dinge, die du evtl nicht erzählen magst packst du ganz ans Ende und wartest ab, wie du das Gespräch findest. Wenn du dich wohl fühlst bzw es für dich okay ist alles zu erzählen, dann erzähle es. Wenn nicht, dann kannst du es beim 2. Gespräch sagen oder du erzählst ihr, dass es Dinge gibt, die du wirklich nicht erzählen magst und jetzt erstmal einmal eine „Pause“ brauchst.
Du schaffst das! :)

...zur Antwort

Abschaffen nicht unbedingt, aber den Schülern ein wenig mehr die Wahl lassen, was sie lernen möchten. (Trotzdem Pflichtfächer wie Mathe etc. behalten)
Da ich aktuell in der 12. Klasse bin und viele total damit überfordert sind, was sie nach dem Abitur machen sollen, würde ich ein Fach einführen, in dem es sich hauptsächlich um die Zukunft dreht.
Dort darf man in Berufe hineinschnuppern & bekommt vor allem alles erklärt. Zum Beispiel, was ein Studium ist und welches die Vor- und Nachteile sind. Man bekommt dort Unterstützung beim Bewerbung schreiben und steht nicht auf einmal mit dem Abschluss da. Würde das Fach ab der 10./11. Klasse einführen. Also in der Oberstufe.
Ebenso in Haupt- & Realschulen. Das ist ja das Selbe. Die Unterstützung hilft vielen glaube ich enorm.

...zur Antwort

Hat er vielleicht Schmerzen beim Hochlaufen?
Ansonsten vermute ich, dass er Angst hat, weil ihm irgendwas schlimmes passiert ist (ausrutschen, runter fallen). Da ist es dann ja auch klar, dass er hoch läuft, wenn du ihn auf die Treppe setzt. Ihm bleibt ja nichts übrig in dem Moment. Zeige ihm, dass die Treppe nichts schlimmes ist oder falls diese glatt ist, dann probiere doch mal diese Aufleger (Teppich).

...zur Antwort