Du bist in einem Studio angestellt?

Vor 92 Tagen hattest du noch gefragt, ob die Kruste am Tattoo weggeht, vor knapp 70 Tagen, wie man die Maschine einstellt.
Von Tätowiererin bist du also doch noch ein ganzes Stück entfernt...du bist vielleicht in Ausbildung; aber wenn man in dein Profil, gerade in die Fragen sieht (deine Antwort-Rubrik ist aber auch recht aufschlussreich), merkt man dass du noch ein ordentliches Stück Arbeit vor dir hast, um Tätowiererin zu werden.

Und wie hier schon gesagt wurde:

ÜBEN...Kreativ bleiben, viel zeichnen und eben üben, am besten erst einmal an "Fake Skin", bevor man an eine Person selbst geht. Oder man fragt im Freundeskreis, ob man an jemandem üben darf.

Aber genau, wie alle anderen Künstler, ist Üben mit Disziplin und Ehrgeiz einfach das wichtigste.

...zur Antwort

Ehrlicherweise nein.
Ich möchte kein "Stiefelternteil" sein und es wäre auch für das Kind besser, mich nicht als "Stiefelternteil" zu haben. Mir fehlt die Geduld für ein Kind, ich kann auf Kinder nicht besonders gut eingehen und kindliche Albernheiten regen mich mehr auf, als dass sie sie gelassen hinnehme und mitlache, wie es eben eigentlich sein sollte. Dabei finde es ist aber im Gegensatz ganz wichtig, das innere Kind zu behalten (wenn es um Kreativität usw. geht).
Leider bin ich auch extrem geräuschempfindlich - aber Kinder sollten eben auch ausgelassen spielen dürfen.

Kein Kind sollte mich als Mutter/Stiefmutter haben...dazu ist das Paket zu groß, das ich mit mir rumschleppe. Kein Kind sollte meine innere Zerrissenheit spüren und Kinder sind eben extrem sensibel, so dass sie innere Kämpfe sofort wahrnehmen, auch wenn man nicht offen darüber spricht.

Jetzt bin ich fast 40 und die Frage stellt sich, glücklicherweise, nicht mehr...

...zur Antwort

Weder noch. Bei uns gibt es keine Geschenke. Wir brauchen das nicht, weder zu Weihnachten noch zu anderen Festtagen, wie Geburtstagen. Gemeinsame ZEIT ist viel wertvoller.

"Minus" gab es maximal, dass wir eben Lebensmittel gekauft haben, um miteinander zu kochen und zu essen. Hier gab es aber ein "Plus" an gemeinsamer Zeit. Wiegt sich also auf.

...zur Antwort

Schau' doch mal bei Facebook oder Instagram nach solchen Gruppen, die eben auf Orte oder Bundesländer beschränkt sind. Gerade auf Insta gibt es sehr viele Gruppen für LGTBQIA*.

An sonsten, es gibt sicherlich LeTra und/oder andere Einrichtungen für Beratung usw. in der Community. Die müssten sicherlich auch wissen, ob es Gruppen gibt, sie sich bspw. wie ein Stammtisch treffen...

Oder du wirst selbst aktiv, fragst bspw. auf FB in Gruppen, die eben auf Stuttgart begrenzt sind. Da gibt es, wie für jede andere Stadt, auch eine Menge...

Fb oder Insta erscheint mir aber hier erfolgversprechender. Was ich da schon ungesucht Gruppen zur Community gefunden habe...nur weil ich selbst dazugehöre, meint eben der Logarithmus, ich wäre an solchen Gruppen auch interessiert.

...zur Antwort

Gibt nicht mehr viel, was mich hier aufregt.

Aber was ich eben nicht besonders leiden kann und genauso wenig verstehe: Menschen, die Toleranz, Akzeptanz und Respekt für sich und ihr Lebenskonzept fordern; aber bei den Lebenskonzepten anderer, die sie nicht verstehen und/oder für sich eben ablehnen, voll abwertendem Hass und dazugehöriger diskreditierender Intoleranz lautstark losmeutern.

...zur Antwort
Ja würd ich trotzdem

Ist ja mein Arm...
Aber glücklicherweise ist es meinen Partnern "egal", bzw. sie finden es sogar ganz schön, auch wenn sie selbst keine Tattoos haben.
Das war nie ein Problem bei uns, habe ich auch schon einige mitgebracht.

Bin auch schon zu alt, um mir hier irgendetwas verbieten zu lassen.

...zur Antwort

Dann gehörst du wohl auch zu den Kindern, die unbedingt Haustiere haben wollten, den Eltern versprochen haben, sich um sie zu kümmern...aber sich erst im Nachhinein um Haltung Gedanken machen. Hättest du dich informiert, bevor du die Wellensittiche bekommen hast, dann hättest du jetzt keine.

Du hast Wellensittiche, jetzt fällt dir plötzlich auf, dass dein Zimmer zu klein ist? Jetzt sind plötzlich (aber natürlich nur nachts) die Federn schädlich...
Schmarrn, sorry.

Sorry...aber für mich, die selbst Haustiere, auch Vögel, hält, ist das ein absolutes No-Go.

Und was, wenn deine Vögel dann in einem anderen Raum sind? Kümmerst du dich dann noch um sie? Oder sind sie dann vergessen, weil du sie nicht mehr siehst und hörst, da du sicherlich die Tür zu deinem Zimmer gerne verschließt...Privatsphäre und so, nicht?

Traurig traurig...

...zur Antwort

Schade, dass du dich oder deine Date-Partnerin so unter Druck setzt.

Ein erstes Date ist ein "erstes Kennenlernen" und nicht gleich Kuss oder gar Sex. Wenn es dazu kommt, okay (sofern beide sich einig sind), aber das ist nicht selbstverständlich und bei vielen passiert das eben NICHT.

Wieso gleich dermaßen in die vollen gehen? Warum nicht abwarten, sich besser kennenlernen, sich auch auf emotionaler Ebene kennenlernen, anstatt sich jetzt schon rein körperlich nahezukommen?

Vielleicht hat deine Date-Partnerin andere Ansprüche an eine Beziehung, als gleich beim ersten Date rumzuknutschen und ich könnte sie verstehen.

Würde ich beim ersten Date spüren, dass mir mein Gegenüber gerne körperlich nahekommen würde (und das spürt man), dann gäbe es kein zweites Date mehr, weil es mir persönlich vermittelt, dass derjenige andere Prioritäten hat, als ich...dass er mehr darauf bedacht ist, dass es körperlich/sexuell passt, statt emotional, seelisch usw.

Vielleicht solltest du mit deiner Date-Partnerin darüber reden, anstatt mit uns über sie.
Offenheit gehört auch zu einem Kennenlernen. Und wenn man irritiert ist oder etwas nicht versteht, besteht kein Problem nachzufragen. So erhältst du eine klare Antwort...nur gefallen muss sie dir nicht unbedingt.

...zur Antwort
Beides

Zwar bin ich mehr der Silbertyp, trage auch einen Anhänger und meinen Partnerring meiner Partnerin aus Echtsilber; aber mein Ehering ist aus Gold, das hatte sich mein Mann so gewünscht.

An sonsten ist es doch eher Schmuck aus (Halb-)Edelsteinen, wie ein Hämatitring oder Donuts aus Halbedelsteinen, wie Carneol usw.

...zur Antwort
Therapie hat mir wirklich sehr weitergeholfen

Nachdem ich sehr lange gesucht habe und mir viele nicht helfen konnten...am Ende hatte ich dann doch einen Therapeuten gefunden, der individuell auf mich eingegangen ist, der das Lehrbuch aus der Hand gelegt hat und sich auch danach ausrichten konnte, woran ich glaube und dann hat er mit mir zusammen gearbeitet.
Die anderen vor ihm, da hatte ich nach einer halben Stunde Gespräch schon einen Therapieplan, obwohl sie einen Großteil von mir noch gar nicht wussten, alles nach Lehrbuch, alles statisch...

Aber im Endeffekt, diese eine Therapie hat mir doch weitergeholfen. Zwar nicht alleine, da ich in dem Zeitraum dann auch meinen Mann und meine Partnerin kennengelernt habe, denen ich hier auch sehr viel verdanke. Aber es hat die Verarbeitung meiner Traumata, der Selbstzweifel, des Selbsthasses doch etwas beschleunigt.

...zur Antwort

Es kann schon passieren, dass sich der Duft irgendwo festsetzt, bspw. bei Vorhänge oder bei einem offenen Kleiderschrank, ggf. auch in der aufgezogenen Bettwäsche. Im blödesten Fall auch in den Wänden. Aber da müsste man sicherlich einige Jahre mehrfach am Tag ein Räucherstäbchen anzünden - wie bei Zigaretten halt.

Aber natürlich fungieren Räucherstäbchen auch als Raumduft...wobei ich, die Räucherstäbchen wirklich liebt, um den Raum zu beduften lieber zu einer Lampe für ätherisches Öl greift (mit Wachs, nicht mit Wasser).

...zur Antwort

Ich (w) bin 170cm. Und klar fühle ich mich damit wohl. Ist doch eine ganz nette Größe und ich habe damit keine nennenswerten Probleme, außer dass ich eben Kleidung finde, das liegt aber weniger an der Größe, als an meinem Körperaufbau.

Muss sagen, mir ist die Körpergröße bei mir egal und bei anderen genauso.

...zur Antwort
Irgendwas anderes

Niemand ist perfekt. Manchmal schleichen sich halt Fehler ein, darüber kann man hinwegsehen.

Dennoch fehlt mir auf, dass es hier im Forum zunimmt. Viele geben sich einfach keine Mühe, die User hier sind ihnen egal - dass aber Rechtschreibung auch eine Form des Respekts ist, ist vielen nicht bewusst.
Und es gibt eben auch immer mehr, die "Schreiben nach Gehör" praktizieren (siehe "unswar").
Dazu kommen noch diejenigen, die eben an Legasthenie leiden (oder vorgeben daran zu leiden).

Ja, manchmal stört es mich. Gerade wenn jemand einen Text schreibt, gespickt mit Fehlern, sich aber im letzten Satz für die Fehler entschuldigt, sich also dieser bewusst ist, anstatt sie einfach auszubessern.

...zur Antwort
ich habe (noch) keine Kinder / will keine Kinder

Ich habe keine Kinder und wir wollen auch keine. Das wäre für die Kinder nicht sonderlich angenehm und unsere Familienkonstellation hätte sicherlich Mobbing zur Folge. Dem muss man ein Kind nicht aussetzen.

Selbst wenn ich welche hätte, würde ich ihnen die Verantwortung der Sinn meines Lebens zu sein, nicht aufbürden. Lieber sind es mein Mann oder meine Partnerin, die konnten sich wenigstens dazu äußern.

...zur Antwort

Es wird einen Grund geben, warum der Harnröhrenabstrich sein muss. Aus lauter Jux und Dollerei wir ein Urologe das sicherlich nicht ansetzen.

Es geht wohl um deine Gesundheit, oder? Dann wirst du wohl über diesen Schatten springen können, um entweder deinen Körper zu heilen oder dessen Gesundheit zu bewahren.

Und es ist weit weniger "schlimm", als auf Fotos und Videos gezeigt wird.
Nicht übermäßig angenehm, aber in Sekunden vorbei.

...zur Antwort