Pissarros großformatiges Gemälde 

L‘Hermitage bei Pontoise zählt zu seinen Meisterwerken der Früh- zeit und gehört zu einer Gruppe von Bildern, die für die Pariser Salon Ausstellung von 1868 gedacht war. Eine gesicherte Teilnahme des Gemäldes bleibt allerdings unbestätigt

Ohne eine Trennschicht aufzubringen, übermalte er die erste Darstellung mit der sichtbaren Malerei sehr sorgfältig. Über den zeitlichen Abstand zwi- schen der Erstbemalung und der Ausführung der sichtbaren Darstellung können keine Aussagen ge- troffen werden. Auffällig bleibt lediglich, dass sich nur wenige Frühschwundrisse ausgeprägt haben, die gemeinsam mit vereinzelt vorzufindenden Auslassungen entlang nicht geschlossener Farbflächen wertvolle Hinweise auf die Farbigkeit der verworfenen Komposition liefern: dominierende Farbtöne waren demzufolge leuchtendes Hellblau im Himmel, Grün, stumpfes Gelbgrün und Ocker im Vor- dergrund sowie Schwarzgrau entlang des Horizontes.

Bei der Darstellung des sichtbaren Motivs L‘Hermitage bei Pontoise erfolgte der Einsatz der Malwerkzeuge Pinsel und Spachtel oder Malmesser wechselweise. Pissarro modelliert damit die Oberfläche des pastosen, körperhaften Farbmaterials sehr differenziert und nahezu plastisch. Auch wenn sich einzelne Farbaufträge nass in nass durchmischen sind auch zweifelsfrei Trocknungphasen ablesbar, so dass davon auszugehen ist, dass Pissarro das Werk in mehreren Arbeitssitzungen schuf. Zwei Fingerabdrücke in Randbereichen der grauen Farbe im Himmel stammen vermutlich vom Künstler und manifestieren zusätz- lich seine Präsenz im Gemälde. Die eigen- händige Signatur und Datierung erfolgte nach Abschluss der Malerei nass auf trocken

...zur Antwort

Also Butter kannst du ansonsten schon auch zum Annraten nehmen, das ist überhaupt kein Problem, nur schmeckt es ehrlich gesagt besser, wenn du sie mit Raps- oder Sonnenblumenöl anbrätst

...zur Antwort

Sowas ähnliches gab es damals auch bei uns an der Schule, ich habe es damals einem Klassenkameraden gezeigt und wir sind dann zusammen zum Vertrauenslehrer gegangen. Da ihr ja jetzt in einer Smartphonezeit lebt, solltest du davon heimlich ein Foto machen, wenn du siehst, daß jemand Drogen kauft,um einen Beweis zu haben.

...zur Antwort

Versuche es mal mit Zitronensaft oder Kamille. Das hat meine Oma immer gemacht, als ich noch klein war. Das hilft sehr gut.

...zur Antwort

Diese Serien sind in erster Linie dazu da um Kinder Berühmt zu machen. Es soll auch vermittelt werden, dass es bei den Leuten wirklich so zu geht wie eben in diesen Serien. Zumindenst bei Leuten die nach der Serie im Rampenlicht bleiben...

...zur Antwort

Sims 3 ist auch das beste Sims. Also du kannst es mal bei Amazon versuchen. Da dürfte es noch neue Disks geben, wenn man die bei ebay kauft, weiß man leider nicht wie der Zustand der Ware ist.

...zur Antwort

Danke für die Antworten, es geht aber eigentlich mehr darum dass Erwachsene Menschen anfangen wie Kinder zu denken und zu handeln, und ich meine damit nicht Demenz.

...zur Antwort

Chinesen und Vietnamesen schauen eher gleich aus, sie haben kleine Schlitzaugen und ihre Wangenknochen stehen nicht so vor d.h. sie haben eher hohe runde Backen. Japaner und Koreaner sind blasser als Chinesen und haben mehr ovale oder Mandelähnliche Augenformen, das Gesicht wirkt nicht so füllig. Thais, Indonesier und Malaysier sind Breuner als die Anderen.

...zur Antwort

Dann macht das doch per Mail, wenn du deine Adresse nicht angeben willst.ist das erstmal gut. Du weißt ja nie wer da am anderem Ende sitzt. Du solltest auch nicht zu viel von dir verraten.

...zur Antwort

Du siehst ziemlich durchschnittlich aus (weder bildhübsch, noch abartig hässlich). Mehr kann ich jetzt nicht sagen, da ich nur deine Hand und Augen sehe. Aber leg keinen wert auf Äußerlichkeiten. Was zählt ist der Charakter.

...zur Antwort