Keine

Religionen sind meistens zu einem Machtinstrument eines elitären Personenkreises geworden. Es ist viel zu viel Macht und Geld im Spiel, als dass ich diese gutheißen kann. Von den genannten würde ich wahrscheinlich den Buddhismus oder Hinduismus präferieren, aufgrund der Tatsache, dass diese Menschen meistens freundlich und gesittet mit anderen Religionen umgehen. Klar gibt es dort auch Radikale, aber nicht in der Form wie es z. B. im Islam der Fall ist.

...zur Antwort
Habe den Glauben an unsere Demokratie verloren

Welche Parteien regieren, ist mir eigentliche egal, solange die CDU in die Opposition geht. Die haben Deutschland schon lange genug angeführt... Die brauchen wir nicht nochmal 4 Jahre lang an der Spitze...

Wenn es denn überhaupt eine Wahl geben wird... Mittlerweile habe ich das Gefühl, die finden einen Weg das Grundgesetz komplett auszuhebeln und endgültig eine Diktatur einzuführen...

...zur Antwort

Mach nen Test oder gehe zum Frauenarzt, dann weißt du Bescheid.

...zur Antwort

Bewerben kann man sich immer. Im Internet kannst du dir die Firma ja mal im Vorwege angucken. Denn auch bei Zeitarbeitsfirmen gibt es gewaltige Unterschiede. Selbst wenn es dir nicht gefällt, was da steht, stehst du besser da, wenn du erstmal mitspielst. Nen Job wieder loszuwerden ist ja nicht gerade eine Herausforderung. Dann hast du zumindest (erstmal) Ruhe vom Amt. Krankschreiben kann man sich ja zur Not auch noch. Viel Glück bei der Jobsuche!

...zur Antwort

Auch diese Länder kennen die Rezession und Wirtschaftskrisen...

Das BIP in Norwegen hat in den letzten Jahren abgenommen...

Zum auswandern eignen sich Schweden, Norwegen und Kanada besser als Finnland, da die Landessprachen um einiges leichter zu erlernen sind. Rein rechtlich ist durch die EU etwas leichter sich in Schweden oder Finnland niederzulassen. Das ist allerdings auch in Kanada und Norwegen sehr einfach.

Woher nimmst du denn deine Infos über die wirtschaftliche Situation? Gibt viele Seiten im Netz die Dir das Gelbe vom Ei versprechen, und dann sieht’s schlecht aus...

nichtsdestotrotz sind diese Länder wirtschaftlich sowie politisch sehr stark, da hast du Recht.

Fazit: Finnland wäre mir zu schwierig wegen der Sprache, nimm also lieber Norwegen oder Schweden. Wenn du wieder zurück willst, ist das alleine wegen der kurzen Strecke leichter.

...zur Antwort

Hab mich schon mal 22 Mal übergeben, nach dem Saufen. Das ist etwa 4 Jahre her... Siehe da... ich lebe auch noch

...zur Antwort

Besser warten als sich mit der Falschen abzugeben. Nur weil die Medien suggerieren, dass man mit 18 schon zig Beziehungen hinter sicher hat (oder haben sollte), ist das in der Realität doch nicht auch so.

...zur Antwort

Also erstmal: Jeder „Freund“ der Dir Männerkontakte verbietet, spinnt und traut Dir nicht. Darauf würde ich mich bei einer zukünftigen Freundin (bin halt m/hetero) niemals einlassen.

Mach mit ihm Schluss! Der verdient dich nicht! Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

...zur Antwort
Stört mich nicht

Warum sollte mich das stören? Auf jeden Fall besser, als mit 40 oder mehr Männern im Bett gewesen zu sein (was ich auch nicht schlimm finden würde, nicht dass das hier wieder jemand falsch aufnimmt). Aber wenn du deinen Spaß hattest, ist das doch deine Sache, und geht den nächsten Mann in deinem Leben nichts an.

...zur Antwort

2 Ausbildungsberufe - Eine Entscheidung?

Hallo,

ich stehe vor der Entscheidung zwischen 2 Ausbildungsberufe:

  • Kaufmann - Büromanagement.
  • Informationselektroniker.

Beide kommen infrage, denn einerseits besitze ich Organisationsfähigkeit, schreibe gerne am Computer, habe ein höfliches gepflegtes Auftreten, mag strukturiertes arbeiten, Ordnung und arbeite auch sehr Selbstständig sowie Sorgfältig. (Kaufmann - Büromanagement)

Andererseits arbeite ich auch gerne Analytisch, Prüfend/Überprüfend, Problemlösungsorientiert und tüftle sehr gerne. Ich erforsche auch gerne das Innere im allgemeinen, das betrifft dann auch Elektrogeräte. Schon als Kind versuchte ich zum Beispiel Selbstständig meine kaputte Armbanduhr zu reparieren, auch wenn ich davon keine Ahnung hatte. Ich öffnete sie, erforschte das innere der Uhr und werkelte drauf los. (Informationselektroniker)

Ich mache mir darüber Gedanken, denn es wäre meine 2. Ausbildung. Ich möchte nicht nochmal eine falsche Entscheidung treffen. Der finanzielle Aspekt nach der Ausbildung spielt natürlich eine große Rolle. Mir ist bewusst, das beide Berufe wahrscheinlich nicht besonders gut bezahlt werden, beziehungsweise im vergleich zu anderen Ausbildungsberufen, eher niedrig. Mir ist auch bewusst, das es auf das Unternehmen ankommt, in dem man angestellt ist. Beide Unternehmen sind eher kleinere Unternehmen.

Ist hier jemand, der jemanden kennt, der einer von beiden Ausbildungsberufe gelernt hat, oder der selbst einer der beiden Ausbildungsberufe gelernt hat und wie kann man davon leben? Welcher Ausbildungsberuf wäre eher zu empfehlen?

...zur Frage

Also ich habe Kaufmann für Büromanagement gelernt (2015-2018).

Der Beruf wird wirklich schlecht bezahlt, wenn du nicht gerade in einem großen Unternehmen arbeitest. Allerdings ist er halt je nach Aufgabengebiet wirklich einfach. Wenn man nicht allzu „dumm“ ist, muss man für die Prüfung nichtmal lernen und kommt da mit einigermaßen guten Noten durch.

Informationselektroniker ist deutlich anspruchsvoller. Dort hast du immer wieder mit neuen Problemen zu kämpfen, die im Büro wohl nicht ständig auftreten. Genaueres kann ich Dir zu diesem Beruf nicht sagen, da ich diesen nicht gelernt habe.

Wofür du dich jetzt entscheidest, musst du für dich selbst herausfinden.

...zur Antwort

Das Kapital - Karl Marcks

Das kommunistische Manifest - Karl Marcks /Friedrich Engels

...zur Antwort