Das ist halt so wenn man sich trennt. Manche nehmen es dir krumm und wollen sich rächen. Lieber von vorneherein etwas mehr zeit lassen beim richtigen

...zur Antwort

Hey, mir ging es genau wie dir. Familie war gegen mich, ich war am Boden zerstört mit der Schule wollte das auch nicht so richtig klappen (ich bin nicht so der Schultyp). Zu allem Überfluss redete die Mutter meiner Freundin immer ein aus mir würde nie etwas werden, sie würde sich an meiner Stelle schämen in meinem alter eine zweite ausbildung zu machen, das führte zu stress in der Beziehung. Das ende vom Lied war, ich begann eine zweite Ausbildung und meine Freundin trennte sich von mir - ihre Mutter hat da wohl auch kräftig mit gemischt und mich schlecht gemacht.
Zuvor habe ich wie du eine Lehre zum Einzelhandskaufmann begonnen, meine Mutter sagte mir dass sei doch schön, im Sommer drinnen im Kühlen, im Winter drinnen im warmen. Aber es war einfach so eine sinnlose arbeit für mich, ich konnte es nichtmal "arbeit" nennen, ich fühlte mich schlecht dabei leuten etwas "anzudrehen". Ich fühlte mich manchmal auch wie ein halbkrimineller oder Betrüger, daraufhin wechselte ich in die Lebensmittelbranche - discounter. Da ich ja vorerfahrung hatte nahm man mich gerne, der Lohn war schlecht und die arbeit deprimierend, regale die ich morgens auffülle und abends laufe ich an den selben regalen vorbei die dann leer sind. Als würdes du eine Sandburg bauen und andere Kinder machen sie immer wieder kaputt, doch du musst sie trotzdem immer wieder aufbauen. Ich fühlte mich wie einer Art roboter, auffüllautomat und kassierer.
Als ich immer häufiger daran dachte mir selbst etwas anzutun kündigte ich. Ich dachte mir ein Job darf niemals mein Leben zerstören, wenn mein Leben zerstört wird dann nur weil ich es selbst gegen die wand fahre, aktiv und unter meiner kontrolle. Ich kündigte also ohne mir über die konsequenzen gedanken zu machen, fing im Lager an und das war nicht besser. Ich orientierte mich beruflich komplett um, ich ging in die technische schiene.
Heute arbeite ich als technischer angestellter in einem riesen großen unternehmen, bin zuständig für die instandhaltung, wartung und bedienung rieser großer produktionsanlagen. Ich habe viel mit Computersteuerung zutun, fahre raus und stehe oft in Feldern, Wäldern oder sonstigen abgelegenen Orten und repariere förderanlagen wie zB. Brunnen die Grundwasser für die trinkwassergewinnung fördern.
Ich stehe draußen bei kälte, bei wind und Regen, bei Hitze, bei Schnee und ich werde Nass und ich hätte niemals im Leben gedacht dass mir das alles so einen riesigen Spaß macht. Ich bekomme viele Zuschläge für meine Arbeit. Wenn ich am Wochenende arbeiten muss oder bereitschaft habe (das gabs im einzelhandel nicht samstags arbeiten ist pflicht bei mir gibts dafür nun extra zuschlag und ist auch nur freiwillig dh. du musst samstags nicht wenn du nicht willst) Ich habe so ziemlich alles verloren, Freundin, den Rückhalt meiner Familie und das hat alles sehr sehr weh getan aber ich habe einen Job indem ich zum ersten mal glücklich bin, ich mag meine Firma und meine Kollegen und alle aus meiner Familie die nicht daran geglaubt haben sind erstaunt was für einen guten Job ich habe und wieviel mehr ich jetzt verdiene als im vergleich zu früher.
Ich bereue es überhaupt nicht und kann nur jeden, jeden den verdammten Ratschlag geben auf alle anderen zu pfeifen und seinen eigenen Weg zu gehen. Die Menschen hier in Deutschland glauben es gibt nur einen Weg Ausbildung - Arbeit - rente! Aber ich glaube du wirst in allem gut sein und leben können wenn du die arbeit machst die dir spaß macht! Egal ob schule, model, musiker, bürokaufmann, jurist, studierter oder schießmichtot.
Gehe deinen eigenen Weg, aber geh ihn konsequent!

...zur Antwort

Du musst ein abführmittel vorher einnehmen und darfst ich glaube 1 tag lang vorher nix essen. Das abführmittel wirkt halt abführend und danach den tag nach der darmspiegelung war bei mir vieles durcheinander. Wichtig ist das du nachdem du das abführmittel trinkst mindestens mal 1-2 liter wasser nachkippst.

...zur Antwort

Zeigen was ihr für ihn fühlt, das ihr ihn mögt, für ihn da seit und dass wenn er weg wäre er eine lücke in eurem leben reißen würde. So kann man ihm vielleicht bisschen helfen.

...zur Antwort

Bankkaufmänner sind ein notwendiges übel, soweit es geht versuchen jetzt große Banken viele Arbeitsplätze zu streichen um Personalkosten einzusparen deswegen würde ich schon fast zum Bürokaufmann tendieren. Offen gesagt sind das aber beides Berufe die mich nicht sonderlich ansprechen daher musst du dir deine letzliche Meinung selbst bilden.

...zur Antwort

Kann man nicht pauschalisieren, ich hätte mir es zugetraut ein Abitur mit 1,0 zu schreiben, wahrscheinlich hätte ich es nicht geschafft und es wäre vielleicht doch nur 1,7 gewesen aber ja immerhin. Aber will man das überhaupt? Nicht so wirklich und da liegt der Hund begraben.
Im Abitur lernt man vielen Kram den Schüler nicht interessiert, man fragt sich um herrgottswillen wo werde ich die scheibenkleistersachen denn nochmal im leben brauchen? Warum soll ich das machen? Belegt etwa dieser korrekt beantwortet Kathalog aus Fragen den ich in meiner ganzen Jugendzeit abarbeite irgendetwas von meiner intelligenz? NEIN!
Gut ist eine Rebelleinstellung, durchläuft denke ich jeder jugendliche irgendwann mal, gegen das system! yeah! Revolution!
Man hat einfach keinen Bock dafür, in der Ausbildung ist alles ganz anders. Für gewöhnlich sucht man sich eine Ausbildung die man auch erlernen möchte, die einen interessiert und der Berufsschulunterricht enthält dann nur Dinge die man auch in entferntester Richtung mit dem Beruf verbindet und wissen sollte. Demnach ist das aufsaugen von diesem Wissen viel viel leichter als das aufsaugen von wissen was du garnicht wissen willst.
Das Abitur generell schwerer ist würde ich nicht sagen, jedoch dass die Wahrscheinlichkeit höher ist dort auf Fächer geprüft zu werden die einem garnicht liegen, die man nicht braucht und mit denen man nichts anfangen kann. Es kostet mehr überwindung sich da durch zu fressen ergo ist abitur für einen empfunden schwerer, aber es gibt auch leute die durch abitur mit verbundenen augen gehen, nicht weil sie schlauer sind als alle weil sie einfach regelmäßig ihre aufgaben erledigen, kein problem mit dem stoff haben und eine gewisse routine mitbringen.
So ist es aber auch in der Ausbildung, du musst täglich Berichtsheft schreiben und wenn du das mal vergisst kann das ganz schön bös enden.

...zur Antwort

Ich hatte auch Bockunterricht meine schule war auch rund 200 km entfernt. Bei uns wurden alle kosten vom arbeitgeber übernommen sprich unterkunft für 2 wochen und Fahrtgeld, war ganz positiv denn ich verdiente dadurch im 1. Lehrjahr schon über 1000€ wenn ich einen Block im monat schule hatte. Schon nice.


...zur Antwort

Falsch ^^ 1 kubikmeter wasser sind 1000 liter

450€ das wären eine Menge kubikmeter wasser, das wäre ja ein schön ein schwimmbecken was man füllen könnte, ein großes

...zur Antwort

Rollenspiele, Desous "kostüme" spielzeug filmchen zusammen schauen andere orte ausprobieren

...zur Antwort

Kommt drauf an, vielleicht hast du sie zu tief gestimmt. Hast du die richtigen saiten drauf gezogen? Wenn dein Stimmgerät sagt sie sei richtig gestimmt dann hast du die nötige spannung drauf.

...zur Antwort