Zum Schweißen wird Argon als Schutzgas verwendet, was ist darunter zu verstehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Argon ist kaum brennbar, da es keine Verbindung mit Sauerstoff eingeht, folglich auch resistent gegen die großen Hitzen, die beim Schweißen entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xfragerxx
13.03.2016, 15:03

Danke:) ist aber auch richtig nh was du mir erklärt hast 

0

Wenn Metall heiss wird, wird es i.A. mit dem Luftsauerstoff reagieren und ein Oxid bilden. Besonders bei dünnen Blechen ist das sehr störend. Das will man natürlich verhindern.

Dazu dient Schutzgas. Es ist meist ein Edelgas, welches also selbst nicht mit dem Werkstück reagiert. Oft auch eine Mischung mit C02, oder C02, weil billiger.

Das Gas wird an der Schweißstelle über das Werkstück geleitet und verhindert damit den Kontakt mit Luftsauerstoff. Es wird also letztendlich damit die Oxidation verhindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xfragerxx
13.03.2016, 15:12

Danke habe ausversehen dislike gemacht :(

1

Schutzgas, das sagt schon die Bezeichnung, ist ein Edelgas wie Argon, das keine Verbindung mit den umgebenden Stoffen eingeht und daher die Schweißstelle vom Sauerstoff abhält und vor sofortiger Oxydierung schützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?