Zufällige Messabweichung berechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was Du suchst ist die Standardabweichung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Standardabweichung\_(Wahrscheinlichkeitstheorie)
https://de.wikipedia.org/wiki/Empirische\_Standardabweichung

Bedenke: Es gibt eine Streuung durch die Pipette und durch die Person die sie bedient und durch euer Meßgerät, die zusammen die Streuung eurer Meßwerte erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Invictu520
28.02.2017, 14:27

Ich verstehe den Sinn von diesem Links als antworten posten nicht. Da es mir absolut nicht weiterhilft. Wenn ich einen Wikipedia Artikel über irgendwelche Mathematischen Themen lese verstehe ich nur Bahnhof. 

Ich wollte eine einfache Erklärung zu meiner Frage und man hätte sich mal meine kurze Rechnung anschauen können und einfach sagen ob es richtig oder falsch ist und warum, dann hätt sichs gegessen gehabt. Würden alle anfangen wenig hilfreiche links zu posten, die man sich bevor man hier ne Frage stellt sowieso schon durchgelesen hat, dann wäre diese Plattform überflüssig. 

0

s = sqrt{[(1,0031*102-102)² + (1,0031*101-102)² + (1,0031*103-102)²]/2}

Auch wenn mir nicht ganz klar ist, wieso man diesen Korrekturfaktor auf die Messwerte draufmultipliziert, aber nicht auf den Durchschnitt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Invictu520
28.02.2017, 14:20

Tut mir leid mein Versehen, der Korrekturfaktor wird auch auf den Durchschnitt draufmultipliziert, hab ich verpeilt aber bei meinen Messwerten hab ich es gemacht. Mir war aber ja sowiso nur die Theorie wichtig und das hab ich jetzt verstanden :D 

Danke für die schnelle Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?