Zimmerpflanze geht kaputt,oder doch nicht?

Alokasie - (Pflanzen, Blumen, Botanik)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was krank ist , sind die kleinen Blätter, das ist bei Grünpflanzen normal, haben vielleicht Transportschäden, schneide sie einfach ab. Ansonsten sieht die Pflanze recht gesund aus, wenn du sie regelmäßig gießt, nicht ertränken, und ab und zu düngst, wird sie schön gedeien,wenn sie trotzdem nicht gedeien will kann es am Licht liegen, ich weiß ja nicht wie hell es bei dir im Bad ist Luftfeuchtigkeit hat sie im Bad zu genüge

Mit hoher Wahrscheinlichkeit Lichtmangel. Im Bad ist meistens zu wenig Licht für Zimmerpflanzen. Außerdem mag sie es als Tropenpflanze gern warm.

Habe auch nicht viel Ahnung, aber sie sieht so aus, als ob sie auf jeden Fall einen größeren Topf benötigt! Sonst google mal nach den "Ansprüchen" der Pflanze!

Orchideen besprühen oder den Ballen ins Wasser tauchen?

Am Samstag konnte ich nicht widerstehen und habe drei wunderschöne Orchideen gekauft, die sich prima ergänzen und jetzt zusammen in einem Grüppchen auf dem Fensterbrett in der Küche stehen. Ich möchte nichts falsch machen und bin etwas unsicher, was das Wässern betrifft: auf dem Schild ist ein Zeichen, das so aussieht, als sollte man den Ballen ins Wasser tauchen, aber ich hab auch schon gehört, dass man sie nur besprühen soll. Was stimmt denn nun? Temperatur hier ist um die zwanzig Grad, weil wir uns viel in der Küche aufhalten. Luftfeuchtigkeit mäßig, also nicht üppig. Wie versorge ich die Pflanzen richtig mit Wasser?

...zur Frage

Pflanzenschutzmittel auf Zimmerpflanze gefährlich für Menschen?

Ich habe vor einiger Zeit meine Zimmerpflanzen mit Celaflor Rosen Combi eingesprüht und gewässert. Da sich mittlerweile häufig Kleinkinder bei mit aufhalten bin ich besorgt. Sind die Pflanzen gefährlich wenn man zB Erde oder Blätter in di Hand nimmt oder gar verschluckt. Wie lange ist das Mittel an der Pflanze oder in der Erde vorhanden? Hinzu kommt, dass beim Besprühen ja auch Wände und Möbel (Stoffsofa) etwas abbekommen haben. Wie lange ist das Mitte darauf vorhanden?

...zur Frage

Mehrere Fragen zu Zimmerpflanzen

Ich habe so einige Fragen zu Zimmerpflanzen: 1.) viele Zimmerpfanzen soll man ja mäßig gießen. meine pflanzen stehen alle in einem raum der auf südseite ist.. also ist der raum recht hell. mäßig gießen heißt bei mir: ich giee solange die erde mit wasser voll bis ich etwa 2 tropfen am boden raus tropfen sehe.. und höre auf. und dann gieße ich meist wieder wenn die obere erde sich relativ trocken anfühlt das mache ich zb bei: drachenbaum, schefflera, yucca palme etc ist das richtig? 2.) die jungen triebe meiner schefflera sehen irgendwie hängend aus?? das hatte ich früher auch.. da habe ich die wahrscheinlich überflutet aber viel wasser gebe ich dieser neuen jetzt nicht. oder ist das normal? siehe foto. 3) der drachenbaum auf dem foto hat trockene blattspitzen. evtl weil ich den mal in direkte sonne hingestellt habe. jetzt steht der so am fenster das es sehr hell ist aber keine direkte sonne. oder sollte da lieber die schefflera stehen ? 4.) mein elefatenfußbaum habe ich auch sehr nahe des fensters gestellt damit der es sehr hell hat. hab gelesen der braucht soviel licht wie möglich? kann der dann auch in direkter sonne stehen? und muss man den oft gießen? also so wie ich oben beschrieben habe ?

...zur Frage

Zimmerpflanze hat kleine Tiere was kann das sein?

Wir haben unsere Zimmerpflanzen umgetopft , und jetzt hatten wir gesehen das auf dem Unterteller wo das Wasser drauf kommt beim giessen , das da so kleine helle Tiere laufen, die aussehen wie Larven oder so. Aber sie werden nicht größer! Wir haben schon echt versucht sie mit heißem Wasser weg zu machen , aber sie kommen wieder! Kann es an der Erde liegen? Hatten nicht drauf geachtet ob es Erde für draußen oder drinnen war! Haben echt Angst das die Blumen kaputt gehen! Was kann es sein? Was kann man tun? Danke schon mal für Antworten :)

...zur Frage

Schildläuse bevölkern meine Palme! Wie werde ich sie schnell, sicher und günstig wieder los?

Liebe Gemeinde,

vor einigen Jahren fing es an, dass eine nach der anderen Zimmerpflanze bei mir Schildläuse bekam. Schildläuse sind diese kleinen Tierchen die wie Kappen oder Helme aussehen, sie bewegen sich nie, zumindest nicht sichtbar.

Ich habe schon viel versucht: Ständiges Abduschen der Pflanze, wiederholtes Einsprühen mit Spülmittelwasser, geduldiges Abwischen der Blätter mit einem Lappen, um die Läuse zu entfernen.

Was hilft denn nun wirklich gegen diese Läuse? Woher kommen die Läuse? Wie weit muss ich die betroffene Pflanze von den anderen (gesunden) Pflanzen entfernt halten, damit die Läsue sich nicht auf die gesunde Pflanze übertragen? Muss ich das Substrat wegschmeißen? Oder kann ich es wieder verwenden?

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?