Also wenn er es richtig macht, sollte maximal eine irritation durch den Sex entstehen die noch am selben Tag wieder weg ist, also keine Schmerzen.

Unabhängig davon, Jucken, brennt es auch wenn Stoff dran kommt? Wenn ja könnte es ein Pilz sein, insbesondere wenn sich der Bereich ausbreitet.

Wie erwähnt wurde könnte es auch eine kleine Verletzung sein, die aber eigentlich schon abgeheilt sein sollte.

Zu guter letzt könnte es auch sein, dass er eine Geschlechtskrankheit hatte und diese übertragen wurde.

Genaues dazu kann nur der Arzt sagen, was du selbst machen kannst, wäre das ganze mal zu fotografieren und zu schauen ob du eine Rötung, Ausschlag oder der ähnlichen siehst, dann wärst du zumindest einen Schritt weiter.

Das jucken ist nicht normal und ohne ärztliche Anordnung würde ich da auch nichts hinschmieren, weil ohne zu wissen was es genau ist, ists nicht gut da mit Salben zu spielen, wir sprechen immerhin von einem empfindlichen Bereich.

...zur Antwort
Beitrittsgespräche der EU mit Ukraine beginnen?

Sollte die EU bereits jetzt Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine beginnen?
EU-Staaten einigen sich auf Beginn von Beitrittsgesprächen mit Ukraine | tagesschau.de

Voraussetzungen für einen Beitritt:
„Als Voraussetzung für die Mitgliedschaft muss der Beitrittskandidat eine institutionelle Stabilität als Garantie für demokratische und rechtsstaatliche Ordnung, für die Wahrung der Menschenrechte sowie die Achtung und den Schutz von Minderheiten verwirklicht haben; sie erfordert ferner eine funktionsfähige Marktwirtschaft sowie die Fähigkeit, dem Wettbewerbsdruck und den Marktkräften innerhalb der Union standzuhalten. Die Mitgliedschaft setzt außerdem voraus, dass die einzelnen Beitrittskandidaten die aus einer Mitgliedschaft erwachsenden Verpflichtungen übernehmen und sich auch die Ziele der politischen Union sowie der Wirtschafts- und Währungsunion zu eigen machen können."

Ich sehe da keine Möglichkeiten seitens der EU hier bereits mit Beitrittsgesprächen zu beginnen. Institutionelle Stabilität sehe ich noch nicht, große Teile der Bevölkerung haben bereits das Land verlassen und das Ergebnis nach dem Ende des Krieges ist noch nicht abzusehen. Von den ursprünglich 50,9 Millionen beträgt die Bevölkerung heute nur noch in den Teilen von Kiew kontrolliertem Gebiet nur noch 28 Millionen. Viele Ukrainer scheinen ja demnach eine Flucht dem Kampf für ihre Ukraine vorzuziehen.

Ukraine-Krieg: Flüchtlinge nach Nachbarländern 2024 | Statista auch ausklappen bitte damit die 3 Millionen geflüchteten nach Russland nicht untergehen.

Funktionierende Marktwirtschaft sehe ich auch nicht als gegeben in der Ukraine.
Wettbewerbsdruck in der EU standzuhalten als überwiegendes Agrarland sehe ich ebenfalls nicht gegeben.
Die aus einer Mitgliedschaft erwachsenden Verpflichtungen übernehmen, sehe ich ebenfalls nicht erfüllt. Siehe auch Pandora Papers, Korruption in den Führungsriegen des Staates.

Wolodymyr Selenskyj: Der ukrainische Präsident und sein peinliches Netzwerk (berliner-zeitung.de) Parlamentarische Materialien

Demokratie zustand in der Ukraine, aber damit würden sie sich ja in guter Gesellschaft befinden mit 15 EU Staaten.
Im Democracy Index des Economist ist die Ukraine im vergangenen Jahr um vier Plätze auf Rang 91 gesunken. Mit 5,06 von maximal zehn Punkten gilt das Land wie auch vor Kriegsbeginn als "hybrides Regime". 34 von 167 Ländern werden im Democracy Index so eingestuft, gegenüber 59 autoritären Regimen, 50 "mangelhaften Demokratien" (darunter 15 EU-Staaten und die USA) und nur 24 vollständigen Demokratien weltweit.

Voraussichtliche Kosten eines Beitrittes der Ukraine zur EU, drin sind die geschätzten Wiederaufbaukosten von ca. 450 Milliarden nicht berücksichtigt. Ich erinnere an nur an Aufbau Ost 100 Milliarden auf 20 Jahre verteilt, entsprach einem jährlichen Aufwand von ca. 5 Milliarden. Für das Entwicklungsministerium standen in dem Zeitraum im Schnitt pro Jahr 7 Milliarden zur Verfügung. Wollen und können wir es uns leisten als größter Nettozahler (nach BIP in der EU) wieder zusätzlich zur Migrationsproblematik, diese Kosten zu stemmen? Die bereits alleine von DE bereits geleisteten Zahlungen von ca. 100 Milliarden innerhalb der 2 1/2 Jahre für Waffen und Aufrechterhaltung einer Regierung geleisteten Zahlungen mal abgesehen.

Bericht: Beitritt der Ukraine könnte den EU-Haushalt 136 Milliarden Euro kosten | Euronews

...zum Beitrag

Nein, es hätte nicht einmal der Beitrittsprozess begonnen werden dürfen.

Das Signal ist fatal, denn im Grunde genommen könnten dann andere Länder kommen und sagen, schauen Ukraine hat Krieg geführt, Stabilität gabs auch keine und immer wieder wurden Skandale aufgedeckt, warum die aber wir nicht?

Es ist sicherlich wichtig die Ukraine zu unterstützen, aber die Leitlinie der EU sollte es sein ein Friedensprojekt zu sein, ein Staat im Krieg, egal aus welchem Grund ist so lange kein Kandidat, bis das ganze geklärt ist.

Leider sieht man das im EU Parlament scheinbar anders.

Vorallem zukünftige Kandidaten könnten sich vor den Kopf gestoßen fühlen wenn diese anders behandelt werden als die Ukraine.

Hinzu kommt, dass die EU nicht so stabil ist wie sie sein sollte, derzeit geht vieles in Richtung Nationalismus, was nicht gut für die EU ist.

...zur Antwort

Eventuell wird das Geld gesammelt und dann täglich, wöchentlich oder monatlich ausgezahlt.

Transaktionen auf dem Business Konto können Kosten und bei x10.000 Transaktionen am Tag dürfte da schon einiges an Kleingeld zusammen kommen, da macht es Sinn es vom Zahlungsdienstleister gesammelt ausgezahlt zu bekommen.

...zur Antwort

Grundsätzlich natürlich doof wenn es nicht klappt, aber deine Freundin soll es mal so sehen, eine Beziehung zu haben ist zwar toll, aber nur mit einem Menschen der einen akzeptiert wie man ist und das ist denke ich das wichtigste.

Besser als 2 Monate von jemandem zu hören, er sei verliebt und dann, ne bist doch nicht die richtige.

Bei manchen geht das super schnell, bei anderen dauert es, wichtig am Ende ist denke ich, dass es der richtige ist. Weiß nicht ob sie schon Sex will, aber wenn es langsam in die Richtung geht, sollte es denke ich jemand sein, der einen wirklich mag und einen als Person zu schätzen weiß.

Und manchmal hilft es, selbst aktiv zu werden, man muss nicht gleich mit der Tür ins Haus platzen.

Aber es gibt einige Optionen die man da hat, zum Beispiel einfach mal fragen ob man zusammen Eis essen will, wenn der Weg der selbe ist, ob man nicht zusammen zur Schule oder nach Hause gehen will, kannst du mir was leihen, hab ... Heute zu Hause vergessen, muss nur kurz was im Heft machen oder im Schulbuch was nachschlagen.

Was ihr Aussehen angeht, leider wäre schön wenn sie mehr erzählt. Aber unabhängig davon glaube ich nicht, dass sie hässlich ist, vermutlich eher das Gegenteil. Und davon mal abgesehen es gibt noch mehr als das Aussehen, ihre Gedanken, Gefühle, was sie mag oder auch nicht und vieles mehr.

Den Körper kann man anfassen, sich ansehen, aber darüber hinaus benötigt es Zeit, sie kennen zu lernen und jemanden wirklich zu kennen, ist sehr viel mehr wert und daran Interesse zu zeigen, bedeutet dass man eine Person wirklich mag.

Wenn sie noch weiter schreiben will, vielleicht mehr drauf eingeht, wo sie meint, dass es nicht passt lässt sich vermutlich besser sagen, was man tun kann und denke auch ein wenig besser erzählen wie toll sie eigentlich ist. In der Pubertät ist man manchmal verunsichert, aber man muss das nicht für sich behalten, es hilft darüber zu reden oder zu schreiben, egal was es ist.

Einfach kommentieren.

...zur Antwort

Das Problem ist ansich nicht, dass die Babyboomer in Pension gehen, sondern die Tatsache, dass sich die Gegebenheiten geändert haben.

Als das Pensionssystem geschaffen wurde und damit auch Einzahlungshöhe, Auszahlungsbetrag usw. festgesetzt wurde, war die Lebenserwartung eine ganz andere als heute.

Natürlich wurde immer wieder nachgebessert, aber da Beitragserhöhungen eher unbeliebt sind und es auch nur begrenzt möglich ist ohne das Leben der Menschen negativ zu beeinflussen (Stichwort leistbarkeit des Lebens), gerät das ganze wenn man dann zurück schaut nach und nach in Schieflage.

Hinzu kommen weitere Faktoren, wie zum Beispiel Arbeitsfähigkeit, jemand der am Bau arbeitet hat körperlich andere Beschwerden als jemand der im Büro arbeitet oder als Rettungsschwimmer usw.

Hinzu kommt unser Ausbildungssystem, mein Vater wurde vom Arbeitgeber zum Regionalleiter, für die selbe Stelle benötigt man heute Abi+ eine wirtschaftliche Ausbildung an der Uni, der Meister in dem Beruf, reicht dafür nicht mehr aus, mein Vater war jedoch weder Meister noch Geselle im Beruf, hat Koch/Keller gelernt.

Ausbildung ist eine wichtige Sache, aber heute wird man an die Ausbildung gepinnt, während man früher wenn man genug Willen gezeigt hat auch in anderen Branchen recht hoch rauf kommen konnte.

Der Weg vom Arbeiter ins Büro wird von vielen Unternehmen inzwischen versperrt, denn man hat ja die wirtschaftliche Ausbildung nicht.

Das und noch mehr Faktoren tragen dazu bei, dass Menschen mitunter früher in Rente gehen, aber auch wenn diese normal in Rente gehen leben sie noch 10+ Jahre, das System war wohl auf weniger Lebensjahre im Durchschnitt ausgelegt.

Diese Diskrepanz belastet das System, auch wie erwähnt wurde zahlen weniger ein als früher, was natürlich den Geldnachschub nicht gut tut.

Einen Teil hat die Politik dazu beigetragen, viele haben schon in den 90ern begonnen darüber nachzudenken ob sie Kinder bekommen sollen und wenn ja wie viele, immer mehr entscheiden sich dagegen, diese Entscheidung wird dann getroffen, wenn man das Kind finanziell als Nachteil empfindet oder aber Probleme mit Kindern auftreten, Stichwort Betreuung, Stichwort Gewalt in Schulen usw.

Sprich es spielen extrem viele Faktoren mit rein, warum das System ein Problem hat, wenn viele in Pension gehen.

...zur Antwort

Nimm eine Freundin mit und sollte er dir zu nahe kommen, sei es dass er eine Anmache versucht oder wirklich zu nahe kommt, sag ihm klar, dass da nichts laufen wird.

Zu Hause kannst du ihn ja bis die anderen kommen einteilen, bereite irgendwas vor, was ihm beschäftigt.

Ansonsten wie erwähnt, nimm eine Freundin mit.

...zur Antwort

Vorab, dein Geschlecht sieht ganz normal aus.

Aber auch beim weiblichen Geschlecht gibt es nicht, diese eine Form, sondern tatsächlich total viele Variationen.

Das fängt bei der Behaarung an, bei manchen Frauen ist diese so dicht, dass man nichts sieht, bei anderen sind die Haare weniger dicht und man sieht blöd ausgedrückt alles.

Das geht dann weiter mit der Spalte, bei manchen schaut dauerhaft die Klitoris raus, andere haben längere innere Schamlippen die rauskucken, bei wieder anderen ist die Spalte immer etwas offen auch wenn nichts raus kuckt.

Wieder andere sehen richtig mädchenhaft aus, sprich innere Schamlippen total klein, Spalte wenn rasiert erinnert mehr an ein Mädchen als an eine Frau usw.

Das selbe gilt wenn man rein kuckt, die Klitoris kann von klein bis groß sein, das selbe gilt für den Eingang der Scheide.

Es gibt Frauen wenn sie ihre Beine spritzen, öffnet sich auch die Scheide als sichtbares Loch, andere müssen die Schamlippen auseinander ziehen.

Das ganze in Sachen Details zum weiblichen Geschlecht lässt sich noch um einiges weiter erzählen, aber ich denke, es ist klar, dass es das "eine" weibliche Geschlecht, bzw. das eine Aussehen davon nicht gibt.

ist meine Vagina weird?

Die Antwort lautet also nein.

Hat dein Freund denn gesagt warum er sie "weird" empfindet?

...zur Antwort

Die ungeschönte Wahrheit, in manchen Ländern überlebt eine Familie nicht, wenn nicht alle mithelfen um Geld oder was auch immer zu bekommen.

Billige Ware bedeutet, dass andere Menschen und dazu zählen auch Kinder, nicht den selben Standard zum Leben haben können wie wir ihn haben.

Kinderarbeit zu bekämpfen, bedeutet vorallem, die Standards in anderen Ländern nach und nach auf unser Niveau zu heben.

Die bittere Realität daran ist jedoch, dass dies nicht gewünscht ist, denn wenn eine Arbeitskraft in Indien, China, Bangladesch und so weiter genau so viel kostet wie bei uns, steigen auch die Preise für die Waren bei uns, weil es dann plötzlich nicht mehr billig produziert wird.

Unsere Lebensweise wird also von Menschen gestützt, welche nicht unseren Standard in ihrem Land haben.

...zur Antwort

Unter den Fragestellern sind auch wie schon andere bemerkt haben Trolle, aber auch Erwachsene die Kids versuchen anzulocken nachn Motto lass uns darüber reden.

Unabhängig davon bedenke eines, als wir Kinder waren, war Pornografie selten für uns erreichbar, sprich das höchste der Gefühle im Alter war, dass man bei den Mädchen mal untern Rock was gesehen hat oder Mädels bei den Jungs nen Sixpack oder aber dass man jemanden hatte der mehr her zeigt.

Heute haben Mädchen mit 10/11 schon mindestens 1 Penis, vermutlich aber viel mehr gesehen.

Bei den Jungs nicht anders, nicht selten werden Nudes getauscht die man erhalten hat.

Das wirkt sich natürlich aus, Kinder werden früher mit der Welt konfrontiert und dadurch kommt es auch früher dazu, mehr zu wollen. Nicht bei allen aber sicherlich mehr als zu unserer Zeit.

Warum nimmt man sich nicht die Zeit seinen eigenen Körper kennenzulernen

Gesellschaftlicher Druck , Internet und co. verändern den Zugang zum Thema und damit auch wie man damit umgeht.

In den 80ern und 90ern war es unüblich dass erwachsene Kontakt zu Kindern hatten, heute ist man mit 10/11 oder 12 ein ziemlich leichtes Opfer wenn man über Sexualität, dass erwachsene nicht immer die Grenzen achten usw. bescheid weiß.

Ich seh immer wieder Fragen wo steht, habe Probleme im Intimbereich, wenn benötigt schicke ich per PM Bilder davon, sagt denke ich einiges.

...zur Antwort
Eltern erwarten Hilfe und machen mir ein schlechtes Gewissen?

Hallo,

ich (w, 20) bin vor einem Monat in meine erste Wohnung nahe der Uni ausgezogen. (Ich bin bis auf die Krankenversicherung von meinen Eltern finanziell unabhängig)

Die drei Monate vorher habe ich noch bei meinem Freund gelebt, da ich wegen des Auszugs richtig Streit mit meinen Eltern hatte. Auch bei meinem Umzug hat nur mein Freund mir geholfen, da meine Eltern angeblich keine Zeit hatten und sowieso von Anfang an nicht wollten, dass ich ausziehe. Sie meinten immer, dass ich nicht in der Lage sei, mich um mich selbst zu kümmern.

Danach hat sich das Verhältnis wieder etwas gebessert. Kürzlich haben sie aus irgendeinem Grund beschlossen, selbst mit meinem älteren Bruder (23) in ein neues Haus umzuziehen. Da sie unser Haus vorher verkaufen müssen, um sich das neue leisten zu können, haben sie schon nen Termin beim Notar und machen jetzt richtig Stress wegen der ganzen Arbeit, die ansteht, bis das Haus verkauft ist.

Am Mittwoch haben sie noch in die Familiengruppe geschrieben, was alles gemacht werden muss und dass unsere Hilfe erforderlich ist. Da ich da noch nicht wusste, wie ich diese Woche arbeiten soll, habe ich zu dem Zeitpunkt noch nichts geschrieben. Diese Woche ist bei mir leider auch echt vollgepackt, weswegen ich meinen Eltern gesagt habe, dass ich nur an einem Tag Zeit habe (Feiertag und Wochenende sind für meinen Freund reserviert), aber die nächste Woche sicher besser klappt.

Sie haben sich richtig über meine Antwort aufgeregt und meinten, dass sie meine Hilfe wirklich brauchen und "ich meine Freizeitaktivitäten dann eben für ein paar Wochen runterschrauben muss". Außer Sport und die Zeit mit meinem Freund habe ich neben der Uni und Arbeit kaum Freizeit.

In den letzten Jahren ist mir öfters aufgefallen, dass meine Eltern sehr anders mit meinem älteren Bruder umgehen, als mit mir. Irgendwie liebevoller.

Bei meinem letzten Besuch, wo ich ihnen geholfen habe, habe ich sie mit dem Thema "Lieblingskind" konfrontiert. Mittlerweile streiten sie es gar nicht mehr ab und meinen, dass mein Bruder bereitwilliger überall mithilft. Auch ihm ist es schon aufgefallen, er findet es aber auch fair. Mit meinem Bruder habe ich also auch kein besonders tolles Verhältnis.

Sie haben mich also mal wieder mit ihm verglichen und meinten, dass er sich extra zwei Tage Urlaub für die Hilfe Zuhause genommen hat. Ich finde allerdings auch, dass es dadurch gerechtfertigt ist, dass er im neuen Haus zwei bis drei Räume für sich alleine bekommt. Über die Jahre hat er mit meinem Vater auch die Wohnung nebenan und die Garage + Keller vollgemüllt.

Ich helfe Ihnen ja auch gerne, aber sie fangen immer Streit an, wenn ich bei Ihnen bin und machen beispielsweise meine Wohnung schlecht (weil sie klein ist) oder meinen Freund (weil er meine Eltern mit mir weniger besucht). Schon vor meinem Auszug litt ich jahrelang unter schweren Depressionen, was sich langsam bessert, aber durch solche Situationen wieder schlechter wird.

Auch mein Freund ist mittlerweile richtig genervt von meinen Eltern und möchte mir helfen. Ich habe nur das Problem, dass ich sehr schnell ein schlechtes Gewissen bekomme und mich deswegen immer weichklopfen lasse. Das findet er wiederum nicht so toll.

Lange Rede, kurzer Sinn. Sie sind mal wieder beleidigt und meinen, dass ich doch machen soll, was ich will. Sie bekommen es auch alleine hin und brauchen mich nicht.

Nur, weil ich diese Woche nicht so viel Zeit habe, machen sie mir wieder ein schlechtes Gewissen und tun so, als würde ich überhaupt nichts mithelfen, obwohl ich Ihnen praktisch schon mehr Hilfe für die nächste Woche versprochen habe. Ich finde es nicht selbstverständlich, dass man seine Freizeit für ein paar Wochen runterschraubt, um bei etwas mitzuhelfen, was einen nicht wirklich betrifft, mal abgesehen davon, wie undankbar meine Eltern sind und wie wenig Unterstützung sie mir bei meinem Umzug geboten haben.

Sie verstehen einfach nicht, dass ich mittlerweile mein eigenes Leben führe und mich um meinen eigenen Haushalt, Arbeit und mein Studium kümmern muss. Außerdem war es jetzt nicht so, dass man unbedingt umziehen muss. Ich verstehe selbst nicht, warum sie das wollen und jetzt wird es auch zu meinem Problem.

Was sagt ihr dazu? Übertreibe ich?

Danke!!!

...zum Beitrag
Sie haben mich also mal wieder mit ihm verglichen und meinten, dass er sich extra zwei Tage Urlaub für die Hilfe Zuhause genommen hat.

Geh zu deinem Arbeitgeber und red mit ihm, erklär ihm die Situation, er soll dir eine Bestätigung ausstellen, dass er dich bis auf weiteres nicht freistellen kann, damit ist die Geschichte mit dem Urlaub beseitigt.

Was den Umzug angeht, gibt es 2 Optionen, du hilfst oder nicht.

Für erstere Option, würde ich ihnen ganz klar eine Kante aufzeigen.

Du bist gerne bereit zu helfen, aber genauso wie sie es getan haben, entscheidest du selbst, wann du dir dafür die Zeit nehmen möchtest.

Es ist schließlich deren Entscheidung gewesen, ob sie für dich Zeit nehmen, daher können sie nun nicht erwarten, dass du springst.

Hätten sie das früher gesagt, keine Ahnung 2, 3 Wochen (?) dann hättest du dir die Zeit entsprechend genommen aber so ist nun bereits alles verplant.

Sie sind mal wieder beleidigt und meinen, dass ich doch machen soll, was ich will. Sie bekommen es auch alleine hin und brauchen mich nicht.

Lass sie beleidigt sein, deine Gesundheit ist wichtiger als deine Eltern.

Klingt hart, aber eventuell solltest du dich da mal komplett ausklinken, sprich den Chat auf stumm schalten und nicht weiter reagieren, bis es dir besser geht.

Und du solltest dich nicht immer breit schlagen lassen.

Du lebst dein Leben, für Eltern da sein ist wichtig, aber man muss nicht springen wenn sie den Finger heben, ein gewisser Respekt sollte schon da sein, auf beiden Seiten.

...zur Antwort

Das Problem bei Stundendiskussionen ist, es geht an der Realität der Jobs vorbei.

40 Stunden am Bau arbeiten ist etwas anderes als 40 Stunden in einem klimatisierten Büro.

40 Stunden mit Menschen zu arbeiten, also zum Beispiel Kassenkräfte die sich anhören müssen wie unfähig sie sind, ist etwas anderes als nur mit einem eingespielten Team zu arbeiten.

Hinzu kommen kompetente Vorgesetzte, die mehr machen als auf Zahlen zu schauen und in der Lage sind mit dem Personal tatsächlich umzugehen.

Anschreien, jemanden wegen eines Fehlers nieder machen, ist keine Führungskompetenz.

Es gibt noch weitere Faktoren, aber alles in allem lässt sich nicht allgemein eine Zeit festlegen, viel mehr hängt es vom Beruf, der Anforderungen dazu und vielem mehr ab, was tatsächlich sinnvoll ist an Arbeitszeiten.

Die Arbeitszeit hat nur bedingt etwas mit der Wettbewerbsfähigkeit zu tun, in Österreich wurde der 41 Stundentag vorgeschlagen von einem industriellen.

Wie man das aber dann in einer Schichtrotation umsetzen soll, ist dann fraglich.

Hinzu kommt dass nach einer gewissen Zeit, die Leistung sowohl körperlich als auch geistig abnimmt, sprich um 5 am Abend nach 8+ Stunden ist man nicht mehr so leistungsfähig wie in der früh wo man anfängt.

Das Problem vor dem Industrieländer stehen ist eher die Kosten die in den Preis hinein gehen und das ist ein Problem welches zum Teil der Staat, zum Teil aber auch die Unternehmen angehen müssen.

...zur Antwort

Naja ohne Dildo eben.

Finger rein stecken wenn du unbedingt das Gefühl haben willst, dass etwas drin ist.

Das Geschlecht (idealerweise im Höschen) an etwas reiben.

Was auch sehr interessant sein kann und man auch machen kann wenn wer im Haus ist, die Erregung zu halten, sprich immer wieder zu stimulieren ohne aber zum Orgasmus zu kommen.

und wie kann ich mein Freund am besten eregen

Jungs/Männer sind in der Regel visuell veranlagt, gilt auch für die Fantasie, heißt wenn du ihm erzählst was du gerade drunter an hast oder ihm sagst du seist gerade feucht oder so, wird der kleine da unten drauf wohl anspringen.

Wichtig ist nur dase er sich das vorstellen kann.

Ansonsten was Selbstbefriedigung angeht, experimentiere ein wenig, du wirst merken, das weibliche Geschlecht hat da so einige Möglichkeiten die interessant sind.

...zur Antwort
Emma hat gesagt, da sie jetzt regelmässig Sex haben und sie jetzt schon erfahren ist, dass ich ihr Fragen stellen darf.

Mhn sie hat Erfahrungen keine Frage, aber steht noch ziemlich am Anfang, Sexualität ist nicht nur Sex haben, sondern so vieles mehr.

Unabhängig davon wenn du fragen willst tu es, wenn nicht, musst du nicht.

Ich habe das Gefühl, ich müsste jetzt auch direkt mein 1. Mal haben. 

Musst du nicht, dein Körper, deine Entscheidung. Wichtig ist, dass du dich damit wohl fühlst und nicht weil sie jetzt was hat, das auch machst.

Sex kann eine schöne Sache sein, aber im Gegensatz zu uns Jungs, wir stecken "ihn" quasi rein ist es doch was anderes "ihn" rein gesteckt zu bekommen. Sprich wenn er zu grob vorgeht oder du einfach nicht bereit bist, kann das schöne Erlebnis sehr schnell zu einem unschönen Erlebnis werden.

Geh also deinen Weg.

Und davon abgesehen, es gibt ja noch die Option selbst was zu machen, ist also nicht so, dass du ganz auf Erregung und das Gefühl dabei verzichten musst.

Wie soll ich damit umgehen?

Soweit ich das sehe, ist das Thema für dich nicht uninteressant, andererseits möchtest du aber noch nicht den weiteren Weg gehen.

Es gibt 2 Optionen, du interessierst dich dafür und stellst Fragen zu dem was dich interessiert oder aber du sagst deiner Freundin klar, dass du dich für sie freust, aber dich noch nicht bereit fühlst groß über das Thema zu reden, du hörst ihr gerne zu wenn sie was erzählen mag, aber du wirst halt selbst erst mal Abstand davon halten.

Zu Option 2, das heißt natürlich nicht, dass du nicht neugierig sein darfst, zum Beispiel hier Fragen zu stellen, es ist einfach so, dass man manchmal Dinge lieber mit anderen bespricht, mitunter weil es auf die eine Art angenehmer ist als auf eine andere.

Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst damit.

Aber mal umgekehrt gefragt, wie denkst du darüber und was würdest du gerne tun, willst du denn mit ihr darüber reden?

...zur Antwort

Grundsätzlich Kinderarbeit ist verboten.

Wenn Kinder aber hier und da einen Handgriff machen, was gezeigt bekommen und sich selbst ausprobieren dürfen weil es sie interessiert usw. ist das kein Problem.

Wichtig ist es muss im Rahmen bleiben, heißt kein rumkommandieren oder so.

Die Tochter meiner Mitarbeiterin scannt jedes mal die Ware wenn sie da ist, es macht ihr Spaß und genau das sollte im Vordergrund stehen bei sowas.

Wichtig ist zudem, dass gesetzliche Regelungen, Stichwort Hygiene und so weiter, je nach Betrieb und Branche eingehalten werden müssen.

...zur Antwort

Jeder Mensch hat so seine Phasen, wo man mal mehr mal weniger Lust hat.

Zum Beispiel gibt es Menschen die viel arbeiten und am Abend einfach KO sind, andere werden durch Hormonschwankungen beeinflusst, wo ich auch gleich mal frage, eventuell die Pille angefangen zu nehmen oder vielleicht abgesetzt?

Es gibt viele Ursachen, so lange es dich nicht stört, musst du da auch nicht wirklich was machen, im Zweifelsfall mal beim nächsten Frauenarzttermin ansprechen, was das Personal dort dazu sagt und dann siehst eh, ob du meinst, dass Handlungsbedarf besteht.

Und in der Regel legt sich das irgendwann, ist wie in der Anfangsphase wo man die Sexualität entdeckt und erst mal in das ganze rein kommt und es natürlich total interessant ist, irgendwann ists dann zu, ist was ganz normales geworden.

...zur Antwort

Es gibt für den Intimbereich entsprechende Mittel, es empfiehlt sich aber professionelle Hilfe, weil es ist angeschwollen und juckt aufgrund einer unbekannten, nicht für den Intimbereich geeigneten Substanz ist eine Sache die man erst nehmen sollte.

Im Idealfall ist das nur eine Reaktion, im schlimmsten ist es wie du im Titel schreibst, eine Infektion und letzteres mag die Scheide gar nicht, insbesondere wenn es dann ins innere geht dürfte es noch unangenehmer werden.

Meine Empfehlung daher, Arzt aufsuchen.

...zur Antwort

Orientiere dich an den Preisen anderer Anbieter, kannst auch einen Tick höher gehen. Schreib VB dazu, dann wirst sicher gefragt ob du auch für xy Euro verkaufst.

By the Way ich kannte mal eine Polarstern ^^

...zur Antwort

Es gibt Kinder und da spreche ich nicht nur von 5 oder jünger, sondern auch älter, die sind in der Umkleide wo sie jeder sehen kann, schneller nackt, als man sagen kann, geh in die Umkleide.

Hat man halt was gesehen und weiter? Die Welt geht davon nicht unter.

Wofür gibt es denn getrennte Umkleiden und Duschen im Schwimmbad?

Ich gehe von Zeit zu Zeit mit den Kids einer Bekannten schwimmen, den großen kann ich schon alleine lassen, aber die kleine Maus die nun 6 ist, sie würde mir nicht von der Seite weichen.

Eine Dusche ist ein Ort wo viel passieren kann, lass ich sie alleine in den Frauenbereich und sie rutscht aus und verletzt sich schwer, ist das rein rechtlich eine Verletzung der Aufsichtspflicht, da ich dort nicht mit kann.

Kinder sind Kinder und mal ehrlich, was soll ein kleiner Junge oder ein kleines Mädchen einem wegkucken?

Wenn man mit dem Thema richtig umgeht, ist es für die Kinder nichts ungewöhnliches einen erwachsenen Menschen nackt zu sehen, bis zu einem gewissen Alter interessiert die Kids das nicht mal all zu groß.

Und wenn man damit Probleme hat, wegdrehen und das Kind nicht ankucken oder warten bis das Kind weg ist.

Geh mal mit Kindern in den Kleinkind Bereich, dort sieht man immer wieder nackte Kinder, sei es dass diese sich umziehen oder weil sie ganz klein sind überhaupt nackt rumrennen.

Wenn man also Kinder hat oder ein gewisses Alter betreut ist Nacktheit nichts ungewöhnliches. Und auch Eltern gehen unterschiedlich damit um, manche baden zusammen mit den Kindern oder duschen mit ihnen.

Die Frage ist also was stört dich an den Kindern?

Dass sie was sehen könnten? Für die meisten Kinder ist das Konzept Kind/Erwachsen und dass diese beiden Gegensätze gleich und doch unterschiedlich aussehen nichts unbekanntes.

...zur Antwort
Ärger mit Nachbar, ab wann muss die Hausverwaltung reagieren?

Hallo zusammen,

Vorab erzähl ich mal worum es sich eig. dreht.

Ich wohne mit meiner 2,5 Jahre alten Tochter in einem Mehrfamilienhaus, in dem sich eine Partei (Ein Paar mit 2 Hunden und Katze) so Empathie und Rücksichtslos gegenüber den Nachbarn benimmt, dass es schon zu einigen Vorfällen geführt hat.

So zu Punkt 1.

Steht ständig die Haustüre offen, damit sich die Katze raus und rein bewegen kann, die Türe wird meist nur einen Spalt geöffnet und mit dem Stopper befestigt. Wir anderen müssen dann an der Tür wie ein Ochse drücken, damit wir überhaupt in unsere Wohnungen kommen.

Punkt 2

Hinterlässt die Katze im Treppenhaus, sämtliche Exkremente, kotzt ggf noch auf die Treppen, so daß sich meine Tochter fast darein gesetzt hätte, als ich den Einkauf in die Taschen gepackt habe. Mein Kinderwagen ist ständig mit Haaren übersät, hatte die Nachbarin darauf angesprochen um evtl. Eine gute lösung für beide zufinden, die Antwort was ich darauf erhalten habe war, soll mein scheiß weg räumen dann geht ihre Katze auch nicht dahin...

Punkt 3

Wurde Nachbars Hund gebissen und geschüttelt, meiner Nachbarin die im EG wohnt wurde in den Finger gebissen, nach meiner Tochter wird geschnappt, geknurrt und Zähne gefletscht. Ich lasse meine Tochter schon gar nicht mehr die Treppen hoch und runter laufen, weil ich Angst habe die Nachbarin macht ihre Wohnungstür auf und die Hunde stürmen raus...

Es haben sich schon einige beschwert. So meine Frage ab wann ist die Hausverwaltung verpflichtet zu reagieren? Wohlgemerkt handelt sich es um die Volkswohnung.

Danke für eure Antworten

...zum Beitrag
die Türe wird meist nur einen Spalt geöffnet und mit dem Stopper befestigt. Wir anderen müssen dann an der Tür wie ein Ochse drücken, damit wir überhaupt in unsere Wohnungen kommen.

Hausverwaltung rein ins Handy und dann einfach immer anrufen wenn was ist.

Die Tür nicht mehr aufdrücken, sondern direkt die Hausverwaltung anrufen du kommst nicht ins Haus. Du bist nicht stark genug um die blockierte Tür zu öffnen, 2 - 3 und der Stopper wird wohl entfernt.

Unabhängig davon beim rausgehen immer den Türstopper raus wenn er gesetzt ist, du bist fremden Tieren nicht verpflichtet.

Hinterlässt die Katze im Treppenhaus, sämtliche Exkremente, kotzt ggf noch auf die Treppen,

Dokumentieren und Hausverwaltung anrufen, dass da wohl wieder mal eine Person ins Haus gemacht hat, die Katze gar nicht erwähnen, es ist nicht deine Aufgabe die konkrete Herkunft zu ermitteln.

Zum Kinderwagen, geht die Feuerpolizei durch kann diese dies abstrafen. Daher würde ich ihn weg räumen.

Wurde Nachbars Hund gebissen und geschüttelt, meiner Nachbarin die im EG wohnt wurde in den Finger gebissen, 

Sowas immer sofort anzeigen.

und die Hunde stürmen raus...

Auf Video aufnehmen. Der Behörde zusenden, die Dame hat ihre Tiere nicht unter Kontrolle. Ideal wäre wenn zu hören wäre dass sie diese zurück rufen soll und es entweder nicht tut oder es tut aber diese nicht hören.

Unabhängig davon, alles dokumentieren und immer sofort an die Hausverwaltung melden, irgendwann haben sie genug davon.

...zur Antwort