Zu zweit auf Bareback-Pad reiten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ähm ... eins mal vorweg: Zuchtmäßig geht es zwar in Richtung Reiten beim Friesen, aber erst mal sind sie mit ihrem Halsansatz, ihrer Gelenkwinkelung etc. Zug- und nicht so sehr Reittiere, die Friesen. D.h. einen Friesen gesund über den Rücken zu reiten, ist oft schwerer für einen Reiter als bei einem Warmblut o.ä.

Zu zweit geht das nicht, so lang sind die auch nicht gebaut, die zweite Person würde viel zu weit hinten sitzen oder die vordere zu weit vorne. Zwei Personen sind länger als eine und das Hauptproblem bei der Sattelsuche bei vielen Friesen ist, dass er nicht zu lang sein darf, weil eben dann die Last in Bereichen eingetragen wird, wo das Frieslein die nicht gesund tragen kann.

Das Barefoot Physio mag mein Pferd gar nicht, darunter hat er sich keinen einzigen Schritt bewegt, es war ihm unangenehm, wie ich damit auf seinem Rücken sitze. Sowas kauft man nicht einfach, sondern stimmt es auf das Pferd ab. Ich musste viele Pads probereiten, bis ich eins gefunden habe, das gepasst hat. Das mal zum Thema Pad überhaupt. Auch spielt in diesen Teil der Frage mit hinein, wieviel es genutzt werden soll: wenn das Pferd in gutem Trainingszustand ist, ist gegen mal kurz nichts einzuwenden, wenn das allerdings ein Pipi Langstrumpf artiger Ausritt wird und / oder das Pferd nicht top trainiert ist, dann ist sehr viel dagegen einzuwenden. Unter anderem das, dass es die Rente des Pferdes vorzuziehen vermag, sprich durch ausreichend falsche Belastung werden sie langfristig irgendwann unreitbar.

DASS es nicht in gutem Trainingszustand ist, schließe ich aus der Frage: Um ein Pferd top gesund zu trainieren, muss man Ahnung von seinem Skelett und seiner Muskulatur haben und wer davon Ahnung hat, kommt auf keinen Fall auf die Idee, sich zu zweit auf ein Pferd zu setzen.

Dahika 28.06.2016, 12:32

D.h. einen Friesen gesund über den Rücken zu reiten, ist oft schwerer für einen Reiter als bei einem Warmblut o.ä.

"Schwerer" ist gut. Man muss meisterlich reiten können, um das bei einem Friesen hinzukriegen. Ich kenne eine einzige Reiterin, die ihren Friesen in korrekter Dehnungshaltung reiten kann. Und die ist Profi.  ALLE anderen Friesen, die ich kenne, gehen in absoluter Aufrichtung mit weggedrücktem Rücken (und werden nicht alt).

0

Ich versteh den Sinn des ganzen jetzt irgendwie nicht ? Ist das Barefoot Pad so groß, dass ihr da zu zweit drauf Platz hättet ?

Ich bin jetzt auch überhaupt kein großer Freund von baumlos etc. Sollte dieses Pad tatsächlich etwas taugen, dürfte es aber meiner Meinung nach wieder hinfällig werden, sobald sich das mehr Menschen draufsetzen als vorgesehen. Und vorgesehen ist ja eigentlich nur einer....

Warum nicht abwechselnd reiten oder für die Freundin ein eigenes Pferd besorgen - ausleihen wie auch immer....

Gerade bei einem Friesen würde ich das auf keinen Fall tun. Friesen sehen kräftig aus, sind aber überhaupt keine GEwichtsträger. Ich glaube, dass ein optisch viel zarterer Araber mehr tragen kann als ein Friese.

Ihr solltet also dem Friesen das Zu Zweit Reiten ersparen. Das hält sein Rücken nicht aus. Macht es doch so, dass eine von euch Fahrrad fährt, die andere reitet - bitte mit Sattel wegen des Friesenrückens - und ihr euch unterwegs abwechselt.

Aber zu Zweit auf einem Friesen? Geht gar nicht.

wenn ihr abwechselnd reitet ist es mal ok.
aber nicht jede woche und schon gar nicht zu zweit. selbst wenn er kräftig ist, heist das noch lange nicht, das der rücken top ist. und gerade friesen tun sich da sehr schwer(bzw deren reiter)
hat das pferd keinen passenden sattel?

Caro2811 28.06.2016, 07:25

Wir haben einen Sattel. Man kann nur nicht zu 2. drauf sitzen. ^^

0
Dahika 28.06.2016, 12:29
@Caro2811

das verbietet sich bei einem Friesen auch!

0

Diese ganzen Pads, Baumlose Sättel, usw. sind genauso schädlich wenn nicht noch schädlicher (zb so ein Pad mit Steigbügeln = schlechteste Idee, machen aber leider viel zu viele) für den Pferderücken wie ganz ohne alles zu reiten.

Eine Alternative wäre sich ein zweites Pferd zu holen und dass beide Pferde gut passende Sättel besitzen.

xxCamarguexx 28.06.2016, 15:53

Anscheinend hast du dich nicht wirklich mit Baumlossätteln beschäftigt. Es ist garantiert schädlicher ohne Sattel zu reiten als mit einem gut angepassten Baumlossattel. Diese können mittlerweile fast genauso gut das Gewicht des Reiters verteilen ohne gleichzeitig die Starre eines Baumsattels zu haben.

Sowas liebe ich immer, keine Ahnung von der Materie aber trotzdem Senf dazu geben.

Unter Baumlossätteln gibt es HIMMELWEITE Unterschiede, ebenso wie bei den Baumsätteln. Da gibt's auch Billigdinger dich ich auf kein Pferd legen würde...

0
NoLies 28.06.2016, 17:52
@xxCamarguexx

Nein, nein, und nochmal nein. Ein Baumloser Sattel kann das Gewicht des Reiters nicht verteilen - da kann der kann noch so viel kosten. Das Pferd wird einseitig belastet = früher oder später wird es fehlstellungen geben.

Das ganze wird mit Steigbügeln noch schlimmer. Es lastet noch mehr (einseitiger) druck auf dem Pferderücken = noch mehr schäden.

Ein guter Sattel mit Baum gewährt dem Pferd auch Schulterfreiheit (das muss er sogar - stell dir vor). So ein Sattel muss halt vom Sattler entsprechend angepasst werden.

Ich empfehle dir mal diesen Artikel: http://www.cavallo.de/produkte-fuer-pferd-und-reiter-im-test/pferde-equipment/beratung-baumloser-sattel-kaufen-das-muessen-reiter-beachten.236842.233219.htm

Dort wurden auch sehr Teure Baumlos-Sättel getestet (gut man muss dazu sagen dass diese nicht alle angepasst waren) . Fazit: alle rutschen und verteilen das Gewicht nicht - bei manchen kann man kaum Hilfen geben (vorrallem die sehr wichtigen feinen hilfen!)

Was mich auch noch wunder ist wenn die Sattel dem Pferd wirklich so viel Freiheit geben - warum sich dann ein bis S(!) ausgebildetes Pferd verspannt und nichtmehr korrekt läuft.

0

Was möchtest Du wissen?