Zweithund zu 11 jähriger Hündin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe auch eine alte Hündin. Als wir unseren Zweithund geholt haben, war sie ca. 10 jahre alt (evt. auch älter - keiner weiß es genau).

Auch wir haben lange hin und her überlegt. Eigentlich wollte ich nie 2 Hunde. Aber der Welpe war eigentlich geplant für Sommer 2010 und dann bekamen wir unsere Hündin Ende Nov. 2009 für 1-2 Tage. Eine Freundin hat sie gerettet aus einem Keller. Sie sollte nur kurz bei uns bleiben. Ist natürlich quatsch - wenn ein Hundi bei mir ist, dann bleibt er auch.

Meine Hündin fand Welpen alle blöd und vertrug sich auch nicht mit jedem Hund. Was tun - Welpe ja oder nein. Wir redeten dann mit der Züchterin und als Welpi auf der Welt war ca. 6 Wochen alt, sind wir das erste mal mit beiden spazieren gegangen. Sie irgnorierte ihn - das war schon mal gut. Wir gingen dann 3mal mit den zwei spazieren und als wir ihn mit 12 Wochen abholten, war natürlich meine Hündin auch dabei. Zusammentreffen erst einmal auf der Wiese, dann nach Hause. Mit der Züchterin war ausgemacht, dass wenn es gar nicht geht, der Kleine wieder zurück darf - aber nur wirklich im absoluten Notfall.

Nach 4 Tagen finden die zwei an zu spielen. Sie erzog ihn dann - stellte ihn auch ab und an ins Eck. Mei, war das heißt, wenn sie Zähnefletschend vor ihm stand. Ich mußte mich wahnsinnig zusammenreissen, um nicht dazwischen zu gehen. Aber genau das darf man nicht - sie muß erziehen dürfen.

Meine Zwei sind ein geniales Team geworden. Sie spielen zusammen, schlafen zusammen, essen zusammen etc. Aber sie sind nicht eifersüchtig, wenn einer der beiden mit einem Hundefreund spielt.

Bei mir ist es perfekt gelaufen - aber das ist nicht immer so.

Eure Hündin muß auf jeden Fall mit aussuchen. Es ist auch fraglich, ob ein Welpe die beste Wahl ist oder lieber z. B. ein 1jähriger, den sie sich natürlich auch aussucht. Denk mal drüber nach.

Und wenn der Zweithund da ist, dann muß der Ersthund immer bevorzugt werden - also zu erst Essen bekommen, zu erst aus der Türe raus, zu erst gestreichelt werden und und und... Auch sollte der Ersthund noch mehr Zuneigung bekommen als vorher. Sie muß einfach dadurch das ein Zweiter da ist, Vorteile haben.

Dir muß halt folgendes klar sein:

  1. Nicht alle Hunde verstehen sich. Auch bei Hunden gibt es Antipathien.
  2. Zwei Hunde bedeutet oft doppelte und manchmal sogar dreifache Arbeit. Denn der Kleine muß erzogen werden, gleichzeitig mußte aber nach Deiner Großen schauen. Irgendwann wird der Kleine groß sein und verdammt viel Auslauf brauchen, Deine Große aber alt sein u. nicht mehr so viel laufen können. Irgendwann wird also der Zeitpunkt kommen wo Du vielleicht zweifach läufst.
  3. Du solltest unbedingt ab und an die Hunde trennen .- also auch mal nur mit Deiner Hündin und auch nur mal mit dem Zweithund laufen etc. Denn erstens ist dies besser für die Beziehung zwischen Hund und Mensch. Aber vor allem muß der Zweithund es kennen wie es ohne Deine Hündin ist, denn irgendwann wird sie sterben und das vor dem Zweithund. Wenn er aber nie ohne sie war, kann das zu großen Problemen führen.

Das natürlich 2 Hunde mehr Geld kosten - muß ich nicht betonen, denke ich.

Nun habe ich ne Menge geschrieben, aber ich kann Dir weder dazu raten noch davon abraten. Überlege es Dir sehr gut - denn ein Zurück gibt es nicht mehr, wenn Du Dich für einen bestimmten Zweithund entschieden hast.

Wenn alles toll läuft wie bei uns, dann ist es einfach genial 2 Hunde zu haben. Es macht wahnsinnig Spaß zu sehen wie die Zwei im Rudel sind.

Ach so ja: meiner Hündin hat es körperlich und geistig - also rund herum viel gebracht. Meine Maus ist jetzt ca. 12/13 Jahre alt und mein Rüde 2 1/4 Jahre und sie lieben sich ohne Ende.

LG

auf jden fall muesst ihr den hund zusammen mit eurer huendin aussuchen - meist meogen aeltere hunde so ganz junge hunde(welpen) nicht ... gehe mit ihm ein ein tierheim und ihr werdet schnell feststellen, wo das herz euerer huendin interesse zeigt.

unsere huendin war auch schon 12 jahre und wir haben dann einen 11/2 jaehrigen rueden geholt -den fand sie toll -hat ihm noch die eingewoehnung erleichtert und lebte noch 2 jahre...

Was möchtest Du wissen?