Bringt es was einen FlickFlack als erstes im Wasser (Pool) zu üben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

durch den wasser wiederstand gehts nicht direkt im wasser. vom beckenrand rein hilft insofern, dass man immer sicher aufkommt. so kann man die armmuskeln und die landetechnik trainieren bevor man das auf festem untergrund macht.

du musst aber sicherstellen, dass der beckenrand trocken ist /grip hat, sodass du nicht abrutscht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus viel Turnerfahrung kann ich dir definitiv sagen: Nein!                                    Die Sache ist einfach die: wenn du das ins wasser machst kriegst du für nichts Gefühl, ausser vielleicht ein bisschen fürs nach hinten springen aber ansonsten gar nichts, denn wenn du das auf dem Boden machst ist folgendes wichtig. Du musst rauskriegen wann genau du dich sozusagen nach hinten fallen lässt, du musst üben deine Arme am Kopf zu lassen und du musst deine Arme fest machen! du musst das wieder rumziehen und den Schwung üben und das sind alles Sachen die du nicht im Wasser machen und rausfinden kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, das bringt meiner Meinung nach nix... Im Sommer hab ich das mit meiner Cousine ausprobiert, aber man kommt erst gar nicht auf den Boden ( Also im Freibad war das so) Ich weiß nicht.... Probier es auf dem Trampolin. Das bringt was. Und lerne zuerst Bogengang, sowas wie Flick Flack nur langsam. Und mit Hilfestellung. :) Viel Glück und Spaß. LG Lisa


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, definitv nicht. Es bringt sich rein gar nichts. Hast du nie was über wasserwiderstand gelernt. Selbst wenn du die bewegungen machst im wasser wäre es 1000x einfacher und überhaupt nicht wie im tockenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?