Also, nochmal zum Mitschreiben: du willst deinem besten Freund (also nicht deinem Freund, wenn du überhaupt einen hast) einen Willkommens-Blowjob verpassen, so wie man ein Willkommensgeschenk überreicht, verstehe ich das richtig??? Dir ist schon klar, dass ein Blowjob eine intime Angelegenheit ist, die normalerweise in eine Beziehung gehört und nicht in eine Freundschaft (egal was Hollywood predigt)?

...zur Antwort

Eine solche Kombination ist in den Augen Vieler nicht unproblematisch, weil sie dann denken, dass ein "alter Knacker" sich "Frischfleisch" besorgt hat, um es mal brutal auszudrücken. Ich persönlich habe damit grundsätzlich kein Problem, wenn es für beide passt. Es gibt natürlich Unterschiede, mit denen beide leben müssen. So ist die jüngere Partei noch im Party-und-Ausgehmodus und überhaupt dabei, die Welt zu umarmen, während der/die Ältere wahrscheinlich schon länger im Arbeitsleben drinsteckt und einen ganz anderen Rhythmus und Interessen hat. Aber wie gesagt, wenn das für Beide ok ist...

...zur Antwort

Wie wär's, wenn du den Wohnungssuchenden mal kontaktierst und fragst?

...zur Antwort

Wenn bewiesen werden kann, dass er es war, kann er natürlich angezeigt werden. Solange du nicht die ausdrückliche Erlaubnis hast, eine Wand vollzusprayen (oder sie gar dir selber gehört), ist da schlichtweg Vandalismus/Sachbeschädigung.

...zur Antwort

Hast du eine Ahnung wie viele Simpsons-Folgen es gibt und in wie vielen sich Marge und Homer zoffen :-D ???

...zur Antwort

Versuch's mal damit: http://praxistipps.chip.de/hard-und-soft-reset-ipad-zuruecksetzen_1283

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass du einen ärztlichen Attest für diese Zeit hast, also kannst du ihnen erzählen, dass du krank warst, im Zweifelsfall irgendwas über akutes Erschöpfungssyndrom ungeklärter Herkunft faseln oder so.

...zur Antwort

"Wer ein verbotenes Messer besitzt bzw. damit umgeht, der riskiert nach §52 III Nr.1 WaffG
eine Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe. Wer dagegen nur
unerlaubt ein Messer führt, das nicht schlechthin verboten ist, begeht
nach §53 Nr.21a WaffG eine Ordnungswidrigkeit und riskiert ein Bußgeld bis zu 10.000 Euro."

Ein Butterfly-Messer ist ein verbotenes Messer.

...zur Antwort