Der einzige:

https://pcsx2.net/

Alles andere ist Fake.

Neben der stabilen version 1.6 gibt es aktuelle Entwicklerversionen https://buildbot.orphis.net/pcsx2/index.php#google_vignette. Diese sind in der Regel sehr zuverlässig .

Zum Ausführen des Emus benötigst Du ein Playstation BIOS . Eigentlich sollt dies legal von der eigenen Hardware erstellt werden... (aber bitte... das ist eien Absicherung der Programmierer des Emulators um diesen legal zu halten)

Eine Bios-Seite darf ich Dir leider nicht verlinken . Das neueste Bios ist "SCPH-70004_BIOS_V12_PAL_200"

PS settings für Dein Spiel https://wiki.pcsx2.net/Maximo:_Ghosts_to_Glory

...zur Antwort
reg add "HKCU\Software\Policies\Microsoft\Windows\System" /v "DisableCMD" /t REG_DWORD /d 1

Hierfür ist nichtmal Admin nötig.

Damit haust Du jedoch niemanden wirklich vom Hocker... Damit kann ich vielleicht noch meine 7jährige Enkelin beeindrucken oder Oma Meier 😅🤭

Reg.exe ist ein ganz normales Consolenprogramm und kann auch ohne Cmd ausgeführt werden

Ich drücke WIN+R und gebe folgendes ein:

reg delete "HKCU\Software\Policies\Microsoft\Windows\System" /v "DisableCMD"

...dito in die Adresszeile des Explorers:

...und futsch ist die schöne Blockade...

Daneben kann ich die Zeile auch in Powershell oder in einem Javascript oder einem kleinen C# Programm ausführen. Oder einfach den Wert von Hand in Regedit löschen. Ganz ohne Cmd.

Also ist das Ding sinnlos...

...zur Antwort
 rem filtere aus dem Systeminfo-Befehl Begriffe, welche das Wort "speicher" enthalten
systeminfo|findstr /i "speicher"

...oder...

 rem frage den WMI Bereich "OS" auf FreePhysicalMemory,FreeSpaceInPagingFiles,FreeSpaceInPagingFiles,SizeStoredInPagingFiles,TotalVirtualMemorySize ab
wmic os get FreePhysicalMemory,FreeSpaceInPagingFiles,FreeSpaceInPagingFiles,SizeStoredInPagingFiles,TotalVirtualMemorySize /format:list

Berechtigungen in Ordnern:

  rem Berechtigung in Ordnern (hier zur Demo für den  aktuellen Desktop)
icacls "%UserProfile%\Desktop"

Das gezeigte ergebnis dürfte wohl nicht unbedingt Deinen Intensionen entsprechen, richtet sich die Ausgabe doch an Administratoren.

Output:

C:\Users\Erzesel Secure\Desktop NT-AUTORITÄT\SYSTEM:(I)(OI)(CI)(F)
                                VORDEFINIERT\Administratoren:(I)(OI)(CI)(F)
                                ESELHIMMEL\Erzesel Secure:(I)(OI)(CI)(F)
                                ESELHIMMEL\Erzesel:(I)(OI)(CI)(F)

zur Erklärung der Kürzel gib icacls /? ein.

Warnung! Falscher/Unsachgemäßer Gebrauch von "icacls" kann das System unbrauchbar machen!!!!

...also Vorsicht bei dem was Du tust.

Hier eine etwas Übersichtlichere Methode unter verwendung von Powershell-Batch-Hybrid:

  rem Liste alle Berechtigungen für einen Ordner (hier zur Demo für den  aktuellen Desktop)
powershell "gi '%UserProfile%\Desktop'|%%{$_.GetAccessControl().Access|fl}"
...zur Antwort
Powershell

Mausanimation hatte ich doch schon mal: https://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-mit-einer-batch-datei-meine-maus-bewegen#answer-343025709

...und natürlich mache ich das (wie immer bei mir) nur mit systemeigenen Resourcen.

Da der Aufruf von Powershellscripten sich gewöhnlich per Rechtsklick recht Sperrig gestaltet verwende ich HybridBatch. Dies bedeutet die trickreiche Verwendung von Batch und Powershell in einer Batchdatei.

hier nochmal das Grundscript:

MouseMove1.cmd

<# : batch portion   Diese Zeile nicht entfernen,maskiert die Batch
@echo off 


  rem ab hier darfst Du die Batch verändern
  rem Maus bewegen
call :MoveMouse 0 0 1000
call :MoveMouse 1024 768 7000
call :MoveMouse 200 26 1000
pause
  rem bis hier darfst Du die Batch verändern
exit /b
::::::::::::::::: Subroutines :::::::::::::::::::::::::


:MoveMouse %1=ZielX %2=ZielY %3=Zeit in Millisekunden 
echo Gehe zu Punkt: %~1 , %~2 in %~3 Millisekunden
powershell -noprofile "$DestPosX=%~1;$DestPosY=%~2;$MoveTime=%~3; iex (${%~f0} | out-string)"
exit /b


: end batch / begin powershell  Diese Zeile nicht entfernen,maskiert die Batch #>


Add-Type -AssemblyName System.Windows.Forms
  # aktuelle Mauspoition
$x = [double]([System.Windows.Forms.Cursor]::Position).x
$y = [double]([System.Windows.Forms.Cursor]::Position).y
$FPS=60
  #Anzahl der Schritte um de Bewegungszeit zum Ziel zu kommen
$Steps=([math]::Round($MoveTime /1000 * $FPS))
  #Schrittweite pro Frame
$StepWidthX=($DestPosX - $X) /$Steps
$StepWidthY=($DestPosY - $Y) /$Steps
  #um am Ende Rundungsfehler bei der Addition abzufangen einen Schritt weniger 
for ($i=1;$i -lt $Steps ;$i++) {
    $x += $StepWidthX
    $y += $StepWidthY
    [System.Windows.Forms.Cursor]::Position = New-Object System.Drawing.Point(([math]::Round($x)), ([math]::Round($y)))
      #Schritte anzeigen ,zum abschalten # vor  die nächste Zeile setzen
    'Step Nr: {0,4} ; x = {1,4} ; y = {2,4}' -f $i,$([math]::Round($x)),$([math]::Round($y)) 
    Start-Sleep -Milliseconds ($MoveTime/$steps)
}
  #letzter gezielter Schritt zur Endposition
[System.Windows.Forms.Cursor]::Position = New-Object System.Drawing.Point($DestPosX, $DestPosY)

die erweiterte Version poste ich an dieser Stelle nicht nochmals.

...zur Antwort

Im Prinzip ist es eher eine Dumme Idee mit Batch den Explorer abzuschießen nur um irgendwelche Zugriffe zu unterbinden.

Das geht ganz leicht:

killExplorer.cmd

@echo off
chcp 65001 >nul
  rem Explorer abschießen
taskkill /im "explorer.exe" /f >nul 2>&1
:loop
cls
echo Das Passwort lautet: P@sswort 
set /p "pwd= Passwort eingeben :
if /i "%pwd%"=="P@sswort"  (
      rem Explorer wieder starten
    explorer.exe
) else (
    goto :loop
)
pause

..alle anderen offenen Fenster bleiben geöffnet. alle unter Explorer gestartete Anwendungen mit dem /t-Switch zu beenden kann fürchterlich ins Auge gehen, da auch Synchronisationsprogramme usw. betroffen sein könnten. Datenverlust droht!

Nicht zuletzt würde auch das Fenster deiner Batch beendet🤮💩 und es bliebe nur der Affengriff.

Batch lässt sich einfach per Ctrl-C abbrechen, somit ist es leicht einfach die Pw-Eingabe zu umsegeln...

Wenn Du eine Frage wie die Deine stellen musst, solltest Du jegliche aressive Eingriffe ins System vermeiden!

Hier noch eine kleine harmlose Demo, wie man einfach ein randloses Fenster über den Desktop legt. Das ganze ist lediglich eine weitere Variation meines FakeBSOD/Bildbetrachters in HTA-Hybrid-Batch (nur eben ohne Hintergrundbild , aber dafür mit einer Passwortabfrage...

HideDesk.cmd

<!-- : Begin batch Zeile nicht verändern!
@echo off
set "selfHta=%~0"
start ""  mshta.exe "%selfHta%" 
exit /b
::exit /b verhindert überlaufen der Batchverarbeitung in den Html/HTA-Code
::nach der nächsten Zeile beginnt HTML/HTA
-->

<!DOCTYPE html>
<meta http-equiv="x-ua-compatible" content="ie=9">
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8">


<title>HideDesktop</title>
<hta:application 
    ID="oHTA"
    applicationname="HTA_HideDesktop"
    border="none"
    borderstyle="none"
    caption="no"
    contextmenu="no"
    icon="no"
    innerborder="no"
    maximizebutton="no" 
    minimizebutton="no"
    navigable="no" 
    scroll="no"
    scrollflat="no" 
    selection="no"
    showintaskbar="no" 
    singleinstance="no"
    sysmenu="no" 
    version="1.0"
    windowState="maximize">

<html>
<style>
    html {
      height: 100%; 
    }
    body {
      height: 100%;
      margin: 0;
      background-color: black;
      color: white;
    }
    #innerContainer {
      margin: 20%
    }
    
</style>
<body>

    <!-- Die folgende Zeile kann entfernt werden, wenn Dein Passwort funktioniert! -->
    <button onclick="window.close()">Notausgang</button>


    <div id="innerContainer">
        <p>Bitte Passwort eingeben.</p>
        <input type="password" id="pwd" name="pwd"  title="Passwort eingeben">
        <button onclick="checkPassword()">Desktop Freigeben</button>
    </div>

<script>

  //hier Passwort festlegen
var meinPaswort='P@sswort';


function checkPassword() {
  if (meinPaswort==document.getElementById("pwd").value){
    window.close();
  } else {
    document.getElementById("pwd").value='';
  }
}
</script>    
 
</body>
<html>

..das das Passwort lautet hier: P@sswort

Der Notausgang-Button ist nur zum Testen nötig da das Fenster keien Titelleiste mit eiem Schließenknopf besitzt.Wenn alles wie gewünscht funktioniert, kannst du den Button entfernen.

...zur Antwort

Ich bin mal ehrlich (ich repariere Rechner)

Den Rechner von Oma Müller warte ich regelmäßig (da is nix kaputt, einfach nur Backup) das kostet ihr ne Tasse Kaffee und ein Gebäckteilchen...

Kommt ein Bastelrechner weiß ich allein schon aus Angaben wie den Deinen, das es anstrengend wird.

Für eine softwaremäßige Diagnose und das Lesen der Logdateien wärst Du pauschal mit 30€ dabei.

Einen Fehler in der Hardware zu finden ist meist eine Syssiphusarbeit. Die meisten Möchtegerncomputerbauer arbeiten ohne antistatische Absicherung (immer rein mit den Pfoten und vorher die Plastesohlen am Tepichaufladen). Auch sonst gehen sie vor wie Grobmotoriker. (Ich habe schon alles gesehen, von Kratzern auf dem Mobo bis Kekskrümeln in WLpaste)

Das Suchen eines Hardwarefehlers ist Zeitintensiv , da laufen auch mal 1..2 Hundert Euronen auf.

Hätten besagte Leute ihren Rechner vom Fachmann zusammenbauen lassen hätte das um die 60...100€ gekostet und der Rechner wäre getestet und als Ganzes mit Gewährleistung....

Wenn Du Pech hast, kostet Dich Deine Bastelei nochmal das gleiche was Du bereits investiert hast.

...zur Antwort

Du kannst (auch wenn man es nicht ohne Not tun sollte) für Start die Syntax:

 start DateiOhneSpace

...verwenden. (auf diese Ausnahmen einzugehen würde den aktuellen Rahmen sprengen)

Richtig ist es so (auch wen M$ etwas anderes angibt):

start "FensterTitle" "Programm/datei" "optionale Parameter"

vergibt man keine Fenstertitel verwendet man:

start "" "Programm/datei"...usw.

Somit sollte man die Angabe der "Fenstertitels" oder "" als verpflichtend ansehen!

"Fenstertitle" oder "" folgt immer auf den Start-Befehl anschließend optionale Schalter. Der Programmname folgt den Regeln für Pfade mit /ohne Spaces wahlweise "Doublequoted".

start "" "%UserProfile%\Desktop"
  • https://ss64.com/nt/start.html
Always include a TITLE this can be a simple string like "My Script" or just a pair of empty quotes ""
According to the Microsoft documentation, the title is optional, but depending on the other options chosen you can have problems if it is omitted.
...zur Antwort

Leider ist mir das Dateiformat .amd unbekannt.

Ohne genaues Wissen um den Aufbau eines Datensatzes in Deiner .amd-Datei lässt sich keien Definitive Regel zur Konversion in ein .csv aufstellen.

ich kan nur irgendwas vorgeben: .

demo.amd

Hutzputz$12.8.95$blub$blah

An sich ist es kein Problem das $-zeichen gegen ein Semikolon auszutauschen:

@echo off
chcp 65001>nul
setlocal enableDelayedExpansion
  rem lies Datei
for /f "usebackq tokens=*" %%a in ("demo.amd") do (
    set "line=%%a"
      rem tausche  $ gegen ; und  anzeigen
    echo !line:$=;!
      rem dito in csv-Datei schreiben
    >>"demo.csv" echo !line:$=;!
)
pause

Allerdings dürfte es Gründe geben, weshalb sich der Entwickler für die Verwendung eines $-Delimiters entschlossen hat. Somit könnten Selmikolon als Teil der Daten Verwendung finden , was nach der Konvertierung einiges Durcheinander in den Feldern bewirken könnte.

Wenn das hier nicht wie gewünscht klappen sollte, poste ein paar signifikante Zeilen aus Deiner .amd-Datei, damit sich eine gezieltere Lösung erstellen lässt.

...zur Antwort

Bei manchen Programmen, welche eine von dere Standardroutine abweichende Zeichenroutine (für die Titelleiste etc) haben, gibt es Probleme mit der automatischen Akzentfarbe. In diesem Fall stockt dann das neuzeichnen des Fensterrahmens.

Falls aktiv deaktiviere die automatische Akzentfarbe.

https://www.win-10-forum.de/threads/windows-10-so-laesst-sich-die-automatische-farbauswahl-aktivieren-oder-deaktivieren.92327/

Da Du keine näheren Angaben zu den verwendeten Programmen gemacht hast, lässt sich die Ursache für einen Fehler nicht eingrenzen.

Ursache kann so ziemlich alles sein...

Versuche den neuesten Treiber/Logitech Gamingsoftware zu installieren.

Zum Teil sind auch unerwünschte Interaktionen der Logitech Gamingsoftware und dem XBox-GameBar möglich. Deaktiviere auch mal den Gamebar...

https://www.giga.de/tipp/windows-10-spieleleiste-xbox-game-bar-hintergrundaufzeichnung-deaktivieren/

...zur Antwort

Als Angestellter nie und nimmer ...

Als Freiberufler realistisch.

Erstmal hat man nicht immer durchgehend super Aufträge, so das sich das ganze schon mal auf den Monat oder das Jahr gerechnet relativiert.

Ich bin verrentet und mache nur noch etwas, wenn richtig die K💩cke am dampfen ist (Industrieprogrammierung und -wartung). Dann liegt mein Tagessatz auch gleich mal bei bis zu 4000€ , klingt erstmal Enorm(aber dafür hängt man dann auch mal schnell 24 Stunden am Terminal ) , damit der Stundensatz schon mal unter 200€. Abgesehen von turnusmäßigen Einsätzen, welche ca 4 Tage im Jahr ausmachen und auch nicht so hoch eingepreist sind, kann man bei Havarien natürlich mit dem Preis pokern das kommt etwa 1..2 mal im Jahr vor, und man möchte lieber auf derartige Situationen verzichten. Hinzu kommt, das ich mit der Anlage vertraut bin und schon jedem Sensor und jedem Bit selbst Hand geschüttelt habe...

Aufs Jahr gerechnet sind das nicht mal 20.000 Brutto. Der Staat holt sich noch einen dicken Happen da bleibt letztlich für mich ein schöner Urlaub übrig...

Letztlich ist der Preis einfach ein Kalkül aus Angebot und Nachfrage. Ich möchte nur noch so wenig wie möglich behelligt werden... sage ich 4000€/d hauen Leute welche nicht dringenst meine Dienste benötigen wieder Ab. (Ich bin nicht ohne Grund seit 10 Jahren Rentner)

...zur Antwort

ich habe mir die Datei HostNetworkingService.psd1 mal angesehen.

Das hat nichts mit Edge zu tun. Das scheint lediglich ein übriggeblibener Datenfile aus der Entwicklung von Microsoft Office Access 2010 zu sein. Standartmäßig wird diese Datei im editor geöffnet.

Was auch immer Du mit Deinem system veranstaltet hast, irgendwie scheint Diese Datei oder ein Link darauf im Autstart gelandet zu sein.

öffne im Explorer:

  • shell:common startup
  • shell:startup

in Regedit:

  • HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

...und suche nach Einträgen welche auf diese Datei verweisen. einfach löschen.

Alternativ kannst Du auch Im Taskmanager im Autostarttab schauen ob diese Datei dort eingetragen ist...

ein sehr gutes Programm zur Verwaltung von Autostarts ist:

  • https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/autoruns

Bei der Verwendung von Autoruns sollte man sehr besonnen sein. Nebennormalen Autostarts werden dort auch Services, Treiber und diverse andere Module verwaltet.

...zur Antwort

Das ist ein Win 98/XP - Bluescreen?

Angesichts des 4:3 Monitors würde ich davon ausgehen das der Rest der Hardware auch ein paar Jahr(zehnte) auf dem Buckel hat.

Der Fehler beruht auf einer falschen Adressierung in einem Kernelmodetreiber.

Entweder ist die Treiberdatei defekt oder (wahrscheinlicher) das betreffende Gerät, für welcher der Treiber zuständig ist, reagiert nicht in angemessener Weise.

Ohne speziellere Informationen zum Gerät lässt sich keine Diagnose treffen.

Wenn Du Dich nicht mit Rechnern auskennst, empfehle ich Dir eine örtliche Computerwerkstatt zu konsultieren.

...zur Antwort
[math]::Log(x)
[math]::Log10(x)

https://ss64.com/ps/syntax-math.html

jetzt liebe Mathematiker verprügelt mich nicht... wenn es die falsche Formel ist

Mein Mathe liegt schon >40Jahre zurück!

Definiere eine eigene Funktion, welche eine Logarithmus zur gewünschten Basis berechnet: wenn ich mich recht Erinnere🤓🤔 log(x) /log(basis)

in Powershell:

function LogBase([double]$a, [double]$base){
    return [math]::Log($a) / [math]::Log($base);
}

logbase 65536 2
logbase 1000 10
logbase 9 3
...zur Antwort
@echo off
  rem möglichst eindeutigen Fenstertitel setzen (nötig um dieses Fenster zu identifizieren)
  rem %random  ist  nicht  zwingend   nötig, wenn sicher  ist, das es kein weiteres Fenster mit gleichem Namen geben könnte
  rem Keine Umlaute und Sonderzeichen für Fenstertitel  verwenden!
set "WindowTitel=Mein Fenster %random%"
title %WindowTitel%
  rem schreibe kleines Script Hilfsscript in den Tempordner welches  dieses  Fenster   in den vordergrund holen  kann.
echo var x=new ActiveXObject('WScript.Shell').AppActivate('%WindowTitel%') >"%temp%\%~n0,AppActivate.js"


  rem öffne Browser(fenster)
start "" https://www.google.com/
  rem  Achtung!!! der Browser läuft in eiem parallelen Tread und  braucht einen Moment zum starten, solange wird er immerwider in den Vordergrund wollen
  rem desshalb  1..2 sekunden  warten, bis  er fertig sein dürfte...  
timeout 1 >nul
  rem Hilfsscript ausführen (und damit dieses Fenster  in den Vordergrund holen)
cscript //nologo "%temp%\%~n0,AppActivate.js"
echo ja  jetzt  solle  ich im Vordergrund  sein
pause
exit /b

das geht auch ohne Fremdprogramme , einfach per Batch und VB/JScript.

Eine wirklich verlässliche Methode gibt es jedoch nicht (auch nicht mit irgendwelchen Fremdprogrammen), das System und die Bedingungen diverser Angezeigter Objekte sind zu komplex geworden um mit vertretbarem Aufwand ein Viewobjekt zu identifizieren.

(Ich hatte auch schon den Fall, das statt des Fensters die Taskleiste und der dortige Eintrag mit dem Fenstertitel das nächstliegende "passende" Objekt war. )

Für den Normalgebrauch sollte das obige recht zuverlässig funktionieren.

...zur Antwort

Wenn das ginge...😅

Der feuchte Traum eines Reverseengeneers/Crackers..., einfach eine beliebige exe in leicht lesbaren Programmcode verwandeln.🤑😎

Selbst Bytecode von Python,C# oder Java lässt sich nur mit Einschränkungen dekodieren. (Nutzerdefinierte Bezeichner werden lediglich als randomisierte Name repräsentiert, was solche "Quelltexte" sehr schwer Nachvollziehbar macht).

Binäre Executables von C,C++, Pascal und anderen Compiler lassen sich bestenfalls disassemblieren. Assemblercode zu lesen ist nochmal eine ganz andere "Hausnummer".

Fazit: Geht nicht... zumindest nicht so wie von Dir angenommen

...zur Antwort

...genau wie bei den hüpfenden Bildern...🥱

https://www.gutefrage.net/frage/hin-und-her-springendes-bild-per-batch-schreiben

...aber ohne die Bewegungsroutinen:

<!-- : Begin batch script 
@echo off
  rem starte diese Batch nochmal minimiert
if "%~1" neq "hide" (
    start "" /min cmd /c "%~f0" hide
      rem ...und  schluss
    exit /b
)
::hier beginnt der Arbeitsbereich der minimierten Batch


  rem Wartezeit in Sekunden, bis der Zauber  beginnt
timeout 10
  rem hier Anzahl der Bilder
set "WindowCount=80"


for /l %%a in (1,1,%WindowCount%) do start "" mshta.exe "%~f0" 
exit /b
::exit /b prevent's the Batch from parsing the leftover of the batchfile
::after the next line begins the HTML/HTA itself
-->
<!DOCTYPE html>
<meta http-equiv="x-ua-compatible" content="ie=9">
<!-- 
bis  zum initialisieren aller  css-Parameter Fenstergröße 0 oder 1  -->
<script>resizeTo(0,0);window.offscreenBuffering = "true";</script>
<hta:application ID="oHTA" border="none" caption="no" contextmenu="no" innerborder="no" scroll="no" selection="no" > <!--showInTaskBar="no"  könnte  auch  noch  nützlich sein-->
<html>
<style>
html, body{
    width: 100%;
    height: 100%;
    margin: 0px;
}
body{
      /* hier die Bildadresse online, local, oder Base64-Bild eintragen , zweite url als  Alternative...: zB.Bild im gleichen Ordner wie die Batch  */
    background-image: url("https://img2.dreamies.de/img/901/b/5uzu36uou6w.gif")
                    , url("dein bild im Ordner.jpg"); */ das Komma vor url ist wichtig!*/
    background-color: Black;
      /* so passt  jedes Bild immer in den Kasten   cover oder contain*/
    background-size: cover;
    background-repeat: no-repeat;
    background-position: center;
    color: Red;
}
</style>


<script>


  //Hier kannst Du die Fenstergröße festlegen...
sizeX=500; //Breite des Bildfensters
sizeY=500; //Höhe des Bildfensters


maxX=screen.availWidth-sizeX;
maxY=screen.availHeight-sizeY;
x=Math.random()* maxX; //zufällige XPosition
y=Math.random()* maxY; //zufällige YPosition


function init(){
    moveTo(x,y); //setze Fenster an Position
    resizeTo(sizeX,sizeY);
};
</script>

<!-- Mausklick  killt das  Fenster   Das Fenster  sollte  dann  schon  recht groß sein
     bei  kleinen Fenstern  verwende statt onclick onmouseover-->
<body onload="init()" onclick="window.close()">


<!-- Hier   kannst Du Dich äußern-->
<h1>Hallo</h1>
<p>Ich will Spass</p>


</body>
</html>

Wird langsam Zeit, das Du Dir anschaust wozu welche Codezeilen nütztlich sind...🤭

Hier musste ich nur das bestehende HTA abspecken und dan Batchteil um einen minimierten Selbststart und den Timeoutbefehl ergänzen.

...zur Antwort

Willkommen in der verrückten Welt der Batchprogrammierer🥴🤪😬😜

Das erste Zeichen eines Variablenname darf nie eine Ziffer sein!

%Ziffer (%1 , %2 usw) repräsentiert einen an die Batch / Subroutine übergebenen Parameter.

call :mySub wuff
pause
exit /b
:mysub
echo %1
set 1a=blub
 rem wurde die variable gesetzt? (ja)   ...mal  anzeigen...
set 1a
 rem kannst Du darauf zugreifen? (nein)
echo %1a%

Du kannst zwar eine solche Variable setzen, aber nicht darauf zugreifen.

wenn es unumgänglich ist dann so:

set "__1Variable=gdsb"

noch mehr Fallstricke:

Setze den Term von set,set /p,set /a möglichst immer in "Gänsefüßchen".

set /p "menuchoice="
set "myVar=Blah & Blubb"
set /a "MyMumber=2+3"

Setze Variablenabrufe möglichst immer in "Gänsefüßchen"

if "%menuchoice%"=="1" goto S1

...sollte eine Variable die Zeichen &|<> enthalten, (weil der Nutzer zB diese eingegeben hat) stürzt die Batch gnadenlos ab!

falsch:

set "boeseVariable=blah&blubb"
if %boeseVariable%==irgendwas echo iwas
pause

richtig:

set "boeseVariable=blah&blubb"
if "%boeseVariable%"=="irgendwas" echo iwas
pause

Auch wenn es erlaubt ist meide in Variablennamen alle Zeichen außer Buchstaben,Zahlen und _ []{}.

+-*/~? in Variablen könnnen beim Rechnen und Stringverarbeitung zu Fehlern führen:

blöd:

set "eine-Zahl=7"
set /a "Ergebnis=eine-Zahl + 3"
echo %ergebnis%

richtig:


set "eine_Zahl=7"
set /a "Ergebnis=eine_Zahl + 3"
echo %ergebnis%

verwende nie Leerzeichen in Labeln goto wertet nur bis zum Auftreten eines Leerzeichens aus. https://ss64.com/nt/goto.html

goto :ein label
blubb
:ein
echo Label: ein
pause

:ein label
echo label: ein label
pause

...das gibt Missverständnisse...🤮 Ziffern am Beginn von Labelnamen sind zwar erlaubt, aber verpönt. Verwende statt Leerzeichen underline_ oder CamelCase ( :ein_Label oder :einCamelCaseLabel)

Tipp:

für Auswahlmenüs verwende choice. Dies erlaubt nur die Eingabe der vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten.

@echo off
  rem Umlaute  anzeigen
chcp 65001 >nul

echo Menü:
echo 1: einwas
echo 2: was anderes
echo x: Hüpf  auf  einem Bein  ^|  o: sag O

choice /c 12xo  /m "Was  darf es sein:" 
if %errorlevel% equ 1  (echo einwas wird gemacht)
if %errorlevel% equ 2  (echo was andres wird gemacht)
if %errorlevel% equ 3  (echo Hüpf...hüpf)
if %errorlevel% equ 4  (echo o.O)
pause
  • https://ss64.com/nt/choice.html
  • https://ss64.com/nt/chcp.html
...zur Antwort

ganz frische Hundekacke dick auftragen und 2 Stunden Einwirken lassen.

Ich schwörs...😇🤥 der Bart explodiert förmlich....

🤣...und wenn nicht , musst Du eben warten, bist der Schnautz von selber nachwächst....

Bartwuchs ist eine Sache der genetischen Veranlagung . Weder die das Wuchstempo noch die Wuchsform lässt sich beeinflussen.

Ich trage einen Henriquatre, mehr geht bei mir nicht (Fehlstellen im gereich der Wangen)

...zur Antwort

Mein erste Gedanke war, auf einem Stempelkissen geschlafen.

Im Zentrum der Verfärbung prangt ein schöner fetter Aknepickel. Wenn Du daran rumgequetscht hast, kann es auch schon mal zu blauen Flecken oder einer Entzündung des umgebenden Gewebes kommen.

vor Zwei Tagen hast Du über eine Schwellung geklagt:

https://www.gutefrage.net/frage/hab-ich-beim-ohr-und-beim-kiefer-eine-schwellung-wie-krieg-ich-die-weg-und-sie-tut-leicht-weh-kann-das-durch-verspannung-kommen-oder-was-kann-es-sein-was-tun

(aber ja da hattest Du den Spiegel fotografiert) ...also die Seite stimmt.

Ich denke das der blaue Fleck mit besagtem Ereignis im Zusammenhang steht.

Einen Arzt hast Du wohl nicht aufgesucht.

Wirklich eine ernsthafte Diagnose kann hier wohl niemand abgeben.

Bei all Deinen Fragen zu zig Kleinigkeiten, denke ich nachwievor das Du wirklich einen Arzt aufsuchen solltest. Weniger wegen der körperlichen Wehwehchen, sondern wegen Deiner Hypochontrie. (kein mensch würde bei eine Anzeige des Fieberthermometers von 36° auf ein defektes Thermometer schließen...., 35...38 ist normal für eine Frau )

...zur Antwort