Zu nervös bei der praktischen Prüfung, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kopf hoch,

das man dabei nervös ist, ist doch mehr als normal. Beim 2. Versuch wirst du aber zB schon wissen, wie alles so abläuft und du gehst vielleicht etwas gelassener ran. Analysiere mit deinem Fahrlehrer, woran es lag das du es nicht geschafft hast und übe das gezielt nochmal.

Viel Erfolg beim nächsten Mal :-)

Jetzt weißt du wie die Prüfung abläuft und solltest beim nächsten mal nicht mehr so sehr aufgeregt sein wie heute. Aufgeregt ist vor sowas jeder, selbst der härteste und coolste Typ. Jedes Mal wenn du an das nächste mal denkst, sag dir immer wieder "ich kann das, ich schaffe das." Das hat mir damals bei allen Prüfungen und Vorstellungsgesprächen geholfen nicht zu sehr aufgeregt zu sein.

Hallo a3536, ich weiß noch wie nervös ich damals bei meiner Prüfung war. Im Grunde kann ich dir nur sagen: Der Prüfer will nicht das du durch fällst. Er prüft nur deine Fähigkeiten die du ohnehin kannst. Atme tief durch und mach dir klar das diese Nervosität nur von dir selbst kommt. Du kannst es selbst beeinflussen. ;)

Ich wünsche dir alles gute für den zweiten Anlauf. =)

Liebe grüße

Dazu kann ich Dir nur meine Geschichte erzählen.

Ich bin fast schon durchgefallen, bevor ich überhaupt losgefahren bin. Ich habe vergessen die Handbremse zu lösen. Der Prüfer meinte nur... haben sie nicht irgendwas vergessen.

Die Prüfung habe ich dann doch bestanden.

2 Jahre später habe ich bei der Bundeswehr einen LKW Führerschein gemacht. Der Fahrlehrer ist immer durchgedreht, wenn ich gefahren bin.

Bei Ende der Prüfung sagte der Prüfer "Sie sind ein sehr guter Fahrer" Mein Fahrlehrer hat mich nur blöd angekugt.

Mache Dir also keine Sorgen.

Mario

Was möchtest Du wissen?