Also schon mal gleich: Schnell kannst du vergessen. Dein Rücken wird dehnbar in dem du ihn regelmäßig also jeden Tag dehnst (seien es nur ein paar Minuten) und dich nicht unter Druck setzt. Jeder fängt mal klein an. Versuch einfach mit der Zeit deine Füße immer näher an die Hände zu stellen 

...zur Antwort

Ja! Ich glaube das passiert jedem mal... und ja sie haben mich in den Arm genommen aber eigentlich machen das Gasteltern ja auch wenn es ihrem Gastkind schlecht geht 

Was auch immer ist, rede mit ihnen darüber, dann geht es dir besser ;) 

...zur Antwort

Also wie die Namen ja schon sagen, ist das eine vorwärts, das andere rückwärts. 

Schau dir am besten das Videos an denn das ist schwer zu erklären. 

https://www.youtube.com/watch?v=B4igWUq6OLM 

Nach dem Aufzug ist der "umschwung vorwärts" das nennt sich felge vorlings und das was direkt danach kommt ist einfach der Umschwung (rückwärts). Ich wollte eigentlich zwei links schicken aber da das nicht geht google einfach mal beide begriffe falls dir das video nicht hilft ;) hoffe aber es hat dir was gebracht 

...zur Antwort

Aus viel Turnerfahrung kann ich dir definitiv sagen: Nein!                                    Die Sache ist einfach die: wenn du das ins wasser machst kriegst du für nichts Gefühl, ausser vielleicht ein bisschen fürs nach hinten springen aber ansonsten gar nichts, denn wenn du das auf dem Boden machst ist folgendes wichtig. Du musst rauskriegen wann genau du dich sozusagen nach hinten fallen lässt, du musst üben deine Arme am Kopf zu lassen und du musst deine Arme fest machen! du musst das wieder rumziehen und den Schwung üben und das sind alles Sachen die du nicht im Wasser machen und rausfinden kannst. 

...zur Antwort

Die heißen Übungsbarren und du kannst sie eigentlich auf allen Seiten die Turngeräte verkaufen kaufen. Aber beispielweisen hier: http://www.benz-sport.de/turnen/barren-zubehoer/handstanduebungsbarren-1063.html , sind jedoch nicht ganz billig. Der auf dem Bild ist jetzt nicht professionell und ich glaube der ist selbst gebaut ;) Hoffe ich konnte dir helfen 

...zur Antwort
Ja mit 16 Fahrradhelm

Es ist völlig egal wie alt du bist! Bei 90% der Unfälle tragen Radfahrer keinen Helm. Absolut nicht verständlich. Der Satz: Mir passiert das nicht, stimmt auch nicht denn wer garantiert dir das- es muss ja auch nicht dein Fehler sein wenn du angefahren wirst.. und wenn es um die Frisur geht finde ich, hat man lieber einen Helm auf und die Haare sind etwas zersaust- denn wenn du stürzt- ein kaputter Kopf ist und sieht um einiges schlimmer aus ! 

...zur Antwort

Also: Barfuß ist nicht wiederlich sondern normal! Alle guten Turner machen Barfuß, da hast du einfach ein besseres Gefühl in dem was du tust. Wenn du ein Mädchen bist, dann merkst du dass du ein viel besseres Gefühl auf dem Balken hast, ohne Schläppchen. Aber ich denke auch bei Jungs macht das einen Unterschied. Sprung zum Beispiel finde ich persönlich auch leichter ohne schläppchen... 

...zur Antwort

Also erstmal: Verletzungsgefahr ist beim Turnen IMMER :D aber das kommt oft durch den Kopf. Dein Körper kann die Übungen, aber dein Kopf und deine Gedanken stehn dir im Weg. Das musst du überwinden und sagen: so und jetzt mach ich es!!! Du darfst einfach nicht darüber nachdenken, einfach machen und wenn du das einmal gemacht hast, ist es gar nicht so schlimm dann macht es dir Spaß. Wenn deine Trainerin sagt, du kannst das dann kannst du es, sie kennt dich und weiß ja auch was sie dich alleine machen lassen kann ;) Deswegen: Einmal tief durchatmen und ohne drüber nachzudenken machen.  Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen und dich ermutigen ;) Du kannst dir ja am Anfang auch dicke matten hinlegen, dann traust du dich mehr ;) Was fällt dir denn so schwer den Flick Flack an die Radwende zu springen? 

...zur Antwort

Hey. Dehne deinen Rücken einfach ganz oft, indem du dich auf den Rücken legst und dich in die Brücke drückst. Probiere dabei mit der Zeit deine Füße immer näher an deine Hände zu stellen, dadurch dehnst du immer weiter. Irgendwann probierst du das aus dem Stand, dabei nimm dir jemanden der dich hebt. Irgendwann bekommst du dass dann alleine hin. Wichtig ist einfach, dass du deine Arme ganz fest machst, dann kann nichts passieren und du fällst nicht auf den Kopf. Wenn du dass alles gut kannst, ist der Rest gar nicht mehr so schwer. Und aus der Brücke in den Bogengang: da musst du dich mit dem Fuß ganz fest abdrücken, und auch da versuchen, den unten stehenden Fuß so nah wie möglich zu den Händen machen... So jetzt zu Bogengang: 

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Bogengang zu machen. Mit Bein oben und mit Bein unten.

Wenn du dich am Anfang nicht so traust, lass das Bein unten stehen. Schaue dabei dass du dein Bein möglichst weit vom Körper wegstellst- dann geht es leichter. Achte dann beim zurückgehen darauf, dass du deine Hände möglichst nah zu den Füßen setzt und wenn du dich dann noch ein bisschen im richtigen Moment abdrückst, dann funktioniert es schon :) 

Die andere Möglichkeit- mit Bein oben: Schon im Voraus: es geht nicht so stark auf den Rücken und das rumziehen geht leichter. Also: Du stellst dich hin, dass Bein ausgestreckt, und setzt auch hier beim zurückgehen deine Hände möglichst nah zu deinen Füßen. Hier brauchst du nur wenig Abdruck damit du rumziehen kannst.

Wichtig ist einfach: Trau dich!(wenn nicht dann lass das Bein unten, dann kann dir nicht mehr passieren, als das du einfach in der Brücke stehen bleibst); auch ganz wichtig: ARME FEST MACHEN, und einfach üben und gedult haben :) Nimm dir anfangs einfach jemand, der dir Hilfestellung gibt :) mit der Zeit funktioniert das, einfach Gedult ;) 

Hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort

Also wenn du turnst, hast du GANZ SICHER keinen einseitigen Muskelaufbau, dann bist du von den Haarspitzen bis in die Zehen durchtrainiert :D 

...zur Antwort

Also wenn du Brücke schon kannst, ist der Rest gar nicht mehr so schwer ;) 

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Bogengang zu machen. Mit Bein oben und mit Bein unten.

Wenn du dich am Anfang nicht so traust, lass das Bein unten stehen. Schaue dabei dass du dein Bein möglichst weit vom Körper wegstellst- dann geht es leichter. Achte dann beim zurückgehen darauf, dass du deine Hände möglichst nah zu den Füßen setzt und wenn du dich dann noch ein bisschen im richtigen Moment abdrückst, dann funktioniert es schon :) 

Die andere Möglichkeit- mit Bein oben: Schon im Voraus: es geht nicht so stark auf den Rücken und das rumziehen geht leichter. Also: Du stellst dich hin, dass Bein ausgestreckt, und setzt auch hier beim zurückgehen deine Hände möglichst nah zu deinen Füßen. Hier brauchst du nur wenig Abdruck damit du rumziehen kannst.

Wichtig ist einfach: Trau dich!(wenn nicht dann lass das Bein unten, dann kann dir nicht mehr passieren, als das du einfach in der Brücke stehen bleibst); auch ganz wichtig: ARME FEST MACHEN, und einfach üben und gedult haben :) So einfach ist bogengang :-) 

Hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort

Also erstmal musst du einfach gut im Rücken gedehnt sein. Übe Brücke zuerst von unten und drück dich hoch. Versuche mit der Zeit deine Füße immer ein Stück näher an deine Hände zu stellen. Wennd as alles gut klappt mach die Brücke aus dem Stand. Wenn du das auch kannst, ist der Rest ganz leicht: 

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Bogengang zu machen. Mit Bein oben und mit Bein unten.

Wenn du dich am Anfang nicht so traust, lass das Bein unten stehen. Schaue dabei dass du dein Bein möglichst weit vom Körper wegstellst- dann geht es leichter. Achte dann beim zurückgehen darauf, dass du deine Hände möglichst nah zu den Füßen setzt und wenn du dich dann noch ein bisschen im richtigen Moment abdrückst, dann funktioniert es schon :) 

Die andere Möglichkeit- mit Bein oben: Schon im Voraus: es geht nicht so stark auf den Rücken und das rumziehen geht leichter. Also: Du stellst dich hin, dass Bein ausgestreckt, und setzt auch hier beim zurückgehen deine Hände möglichst nah zu deinen Füßen. Hier brauchst du nur wenig Abdruck damit du rumziehen kannst.

Wichtig ist einfach: Trau dich!(wenn nicht dann lass das Bein unten, dann kann dir nicht mehr passieren, als das du einfach in der Brücke stehen bleibst); auch ganz wichtig: ARME FEST MACHEN, und einfach üben und gedult haben :) So einfach ist bogengang :-) 

Hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort

Nicht so viel für den Anfang. Ich habe auch mal ein Konzert gegeben und jeder hatte damals glaub ich 20 € bezahlt... also ixh würde empfehlen 20-25 €, denn wenns zu teuer ist kommt auch keiner. ..

...zur Antwort

Viele trauen sich einfach mehr wenn sie schreiben, und dann hat er auch mehr zeit nachzudenken was er dir zurückschreibt. In der Schule ist das dann nicht so. Dann ist er unsicher, weiß nicht wie er sich verhalten soll und findet vllt auch kein thema, über was er mit dir reden kann... wenn nicht geh doch einfach mal zu ihm hin und Fang an zu reden, dann geht er vllt automatisch drauf ein :)

...zur Antwort

Ja klar, mach das! Schwimmen macht total Spaß, ich mache das mittlerweile auch richtig als hobbie und ich kanns nur empfehlen :) in so einem kurs brauchst du ja auch keine Angst zu haben, da ertrinkst du nicht

...zur Antwort

Also für den Sommer ist generell ein Anzug mit langen Ärmeln zu lang. Bei einem kurzen Anzug mt Samt ist das schwer zu sagen, aber ich persönlich finde, dass auch das zu warm ist, aber das ist bei jedem unterschiedlich, aber ich rate dir,dir einen kurzen ohne samt zu holen, da gibt es auch sehr schöne :)

...zur Antwort