Die Fachrichtung Automatisierung ist jetzt nicht unbedingt meins, aber die Elektronik ist ein tolles Gebiet.
Habe Geräte- und Systemelektroniker gelernt und bin mittlerweile Techniker in Elektrotechnik. Kann mir ausser nem Gewinn im Lotto keinen besseren Beruf vorstellen :)

...zur Antwort

https://praxistipps.chip.de/smartphone-display-mit-fluessigglas-schuetzen-das-muessen-sie-wissen_94854

Alles Humbug. Es gibt kein "flüssiges Glas". Das sind alles irgendwelche Polymerverbindungen, die mit Glas nichts zu tun haben.

Ausserdem bricht dein Display bei mechanischer Belastung so oder so. Je härter etwas ist, desto weniger elastisch ist es und desto eher bricht es auch (Ja auch Diamanten splittern).
Eine noch härtere Schicht darauf ändert daran abolut garnichts.
Das einzige was hilft ist ein Absorber, der Mechanische Belastung dämpft, bevor sie das Display erreicht. Da helfen z.B. Schutzfolien. Die sind weicher als das Display und nehmen einen winzigen Bruchteil der Energie auf. Zudem bieten sie einen Splitterschutz, da sie die einzelnen Splitter zusammen halten, sollte das Display doch mal brechen.

...zur Antwort

Sagen wir mal, dass das elektrische Antriebskonzept zumindest mal ein großer Schritt ist. Ein E-Motor hat einen bedeutend höheren Wirkungsgrad als jeder verbrenner.
Wir sprechen da von ca 37% beim Benziner, max 45% beim Diesel (Der somit DEUTLICH umweltfreundlicher ist als der benziner!) und über 90% beim Elektromotor.
(Kleine Anmerkung:
Derzeit ist der Diesel der Verbrenner mit dem größten Potential! Benziner sind ineffizient und produzieren bedeutend mehr CO²!
NOX kann per Harnstoff auf Werte weit unter denen von Benzinern reduziert werden. Ausserdem kann man Diesel aus fast allen Kohlestoffhaltigen Abfällen ohne großen Aufwand gewinnen. Benzin nicht.)

Das bedeutet, dass aus welcher Energiequelle die Energie auch stammt, der Elektromotor sie am wirkungsvollsten einsetzt.

Wie man diesen Motor nun versorgt, ist die andere Frage.

Geeignete Energieträger wären in meinen Augen z.B. Brennstoffzellen.
Nur müsste man diese entsprechend skalieren, dass sie die hohen Ströme aushalten. Das ist ein Problem.

Sogar Akkus sind (Über 10 Jahre Nutzungsdauer gerechnet) besser, insofern der Wirkungsgrad der Energiegewinnung über 50% liegt.
Das wäre z.B. bei Wasser- oder Windkraft die Regel.
Auch Solarstrom wäre (Wirkungsgrad kleiner, aber Ressource (Sonne) vorerst unbegrenzt und Emissionsfrei) sinnvoll.

Unsinnig wäre es bei Kohlestrom. Der Wirkungsgrad bei Kohle liegt in der Regel um die 35-45%. Damit kein Vorteil gegenüber Verbrennung von Diesel/Benzin UND Ressourcen für Akkus verschwendet.

Am sinnvollsten wäre wohl in meinen Augen eine Kombnination aus Wind- und Solarstrom, welcher z.B. so :

https://willpower-energy.eu/index.php/de/technologie

Klimaneutral in einen lagerbaren Treibstoff gewandelt wird.

Dieser könnte dann auch wieder einen effizienten Verbrenner (BHKW) antreiben, der wiederum mit der Abwärme das Haus heizt und mit der Nutzbaren Energie mein E-Auto lädt.

Die Akkus für langstrecken müssen erst noch entwickelt werden, das ist mir bewusst. Aber ich denke, sobald E-Mobilität eine feste Größe im Mobilitätsmarkt ist, werden sich Firmen und Konzerne mit deren Entwicklung beschäftigen, die das sicher binnen weniger Jahre schaffen, da Geld keine Rolle spielt.

...zur Antwort

In der Waschanlage wird deine Scheibe versiegelt. Das kannst du dir als dünne Wachsschicht auf der Scheibe vorstellen, die winzige unebenheiten im Glas glättet und damit das ablaufen von Wasser und Schmutz fördert.
Diese Schutzschicht hält mehrere Wochen.
Deine Scheibenwischer aber radieren diesese Schutzschicht langsam runter.
Deswegen läuft das Wasser im Wischbereich anders ab als aussen rum, wo evtl. noch etwas von der Versiegelung drauf ist.

Ausserdem können Staub und Steinchen mit der Zeit Mikrokratzer in die Scheibe machen. Besonders schlimm ist das, wenn man ohne genug Waschwasser den Scheibenwischer betätigt. Der fängt dann diese Partikel und schabt damit einmal über den Wischbereich. Das hat je nach Alter der Scheibe und pflege der Wischblätter natürlich auchnoch einen Einfluss.

...zur Antwort

Prinzipiell hilft ein bisschen Wärme. Über nacht auf nen Heizkörper stellen z.B.
Oder nach dem Mischen In ein Glas heißes Wasser.
Dadurch wird die Basis dünnflüssiger und die Aromen verteilen sich besser.

Prinzipiell ist das Thema "reifen" aber bei den meisten Liquids zu vernachlässigen.
Es gibt nur wenige Aromen, die wirklich noch reifen müssen.

...zur Antwort

Für Reinkarnationsgesuche musst du Buddha fragen.

...zur Antwort

Also als jemand der das beruflich macht...
NEVER Autoroute.
Autoroute ist kompletter Müll, wenn man es nicht perfekt einstellt. Leiterbahnbreiten, Leitungsimpedanzen etc. Berücksichtigt das Programm nämlich nur mit seeehr aufwändigen Regeln und Einstellwirrwar.

Mit gesundem Menschenverstand von Hand routen ist 1. schneller und 2. besser.

Pauschal würde ich prinzipiell NICHTS aus autoroute jemals produzieren lassen, ohne es etwa genauso lange wie Autoroute lief die fehler raus zu korrigieren.

...zur Antwort

Nein das Nikotin setzt sich nicht ab. TAtsächlich ist 6mg schon relativ viel für Sub-Ohm... Du kannst ja mal zum Spaß 2-3 Wochen ohne Nikotin dampfen, danach knallts bestimmt wieder :P

...zur Antwort

Also eines vorweg.
Nur weil du z.B. Psychologie studierst, wirst du dadurch nicht empathischer.
Genausowenig wird deine Grundbegabung für Logik besser, wenn du Physik studierst.

Was stimmt ist, dass du bei alltäglichen Anwendungen, die sich zufällig mit deinem Themenkomplex kreuzen, einen Wissensvorsprung hast und somit dazu in der lage bist, das Problem evtl. schneller zu lösen.

Aber glaube mir. Ich kenne Informatik-Absolventen die noch nichteinmal Windows installiert bekommen und Ingenieure in Elektrotechnik, die keine Steckdose setzen können.

Am sinnvollsten ist es, einen Studiengang zu wählen, der sich mit deinen Begabungen und evtl. auch Interessen kreuzt.
Egal was er dir bringt, er macht zumindest Spaß :)

...zur Antwort

Die meisten Menschen können irgendwie nicht weiter als "rechts" und "links" denken.
Es gibt ebenso Sozialkonservative Ansichten, wie Rechtsliberale.
Egal ob hardcore links oder rechts. Dass die Asyl- und Immigrationsprobleme noch ausbaufähig sind, ist wohl jedem klar.
Das hat absolut nichts mit rechts und links zu tun.

...zur Antwort

Für einen rudimentären Virenschutz reicht Win defender aus. Wenn der PC wirklich wichtige Daten enthält, empfehle ich eine spezialisiertere Lösung wie Bitdefender oder eset. Sogar die kostenlose Avira version ist nicht all zu schlecht. Da nervt mich persönlich nur die Werbung.

...zur Antwort

Woher willst du die 48mg holen? In der EU ist alles über 20mg und in Gebinden größer 10ml verboten.
Falls du da einer Privatperson ihre Restbestände an Bunkerbase abkaufst, dann finde ich persönlich 15€ naja... schon relativ teuer.

Solltest du das aber im Internet von irgend einem Chinaladen kaufen, bad news. Das kommt nie über den Zoll.

...zur Antwort