Paypal Disput - Kunde behauptet er haette Service (Logo Design) nicht erhalten?

Ich habe vor einigen Monaten einer Kundin ein Logo Design erstellt, mit dem sie auch zufrieden war und das sie ueber Paypal bezahlt hat. Sie lebt in den USA und das schien die einfachste und billigste Moeglichkeit - bloed, ja.

Eine Weile nach Erhalt des Logos wollte sie Aenderungen, die ich ihr frei geschickt habe, danach nochmal Aenderungen, nochmal geschickt. Sie beschwerte sich, dass sie Probleme haette, das Logo zu benutzen, letztes Mal haette ich es doch anders geschickt und da funktionierte es... (war aber das gleiche Format). Ich dachte das dann geloest zu haben, als ich ihr erklaerte, wie sie Photoshop richtig benutzt.

Nach einer Weile kam eine fiese Email, in der sie ihre Unzufriedenheit ausdrueckte, Kunde sei immer Koenig, bla bla. Ich habe nicht darauf geantwortet, ich hatte genug davon und die Sprache war wirklich sehr unhoeflich.

Jetzt vor zwei Wochen bekam ich die Nachricht von Paypal, dass die Kundin behauptet die Ware nicht erhalten zu haben. Ich habe Paypal als Beweis, dass das nicht stimmt, die Email Konversation geschickt, in der sich u.a. der Kostenvoranschlag und die Logo Dateien befinden, und eine Email in der die Kundin ihre Zufriedenheit ausdrueckt (nach dem ersten Mal). Ausserdem Links zu ihren Websites, in denen man sieht, dass sie das Logo, das sie angeblich nicht erhalten hat, benutzt (ihre Website, Google Plus, Yelp).

Heute eine Email, dass das Geld bei mir abgezogen wurde und der Streit geprueft wird.

The disputed amount has now been debited from your PayPal account because of the following reason(s):
Intangible goods or services are not covered under Seller Protection

Habe ich da ueberhaupt eine Chance? Kennt jemand so eine Situation?

Ich habe Kunden die Anwaelte sind, wuerde es Sinn machen die um HIlfe zu bitten?

Danke!

Bank, USA, Logo, international, PayPal, chargeback
9 Antworten