Mei, ich hab schon mit 8, damals noch am Sorgentelfon überzeugendere Geschichten erzählt...

...zur Antwort

Sagen wir es so. Ich weiß zu wenig über den "Palästina-Kongress" -ich höre grade zum erste Mal davon- um sagen zu können, ob ich ihn befürworte oder nicht.

Allerdings gehe ich mal davon aus, dass der Modus Operandi war, die Sache bei der ersten Gelegenheit abzusägen. Israelkritische Stimmen haben es, zumindest aktuell in Deutschland nicht leicht. Sieht man auch daran, dass selbst säkulare Juden die Israel bspw. Apartheid nennen oder der Meinung sind die aktuelle Militärkampange sei Genozidal zunehmend torpediert werden.

...zur Antwort

Klingt für mich so, als würde sich die Person ggf. darüber beschweren Singel zu sein. Immerhin man kann allgemein glücklich und dennoch unzufrieden mit bestimmten Teilaspekten sein.

In dem Fall ist es halt ein Versuch dieser Person zu helfen diesen Teilaspekt zu lösen.

Falls dem nicht so ist, geht es vermutlich weniger um das Rausgehen, als um den Partner. Vielleicht denkt die Person die dieser Aussage trifft, dass man nur mit einem Partner wirklich glücklich sein kann.

...zur Antwort
Andere:
Meint dieser Spruch also, dass Palästina das Land von Israel einnehmen wird und Israel von der Landkarte verschwindet?

Der Spruch kann eine militärische Beseitigung des Staates Israel und sogar die physische Vernichtung der (meisten) dort lebenden Juden mit einschließen, kann aber auch eine gleichberechtigte, säkulare Ein-Staat-Lösung meinen, bei der Juden und Palästinenser ungetrennt in einem Staat Palästina leben.

In beiden Fällen würde Israel verschwinden, wenn auch in zweiterem Fall nur in seiner jetzigen Form.

...zur Antwort

Bei einen ganz normalen Durchschnittsnotebook, selbst tauschen.

Wenn es der Hersteller extra umständlich macht, alleine das Gehäuse zu öffnen, würde ich ggf. jemand anderen beauftragen. Dann allerdings schlicht aus Faulheit bzw. fehlender Geduld nichts zu beschädigen.

...zur Antwort

Spring war halt wie alle (Print-)Medienhäuser von der zunehmenden Irrelevantwerdung des Zeitungsmarktes betroffen. Man braucht Kapitalinjektionen um alles am Laufen zu halten und weiter in die Onlinemärkte expandieren zu können.

Relativ normaler Vorgang in einem kapitalistischen System, keine Ahnung wieso du da jetzt speziell auf die jüdischen Gründer von KKR und Co. hinaus willst.

...zur Antwort

Was meinst du mit "dein Display ist nicht gelötet?"

Ich weiß zwar jetzt aus dem Kopf heraus nicht wie ein GBA innen aufgebaut ist, aber ich gehe mal davon aus, dass der Screen nicht per Lötstelle, sondern per Falchbandkabel und Connector mit dem Mainboard verbunden sein wird...

Dafür spricht auch, dass der Bildschirm wohl noch was anzeigt.

Du meinst also wohl eher, dein GBA Display ist nicht befestigt. Rein Spekulation, aber ich denke das Ding ist schlicht geklebt. Also klebe es halt wieder rein.

Um auf die Frage ob das schlimm ist zu antworten. Mei so lang du ihn nicht verkaufen willst und es dich nicht stört eigentlich nicht. Kann halt sein, dass das Flachbandkabel reißt oder du den Connector beschädigst.

...zur Antwort
Findet ihr dass er oder sie so im Bundestag auftreten sollte und ist damit der Respekt vor dem Bundestag gewahrt?

Naja, sagen wir es so. Ob der Bundestag sich respektiert fühlt oder nicht interessiert mich schlicht nicht allzusehr.

Oder kann man jetzt schon die Gefühle einer Institution verletzten? Geht schon irgendwie zu weiter mit dieser Wokeness. Als nächstes haben Kampfhubschrauber Gefühle oder was?^^

...zur Antwort

Naja, seit dem Ende der Yu-Gi-Oh Duel Monster Serie gab es mittlerweile zwei Filme.

Gut, "Bonds Beyond Time" hat abgesehen von Yugi und Atem selbst keine der anderen Charaktere enthalten und handelte auch nicht nur von Yugi sondern auch von Jaden und Yusai. Aber "Dark Side of Dimensions" war mehr oder weniger eine Fortsetzung.

Möglich das zu einem weiteren Jubiläum nochmal ein neuer Film kommt. Eine neue Serie ist aber wohl auszuschließen. Bestenfalls ein Reboot wie im Fallen von Digimon Adventure.

...zur Antwort

Nicht aufgrund des aktuellen Krieges, sondern bereits während meiner Beschäftigung mit den kolonialen Hintergründen der Ideologie des Zionismus und der Errichtung des Staates Israels ab ca. 2019.

So schrecklich das Massaker vom 7.10 war, so bestätigt Israels aktuelles Vorgehen, welches durch diesen legitimiert wird leider weiterhin seinen siedlerkolonialen Charakter.

Zuvor war ich tatsächlich weitestgehend ein Unterstützer Israels, der glaubte das Problem läge allein in bestimmten Regierungen.

...zur Antwort

Deine ganze Frage ist ein wenig "all over the place." Du Fragst ob Feminismus die "westliche Zivilisation" nachhaltig zerstört hat, sprichst dann von Elon Musk, der sich aber zu Japan äußert.

Ich gebe offen zu, über die gesellschaftlichen Zustände in Japan nicht sonderlich informiert zu sein. Aber es ist ganz offensichtlich nicht Teil der "westlichen Zivilisation." Auch hörte ich, dass in Japan die Gesellschaftsstrukturen im Bezug auf die männliche und weibliche Rollenverteilung weiterhin deutlich klassischer sind, sprich "der Feminismus," entsprechend der Leseart deiner Frage dort nicht wirklich oder zumindest nicht so stark Einzug hielt.

Sollte dies stimmen, führt das doch deine Frage irgendwo ad absurdum. Wenn Japan, mit einer weniger bzw. "nicht feministischen" Gesellschaft noch geringere Geburtenraten hat als westliche Staaten, ist doch zu vermuten, dass diese nicht am Feminismus liegen...

...zur Antwort
Sollte die Uni nicht ein Ort des rationalen Wissens sein?

An sich ja. Das Problem das ich bei vielen transkritischen Naturwissenschaftlicher sehe, ist dass sie sich nicht mit den sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema auseinandersetzen wollen und sehr verhärmt auf ein biologisches Imperativ pochen. Das zeigt meiner Ansicht nach durchaus eine gewisse bereichsbezogene Wissenschaftlichsfeindlichkeit aus diesem Lager. Im "Pro-Trans" Lager gibt es diese umgekehrt zwar auch, aber dann meiner Erfahrung nach, nicht aus der Akademik an sich, sondern viel eher von den alltäglichen Verfechtern.

Nichtsdestotrotz sollte sie natürlich ihren Vortrag halten dürfen und diese zur Disposition stellen. Ist allerdings tatsächlich etwas schwierig, dass sie, wenn wohl auch aus persönlichen Grünen (sie war wohl sehr aufgeregt) jede Diskussion zum Thema im Nachhinein verweigern wollte.

...zur Antwort

Nun, ich bin in der Frage nicht bewandert um eine eigene Aussage dazu zu treffen.

Die englischsprachige Wikipedia geht offenbar davon aus, dass es sich um einen Racheakt für ein wenige Tage zuvor geschehenes zionistisches Massaker handelte.

...zur Antwort
Angesichts der grassierenden Kriminalität sowie anderen Problemen sehe ich dies definitiv nicht so!

Nun es zeugt durchaus von deiner eigenen Privilegiertheit, wenn du nur auf Grund von Kriminalstatistiken auf die Idee kommst, wir würden heute nicht im "besten Deutschland aller Zeiten" leben.

Ist dir vielleicht aufgefallen, dass es vor 30-40 Jahren für einen durchschnittlichen Handwerker als Alleinverdiener möglich war, sich ein Eigenheim zu finanzieren. Heute geht das im aller besten Fall vielleicht noch, wenn du dir ne absolute Bruchbude kaufst, und das Ding selbstständig in Stand setzt.

Nee, nee. Wir leben nicht im besten Deutschland aller Zeiten. Aber das kommt jetzt nicht von der Kriminalstatistik, sondern mehr von der zunehmenden ökonomischen Perspektivlosigkeit der Bevölkerung. Auch wenn wir offenbar noch nicht soweit sind, dass dies jedem klar ist.

Und dafür ist jetzt nicht nur die aktuelle Politik der Ampel, oder die vorhergehende Politik von Angie verantwortlich. Den Grundsein dafür hat schon der alte Helme gelegt.

...zur Antwort