Zum 60. Geburtstag 60 Blumen?

6 Antworten

Die Anzahl der Blumen ist schon OK. Es gibt nur Regeln bei einer Anzahl von unter 7 Blumen, da schenkt man ungleiche Zahlen. Aber freut sich das Geburtstagskind wirklich über einen so riesigen Blumenstrauß, der in wenigen Tagen verblüht ist? Vielleicht wäre ein Rosenstöckchen, das lange Zeit Freude macht, die bessere Idee. Auch ein Herz aus 60 Teelichtern könnte gut ankommen. Persönlich mag ich es überhaupt nicht, wenn man mir Karten mit der Jahreszahl oder andere Symbole mit Bezug auf das Alter schenkt.

Das kannst Du halten, wie Du lustig bist.

ICH würde mich nicht darüber freuen, weil Blumen ziemlich schnell verwelken.

Du könntest einen kleineren Strauß kaufen und einen Gutschein des Blumenladens dazu legen. Dann kann sich das Geburtstagskind selbst was aussuchen.

So unterschiedlich wie hier die Antworten auf deine Frage sind, so verschieden sind auch die Vorlieben von Beschenkten.Klar kannst du 60 Blumen schenken - wenn du weißt, dass derjenige sich auch wirklich sehr darüber freuen wird. Am besten eignen sich hierfür Rosen. 60 Blumen machen ja auch ganz schön was her. Als Zeichen der Liebe wirst du damit bestimmt Eindruck machen.

Wenn du allerdings weisst, das der Beschenkte sich nicht viel aus Blumen macht, dann würde ich mir etwas anderes als Geschenk ausdenken.

und wer soll mir verbieten, jemanden entsprechend viele blumen zu schenken wenn ich die demjenigen eben schenken will?  wobei ich dieses "25 rote rosen"-schenken eh blöd finde.  ein kleiner bunter sommerstrauss ist viel schöner als die x roten rosen die auch noch ein heidengeld gekostet haben.

Eigentlich sollte man immer das doppelte des Alters machen

Was möchtest Du wissen?