Zweitkatze trotz Coronavirus?

5 Antworten

Ob deine Katze das Virus noch ausscheidet, kannst du gar nicht sagen. Im Tierheim getestet wurde sie vermutlich auf Antikörper, das heisst es wurde ihr "FIP-Titer" gemessen, wie es fälschlicherweise immer heisst (es wird ja die Konzentration der Antikörper gemessen, nicht die des Virus'). Dass ein PCR-Test gemacht wurde um festzustellen, ob die Katze Viren ausscheidet, halte ich für sehr unwahrscheinlich (Kotproben über 3 Tage etc, ich glaube nicht, dass das Tierheim diesen Aufwand betreibt).

Das heisst konkret: deine Katze hat Kontakt mit dem Coronavirus gehabt. Deshalb hat ihr Körper Antikörper gebildet.

Du könntest nun sicherheitshalber testen lassen, ob sie Viren ausscheidet und ebenso vorab den geplanten Neuzugang dem Antikörper-Test unterziehen lassen. Sollten der "Neue" noch gar keinen Kontakt zu Coronavieren gehabt haben (also noch keine Antikörper gebildet haben), dann wäre es eine Überlegung wert, ihn NICHT aufzunehmen.

Wenn er aber auch aus dem Tierheim kommen soll, kannst du das fast vergessen, du wirst im Tierheim kaum eine Miez ohne Corona-Kontakt finden.

Btw....warte doch nicht erst ein paar Monate, bis deine Katze deine Wohnung als ihr Revier beansprucht, sondern hole lieber gleich eine zweite hinzu. Auch wenn deine Miez sehr sozialverträglich ist, wird sie nach mehreren Monaten eine andere Katze erstmal als Eindringling ins Revier betrachten. Wenn du den Zuwachs also eh eingeplant hast, erspare euch allen doch den Streß und mach das lieber gleich ;)

kommt drauf an. ist die katze ein coronaviren-ausscheider (sprich wurde ein halbes jahr nach bestätigtem kontakt mit corona eine 3-tage-sammelkotprobe auf corona untersucht) oder hat sie lediglich einen coronaviren-tier? ersteres wäre ein grund sich die anschaffung genau zu überlegen und evtl gezielt eine katze zu suchen die ebenfalls dauerausscheider ist. viele viele klos aufzustellen und sie regelmäßig gut zu reinigen da sich corona über den kot überträgt. letzteren haben nahezu 100% aller tierheimkatzen, viel glück dabei eine zu finden die keinen titer hat. der einzige meiner kater bei dem je ein coronatiter bestimmt wurde hatte einen. hat ihm nicht geschadet^^

corona selbst ist völlig harmlos. das ist ein leichtes magen-darm-virus. und 60 bis 80% aller katzen haben oder hatten corona (der titer sagt btw nur aus dass antikörper da sind. nicht unbedingt dass das virus selbst da ist). vor allem in gegenden mit hoher katzendichte und hohem infektionsdruck wie tierheime es nunmal naturgemäß sind verbreitet es sich leicht. gefährlich wirds erst wenn corona mutiert, das ist leider innerhalb weniger wochen das todesurteil der katze. denn dann entsteht fip. die mutierten viren verlassen die katze allerdings nicht

Frag doch mal deinen Tierarzt, was er dazu sagt. Ich würde aber schon eine zweite Katze holen, denn solange das Immunsystem nicht zu schwach wird, dürfte die Krankheit ja auch nicht ausbrechen.

Du schreibst so einen Schmarrn.
Ich zitiere: "Ich habe vor einigen Wochen eine Katze aus dem Tierheim bei mir aufgenommen. Von Anfang an wusste ich, dass sie den Coronavirus in sich trägt"
Antwort: es ist erst seit wenigen Tagen bekannt, das Katzen mit Corona Covid 19 infiziert werden können. Dazu hat man den armen Viechern massiv Coronaviren in die Nase gespritzt. Ob es vom Mensch auf die Katze übertragbar ist ist völlig unklar.
Was Du meinst ist vermutlich die "feline Immunschwäche" , das ist soviel ich weiß auch ein Virus aus der Coronagruppe aber nicht Covid 19.
Zu dieser Geschicht befragst Du am besten Deinen Tierarzt, soviel ich weiß gibt es dagegen sogar einen Impfstoff.

Dir ist schon klar, dass die Frage vor 7 Jahren gestellt wurde ?

3

Bevor du hier dein Gift versprüst:

  1. Wurde die Frage vor 8 Jahren gestellt. Da gab es den Covid-19 noch nicht, wohl aber Coronaviren.
  2. Coronaviren gab es schon immer und wurden bereits in den 60ern entdeckt. Da sie harmlos sind, wurde nicht näher darauf eingegangen.
  3. Prof. Sutter der LMU München forscht schon seit ebenso 8 Jahren an Coronaviren.

Lesen und informieren, bevor man Leute grundlos attackiert.

Wer hier wirklich Schmarrn schreibt, bist DU.

0

Zusätzlich zu den anderen Kommentaren...

Ob es vom Mensch auf die Katze übertragbar ist ist völlig unklar.

Ja, es ist von Mensch zu Haustier übertragbar.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?