Ich gebe einige Tropfen Lavendel (ätherisches Öl) in Bio-Kokosöl (diese Mischung soll gegen Zecken helfen). Nach dem Bürsten gebe ich etwa einen walnussgroßen Klecks in meine Handfläche, verreibe es in beide Hände und massiere damit meinen Labradorhündin. Sie liebt das und glänzt nachher wie eine Speckschwarte ;-)

...zur Antwort

So unterschiedlich wie hier die Antworten auf deine Frage sind, so verschieden sind auch die Vorlieben von Beschenkten.Klar kannst du 60 Blumen schenken - wenn du weißt, dass derjenige sich auch wirklich sehr darüber freuen wird. Am besten eignen sich hierfür Rosen. 60 Blumen machen ja auch ganz schön was her. Als Zeichen der Liebe wirst du damit bestimmt Eindruck machen.

Wenn du allerdings weisst, das der Beschenkte sich nicht viel aus Blumen macht, dann würde ich mir etwas anderes als Geschenk ausdenken.

...zur Antwort

Ja,  du kannst verblühtes mit abschneiden. Am besten mit dem Daumen abknispen. Den Stängel würde ich nicht abschneiden, denn die Pflanze wächst ja weiter und bekommt daran neue Blüten. Allerdings lohnt es sich manchmal die Stengel abzuschneiden damit die Pflanze buschiger wird.

Ich selber nehme die Blüten zum Essen und zur Dekoration von Speisen. Auch die Samen kann man verwenden - sie schmecken eingelegt wie Kapern.

Ich lasse auch das Verblühte an der Pflanze damit sie sich aussät und im nächsten Jahr wiederkommt.

...zur Antwort

Bei der ersten Pflanze bin ich nicht ganz sicher (wegen der Höhe) es könnte ein gefüllter Rittersporn sein. Auf dem 2. Bild sind Anemonen und auf dem 3. Ranunkeln. Alle Pflanzen sind winterhart!

...zur Antwort

In meinem Rezept zu Glucosesirup steht Traubenzucker, den würde ich auch verwenden.


...zur Antwort

Du kannst Glucosesirup schnell selbst herstellen.

Dafür brauchst du 150 ml destilliertes oder abgekochtes Wasser. Das kochst du mit 260 g Traubenzucker auf - fertig!

Zuckerrübensirup eignet sich eher nicht, denn er hat einen sehr starken Eigengeschmack, ist zu zähflüssig und verfärbt dir dein Eis!

Wenn du Glucosesirup kaufen willst - gibt es im Internet z.B. bei Amazon.

...zur Antwort

Es kann sein, das ihr billiges Fleisch vom Eber (kommt meistens aus dem Ausland) gekauft habt, das riecht dann nach Urin. Muss man vorher gut abwaschen.

Wenn das Fleisch vergammelt riecht und auch die Farbe nicht mehr rot ist, dann ist es falsch gelagert und muss entsorgt werden.


...zur Antwort

Abbrennen ist das effektivste, denn damit werden auch die Samen mit zerstört. Außerdem ist es umweltschonend.

Mit der Chemiekeule kannst du zwar auch arbeiten, aber das Zeug geht ins Grundwasser und der Samen geht davon auch nicht kaputt.

...zur Antwort

Das ist durchaus normal. Es war bisher sehr warm und auf dem Balkon ist es ja auch noch geschützter. Es gibt Erdbeersorten die mehrmals im Jahr tragen. Gieße die Erdbeeren regelmäßig, entferne die abgestorbenen Blätter und fange mit dem Düngen an. Bienen fliegen auch schon (denn die Kirschblüte hat begonnen)!

...zur Antwort

Ich bin entsetzt: 1. darüber, dass immer noch Leute dieses Gift kaufen und 2. dass man einfach drauflosspritzt ohne sich vorher zu informieren was man denn da spritzt.

Absolut verantwortungslos gegenüber der Umwelt!!!

Vermutlich sind die meisten Pflanzen hin, nur größere Sträucher dürften das noch überleben. Allerdings hat es seitdem  viel geregnet - möglicherweise wurde das Gift abgespült und landet jetzt im Grundwasser. Dann haben zumindest die Pflanzen überlebt ...

...zur Antwort

Ich filter das Fett (Kaffeefilter) und verschließe es in Flaschen die ich dunkel stelle. Das Fett benutze ich zum Braten von Fleisch und Bratkartoffeln, Reibekuchen ect.

...zur Antwort

1.200 € bei einem Züchter mit Papieren.

Monatliche Kosten (meine Hündin ist kerngesund und ich brauche in der Regel nur 1 x im Jahr zum Impfen), Hundesteuer, Futter ect.  musst du mit 100 € rechnen.

...zur Antwort

Erstmal JA, die Maiglöckchen wachsen durch Rindenmulch (sofern die Schicht nicht dicker als 5 cm ist), da sie sauren Boden lieben. Bedenke aber, nicht jede Pflanze mag sauren Boden. Also wenn du überall Rindenmulch streust, versauert auf Dauer der Boden. Zusätzlich entzieht die Mulchschicht dem Boden Stickstoff - das ist der Hauptdünger für Pflanzen. Du kannst dem Vorbeugen, indem du unter den Mulchschicht Hornspäne verteilst!

...zur Antwort