Schenkungen kann man nicht an Bedingungen binden.

Insofern konnte sie mit dem Coins machen was sie wollte.

...zur Antwort

Die Schülerin konnte wahrscheinlich das Bild der Klausur auftreiben und vorlegen.

In dem Fall muss die Klausur wiederholt werden, da die Chancen für alle Beteiligten sehr unterschiedlich waren.

Wäre es eine Klausur, die für das Abitur zählt, so wäre es sogar denkbar allen betrügern 0 Punkte zu geben.

...zur Antwort

Die Klausel ist zulässig.

Unzulässig wäre es nur, wenn entweder die beiden Fristen zu Ungunsten Auseinanderfallen würde ( hier sind sie gleich) oder die gesetzliche Kündigungsfrist unterschritten wäre für den Arbeitgeber ( hier auch nicht der Fall).

Entsprechend steht der Vertrag so, wie es da steht.

...zur Antwort

Der Anspruch aus 2016 ist verfallen, der aus 2017 verfällt Ende März.

...zur Antwort

Formal wird er eine Feststellungsklage anstreben, dass die Beschlagnahmungen rechtswidrig war.

Die wird mit Paragraph 1006 BGB gestützt, der besagt, dass man vermutet, dass der Besitzer Eigentümer ist. Also müsste die Polizei das Gegenteil beweisen.

...zur Antwort

Brand in unserem Hochhaus - Entschädigung für Schäden?

Hallo,

die Frage klingt eher nach materiellen Schäden, daher die Erklärung:
Es gab bei uns am Sonntag einen Brand, was auch in den Nachrichten war: https://www.hessenschau.de/panorama/moegliche-brandstiftung-21-wohnungen-nach-hochhausbrand-unbewohnbar-,feuer-floersheim-lagerhalle-100.html

Wir haben einen drogenabhängigen Mann hier im Haus, der ständig das Jahr für Unruhe gesorgt hat. Nun hat er seine eigene Wohnung in Brand gesetzt, wurde auch festgenommen, allerdings sind nun 21 Wohnungen unbewohnbar (unsere Wohnung aber nicht) und 3 Bewohner haben eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Da die Leitungen so stark beschädigt sind, gibt es vom 3.Stock aufwärts kein Internet. Die Hausverwaltung muss sich nun um die Erneuerung der Leitungen kümmern, da mein Internetprovider nichts machen kann. Und niemand kann mir sagen, wie lange das dauern wird. Eine Nachbarin hätte gehört es wird bis Monatsende dauern.

Nun mein Problem: Ich habe eine Vollzeitstelle im Homeoffice (Kundenservice) und aufgrund des fehlenden Internetes, kann ich nicht arbeiten und bin gerade gezwungen meinen Resturlaub zu nehmen. Ab Montag müsste ich unbezahlten Urlaub nehmen. Aufgrund versicherungstechnischer Gründe, aber auch eines speziellen Internettarifes (für VPN Verbindung) kann ich nicht irgendwo anders arbeiten. Außerdem muss ich gerade ständig Geld bezahlen für Internet über das Handy.

Meine Frage: Wisst ihr an wen ich mich wenden kann bezüglich Entschädigung für a) Kosten für zusätzliches Internet b) gezwungener Resturlaub c) gezungener unbezahlte r Urlaub? Oder habt ihr allgemein andere Lösungsideen?
Ich brauche das Geld dringend, und bin ziemlich verzweifelt und frustriert.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Das Problem wird sein, dass du hier einen Anspruch gegen jemanden hast, der wahrscheinlich nicht zahlungsfähig ist.

Versicherungen werden bei einer vorsätzlichen Tat wohl kaum einspringen.

Insofern solltest du versuchen den Schaden in eigenem Interesse möglichst gering zu halten.

...zur Antwort

Hochbegabung als Belastung - was tun?

Hallo,

ich bin hochbegabt (iq über 130) & komme damit nicht klar.

Mein Leben verlief schon immer anders - ich fing sehr früh an zu sprechen, hinterfragte alles & hatte einen wahnsinnigen Wissensdurst.

Festgestellt wurde das erst vor einiger Zeit. Meine Noten waren ein auf und ab, nicht zuletzt begründet durch meine bipolare Störung und soziale Phobie.

Eine Ursache für meine psychische Verfassung wurde nie gefunden, meine Kindheit war recht normal.

Nun habe ich in letzter Zeit vermehrt das Problem mit meiner ‚Gabe‘ klarzukommen. Klar bringt es manche Vorteile, aber für mich ist sie einfach nur anstrengend.

Ich langweile mich im Unterricht so sehr, dass ich fast immer geistig abwesend bin. Verstehe nicht, wieso meine Mitschüler Dinge nicht verstehen, die für mich offensichtlich sind. Meine Interessen sind komplett andere, ich hasse Smalltalk. Aus dem Grund habe ich in der Schule nur oberflächliche Kontakte. Ich hinterfrage immer noch sehr viel - die Menschheit, das Schulsystem, die Politik etc. Meine Gedanken kreisen und kreisen & ich komme zu keinem Ergebnis.

Meine Noten sind momentan eigentlich recht gut. Im Sommer möchte ich ein Frühstudium anfangen, habe jedoch Angst, dass die Schule mir das nicht bewilligt (durch meine Erkrankung -> Begründung: zu hohe Belastung?). Meine Mitschüler denken ich wäre dumm & ein soziales Wrack, was ich in der Schule auch bin.

Momentan ist mein Leben einfach nur eine Belastung - ich fühle mich unausgelastet und unverstanden. Vor einigen Wochen habe ich diesen Druck nicht mehr ausgehalten und versucht mir das Leben zu nehmen - die Notärzte waren noch rechtzeitig da und waren überzeugt dass es kein Suizidversuch war (in einer Klinik würde ich schlichtweg verrückt werden).

Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Es wird alles gut.

Du wirst die richtigen Freunde finden.

Du wirst Dinge machen die dich fordern.

Deine Umwelt wird deine Fähigkeiten anerkennen und dich dafür schätzen.

Die Zeit ist auf deiner Seite. Unter Erwachsenen wirst du die Menschen finden, die dich verstehen.

Lass dich nur nicht unterkriegen. Such dir verbündete und rede mit ihnen.

...zur Antwort

Du hast Gewährleistungsrechte, diese haben nichts mit einem Rücktrittsrecht oder mit einer Garantie zu tun und hängen nicht von einem Siegel ab.

...zur Antwort

Fahrerflucht angeklagt Hilfe?

Hey Leute eventuell habt ihr mal einen Rat für mich. Ich habe einen Brief von der Polizei bekommen, wo mir Fahrerflucht unterstellt wird und verursachter Schaden an einem anderen Auto. Die Problematik ist, dass ich nie Fahrerflucht begangen habe, anschneidend bin ich in der Nacht irgendwie beim Wenden mit meinem Auspuff an ein anderes Auto gekommen, wie gesagt ich habe das nicht gemerkt. Ich habe auch die nächste Straße ganz normal geparkt. Jemand der Fahrerflucht begeht parkt 30 Straßen weiter. Das war ein Mietwagen von ubequee, den ich dann die Tage weiterhin benutzt habe als wäre nicht, jemand der Fahrerflucht begeht benutzt dieses Fahrzeug nicht mehr. Es ist ein kleiner Schaden am Auto von dem Kläger entstanden und an meinem Auto ist nichts passiert, es soll einen Zeugen geben der das alles gesehen hat. Ich würde natürlich den ganzen Schaden ohne Probleme bezahlen wenn man mir das nachweisen kann, dass ich diesen Schaden verursachst habe. Mir war jedoch 100% nicht bewusst, dass ich einen Schaden gemacht habe und ihn bemerkt habe. Meine Frage ist jetzt wie läuft so ein Prozess ab, reicht meine Aussage das man mir glaubt oder sollte man da einen Anwalt einschalten, damit er mich daraus kriegt? Oder bringt ein Anwalt nicht viel. Wie stehen die Chancen das man mir überhaupt glaubt ? Ich kenne mich mit sowas nicht aus. Ich bin in der Probezeit wenn die Fahrerflucht durchgeht , verliere ich meinen Führerschein? Das ist zum aller ersten Mal passiert.
Ich bitte um Hilfe

...zur Frage

Die entscheidende Frage ist, wie hoch der Schaden beim Gegner ist. Ist er klein, so kommst du mit deiner Aussage durch, liegt er über (glaube) 1.300€, so wird angenommen, dass du ihn bemerkt hast, egal was du sagst.

...zur Antwort

Schaut in euren Vertrag wie lange der Vertrag noch gültig ist und was es bedarf.

Entweder dann eine Kündigung beschließen oder gegebenenfalls nicht verlängern.

...zur Antwort

Hast du eine Quittung für den Kauf und kannst nachweisen, dass der Vogel diesen Fehler von Anfang an hatte ?

Dann kannst du den Händler verklagen.

...zur Antwort

Mit der Annahme des Erbes wirst du vollrechtsnachfolger. Du aktzeptierst damit alle Rechte und Pflichten und musst die Verträge wie dein Vater einhalten.

...zur Antwort

Es gibt alte Gesetze und dann das passende neue Gesetz.

Diese Bestimmungen regeln, wie der Übergang verläuft, wer sich auf welches Gesetz berufen kann und wie man damit umgeht, wenn Geschehnisse vor dem Gültigwerden des neues Gesetzes passiert sind.

...zur Antwort