Der ganze Klimahype ist gesteuert von den großen US-Banken. Es ist wie bei der Bankenrettung 2008 mit der Verschrottungsprämie, schon damals beschönigend Klimaprämie oder Umweltprämie genannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verschrottungspr%C3%A4mie

und

https://de.wikipedia.org/wiki/Umweltpr%C3%A4mie

Der Staat, die Unternehmen und die privaten Haushalte sollen funktionierende Technik zerstören und sich von den Banken Geld für neue Technik leihen. Durch die wundersame Geldvermehrung entsteht Inflation, die wir alle bezahlen. Zurück bezahlt werden muss natürlich mit richtigem Geld. Das ist der Trick der Banken: Sie "verleihen" Geld, was sie nicht haben und was es nicht gibt.

Dadurch sollen die Einkommen von ganz unten nach ganz oben verschoben werden. Außerdem sollen die Steuern aus dem Nord-Westen in die Entwicklungsländer fließen, um dort neue Märkte für die Multinationalen Konzerne entstehen zu lassen.

Die Medien und Klima-Aktivisten (auch hier auf GF aktiv) sollen die Leute betrötern, dass sie nicht merken wie sie verkackeimert werden.

...zur Antwort

Gemäß Schulwissen hauptsächlich durch Treibhausgase wie CO2-Emissionen, durch das Verbrennen fossiler Energieträger (Kohle, Öl, Gas, Torf) und durch die Zementherstellung (Brennen von Kalk gemäß CaCO3 -> CaO + CO2).

Außerdem entsteht durch die Landwirtschaft (Reisanbau, Wiederkäuer) CH4. Und durch die Düngung N2O.

Außerdem setzt der Mensch extrem wirksame Treibhausgase frei wie SF6, SO2F2 und FCKWs.

Außerdem erzeugt der Flugverkehr Zirruswolken, die Treibhauswolken sind. (Die mittelhohen Regenwolken wirken dagegen kühlend).

...zur Antwort

Kohlenstoff kann als Sedimente unterschiedlicher chemischen Zusammensetzung abgelagert werden. An Land werden die meisten Reste von Pflanzen und Tieren durch sogenannte Destruenten wieder zu CO2 zersetzt, aber eben nicht alles. Ein bisschen bleibt als elementarer Kohlenstoff in Form von Graphit und Humus im Boden zurück. Dieser Rückstand findet sich besonders viel in der Schwarzerde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzerde

Pflanzenmaterial was in Mooren abstirbt sinkt einfach auf den Boden. Unter Wasser fehlt den Destruenten der Sauerstoff um es wieder zu CO2 zu verstoffwechseln. Daraus wird dann Torf. Auch Torf ist ein fossiler Energieträger und kann verbrannt werden.

In der erdgeschichtlichen Frühzeit wurden Pflanzen und Tiere oft so eingeschlossen, dass daraus Kohle oder Öl oder Erdgas entstehen konnte. Wie das geschah, weiß man noch nicht so genau.

https://www.spektrum.de/news/erste-schritte-der-erdoelbildung-entschluesselt/841471

In den Meeren verstoffwechseln manche Tiere (Korallen, Muscheln, Schnecken, Tintenfische ...) das im Wasser gelöste CO2 zu CaCO3.

https://de.wikipedia.org/wiki/Weichtiere

Als CaCO3 ist der Kohlenstoff auch erst einmal aus dem Kreislauf genommen. Auch die Knochen und Zähne von Säugetieren enthalten etwas CaCO3.

Außerdem können Erdöl und Erdgas auch auf anorganischem Weg entstehen. Im Erdinnern befindet sich CO2 und H2O. Unter Hitze und Druck können die beiden Flüssigkeiten an manchen Gesteinen im Erdinnern reagieren gemäß

2CO2 + 2H2O -> (C2H4)n + 3O2 ->

Der Sauerstoff entweicht als Gas nach oben. So sind vermutlich die Kohlenwasserstoffe auf dem Saturnmond Titan entstanden.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/saturnmond-hat-mehr-kraftstoffe-als-die-erde-6578032.html

Ob dieser Prozess auch auf der Erde in nennenswerter Menge auftritt, ist noch strittig. Sicher aber ist, dass schon manches Erdölfeld, was man für erschöpft hielt, sich wenige Jahre später "erholt" hatte und wieder abgebaut werden konnte.

...zur Antwort

Das ist leider zu teuer für dich, weil die Nebenkosten zur Zeit ENORM sind. Vermutlich ca. 400 € für Heizung, Strom, Wasser, Versicherungen, Schornsteinfeger, Winterdienst, Sommerdienst, Schönheitsreparaturen ... Oder du musst dir vom Vermieter garantieren lassen, dass die Nebenkosten die nächsten zwei Jahre nicht über ... sind. Dann könnte es gerade noch gehen.

...zur Antwort

Ich habe hier eine Quelle gefunden

https://www.bmuv.de/jugend/wissen/details/mein-essen-die-umwelt-und-das-klima

500 Kilogramm pro Jahr: Soviel Lebensmittel verbraucht jede Person in Deutschland durchschnittlich (ohne Getränke).

Gemeint ist ohne den Wasseranteil in den Nahrungsmitteln, also die reine Trockenmasse.

1,75 Tonnen CO 2 pro Kopf und Jahr: Ausstoß von Treibhausgasen, die durch die Ernährung verursacht werden (Schätzung).

Gemeint ist der reine CO2-Ausstoß durch die Atmung. Nicht mitgerechnet ist z.B. der Transport von Nahrungsmitteln. Zählt man auch die CO2-Emissionen dazu, die bei der Herstellung der Nahrung anfallen, sowie dessen Aufarbeitung und Bereitstellung sind es ca. 8,8 t pro Jahr.

Bei 8E9 Menschen kommt man auf 1,4E12 t CO2 in 100 Jahren durch den Atem der Menschen. Du hattest ausgerechnet 2,9E11 * 1E9 t. In deiner Rechnung muss irgendwo ein Fehler stecken.

...zur Antwort

Die Klimaaktivisten und -kleber entfernen sich immer mehr von Wissenschaft und Realität. Die ganze Bewegung nimmt immer mehr den Charakter einer gewaltbereiten Religion an. Da haben wir die jungfräuliche Prophetin.

https://www.tagesanzeiger.ch/greta-wie-eine-prophetin-aus-dem-alten-testament-725387553975

Greta – wie eine Prophetin aus dem Alten Testament
Für den Gastautor Josef Hochstrasser ist die Klimaaktivistin Greta Thunberg eine Prophetin im Sinne der jüdisch-christlichen Bibel.

Wir haben den IPCC als Personalunion von Messias und Großinquisitor, Verweigerung von Fakten, Demos und Klimahüpfen als Prozession, die Endzeitstimmung, die man bei Religionen häufig antrifft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Endzeit

Und wir haben die Klimakleber als Personalunion zwischen Flagellanten

https://de.wikipedia.org/wiki/Flagellanten

und Lumpenproletariat im Diensten der großen US-Banken.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lumpenproletariat

Diese bemitleidenswerten, desinformierten Kriminellen gehen einfach von falschen Voraussetzungen aus.

Dieser Klimaforscher meint, dass der Klimawandel der Menschheit noch viele Jahrzehnte mehr Vorteile als Nachteile bringen wird, z.B. bessere Ernten rings um die Welt, weniger Heizkosten, und weniger Kältetote, während die Zahl der Hitzetoten nur allmählich ansteigt.

https://www.gutefrage.net/frage/positive-aspekte-der-globalen-erwaermung#answer-465200545

Die globale Erwärmungstendenz wird stark übertrieben dargestellt. Kälterekorde werden von unseren Medien stets verschwiegen.

https://www.gutefrage.net/frage/warum-wird-der-sommer-immer-so-ueberdramatisiert#answer-465448735

Der IPCC verschweigt, dass die von ihm zitierten Modelle grandios versagen.

https://www.youtube.com/watch?v=HfZ116Prldk

Einige Aussagen der Klimaforschung in der Vergangenheit

https://www.gutefrage.net/frage/kann-der-klimawandel-noch-eingedaemmt-werden#answer-468116735

Und bis heute haben die staatlichen (Auftrags)Klimaforscher erschreckende Wissenslücken in dem Fachgebiet, das sie eigentlich beherrschen sollten.

https://www.youtube.com/watch?v=FVQjCLdnk3k

Der Klimawandel wird NICHT durch das anthropogene CO2 (und andere Treibhausgase) verursacht, sondern dadurch, dass die mittelhohen Wolken ständig weniger werden. Die Zunahme der Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche (NICHT die TOA!) entspricht gemäß der Physik exakt der gemessenen globalen Erwärmung.

https://www.gutefrage.net/frage/hat-die-aktuelle-waermeperiode-mit-dem-klimawandel-zu-tun#answer-465202155

Die Abnahme der kühlenden, mittelhohen Wolken wird wahrscheinlich maßgeblich durch den (menschlichen) Flugverkehr verursacht. Dieser ist auch der wichtigste Einflussfaktor auf die Dürre in Europa und Nordamerika.

https://www.gutefrage.net/frage/wie-umweltschaedlich-ist-fliegen-wirklich-co2#answer-466127400

Bzgl. Dürreperioden siehe auch hier

https://www.gutefrage.net/frage/sind-duerreperioden-und-hitzewellen-dasselbe#answer-467439650

Der Jetstream hat nach einer Studie von 2022 eher zugenommen als abgenommen. Siehe

Samantha Hallam at al., 21. Januar 2022: A regional (land–ocean) comparison of the seasonal to decadal variability of the Northern Hemisphere jet stream 1871–2011

https://www.researchgate.net/publication/358784880_A_regional_land-ocean_comparison_of_the_seasonal_to_decadal_variability_of_the_Northern_Hemisphere_jet_stream_1871-2011

Für die Klimakleber spricht, dass durch ihre Aktionen eigentlich noch niemand zu Tode gekommen ist. Die verunfallte Frau die zu spät versorgt werden konnte, so dass sie gestorben ist, kann man den Klimaklebern nur sehr bedingt zurechnen.

...zur Antwort
ganz was anderes und zwar ...!

Ganz normal. Außerdem "angesagt" und was dann "kommt", sind zwei verschiedene Paar Stiefel.

...zur Antwort

Du musst erstens die Textstellen verlinken und zweitens mitteilen, weshalb du darin einen Fehler siehst.

...zur Antwort

An dem Vorhaben arbeiten seit einige Monaten täglich mehr als 500 Mann. Ist aber leichter geplant als durchgeführt.

...zur Antwort

Wenn die Nase schon pickepacke zu ist, dann kann natürlich kein Spray die Schleimhäute erreichen. Dann muss man einmal sprühen und wenn die Schleimhäute ein bisschen abgeschwollen sind ein zweites Mal und vielleicht sogar kurz danach ein drittes Mal.

Außerdem könnte neben der Erkältung auch eine Allergie vorliegen. Lass dich noch einmal in der Apotheke beraten und gehe auch zum HNO-Arzt.

...zur Antwort
Ich bin zweimal geimpft

Männlich, über 65, übergewichtig, ungesunder Lebensstil, aber bisher immer gesund gewesen.

Ich hatte ungeimpft die Alpha-Variante, war nicht schön, aber habe es ohne Medikamente oder ärztliche Hilfe überstanden. Danach wollte ich mich eigentlich nicht mehr impfen lassen, wozu auch? Aber meine Frau und meine Tochter hatten so unglaublich Panik vor Corona, dass ich mich habe breit schlagen lassen.

Nach der zweiten Impfung hatte ich ein paar Wochen mit einer Magen-Darm-Verstimmung zu tun. Hatte ich vorher noch nie in meinem Leben und danach nie noch einmal. Da könnte ein Zusammenhang bestehen.

Nach allem was man heute weiß, würde ich mich nicht noch einmal impfen lassen, es sei denn der Staat würde mich zwingen.

...zur Antwort

Ja, da hast du vermutlich irgendeinen Ernährungsmangel oder eine versteckte Entzündung oder bist Giften ausgesetzt oder Elektrosmog. Was sagt denn dein Hausarzt? Was hat er bei dir schon alles gemessen?

...zur Antwort