Ziele der Mormonen

3 Antworten

Was meinst Du mit Zielen?

Wenn Du damit meinst, das mit dem Ziel der Christen der Himmel ist, dann kann ich Dir versichern, dass es bei den Mormonen ähnlich ist, nur dass sie den geistigen Himmel als dreigeteilt verstehen, in drei Graden verschiedener Herrlichkeit. Die höchste davon streben sie an, ebenso wie eine ewige Ehe und Familie. Dafür nehmen sie verschiedene Bündnisse auf sich, begonnen mit der Taufe bis hin zur Ehesiegelung und der Siegelung der Familienmitglieder aneinander im Tempel, welche mit verschiedenen Verheißungen aber auch mit entsprechenden moralischen Grundsätzen verbunden sind.

Was die Aussagen in den Kommentaren zur Antwort von Schnitzeltier angeht: "Mormonen sind diese polygamen Christen." so kann ich dem nicht ganz zustimmen. Es gibt zumindest eine Splittergruppe der Mormonen, welche angeblich auch heute noch polygam leben, aber für die eigentliche Kirche der Mormonen, nämlich die Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage trifft dies seit über 124,5 Jahren definitiv nicht mehr zu und ich wage sehr zu bezweifeln, dass der Grund auch vor dieser Zeit vornehmlich sexueller Natur war, denn die gesellschaftliche Stellung der Frauen war damals noch eine ganz andere als heute.

Bezüglich der Aussage in einem anderen Kommentar der eben erwähnten Antwort von Schnitzelteltier "beide sekten" ist in der Form nur dann korrekt, wenn dies auch auf alle anderen Religionen zutrifft. Im Gegensatz zu den staatlich unterstützten Kirchen gibt es bei den Mormonen keine Kirchensteuer, sondern nur freiwillige Abgaben, welche entsprechend biblisch begründet sind und niemand macht einem Vorwürfe, wenn man manche Gebote nicht hält, wie beispielsweise das des Zehnten. Es gibt auch keine andere Einschränkung der Freiheit der Mitglieder im Gegensatz zu dem, was man sonst alles über diverse "Sekten" erfährt.

die "bosse" wollen nur das geld, sie selber wissen,dass das nur schwachsinn ist, aber die anhänger sind fest davon überzeugt

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage gilt hier in Deutschland offiziell nicht als Sekte. Was das mit dem Geld angeht, kann ich dir versichern, dass kein Mitglied dazu verpflichtet ist Gled zu zahlen.

0

Was genau meinst du mit Zielen? Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage spricht im Allgemeinen von 3 Missionen, man kann auch Aufträge oder Ziele sagen:

  1. Die Vervollkommnung der Heiligen, d.h. die Mormonen versuchen (wie andere Christen auch!) Fortschritt zu machen, sich zu verbessern, reiner und christusähnlicher zu werden. Das tun sie, indem sie die Gebote halten, dem Nächsten dienen, etc.
  2. Das Evangelium verkünden: Es gibt über 80.000 Vollzeitmissionare in der ganzen Welt, die das Evangelium Christi verkünden. Zusätzlich ist jedes Mitglied dazu angehalten, das Evangelium mit seinen Mitmenschen zu teilen, wann immer sich die Gelegenheit dazu bietet. Es wird aber Wert darauf gelegt, nicht penetrant zu missionieren oder den Glauben anderen aufzuzwingen.
  3. Die Erlösung der Verstorbenen: Die Mormonen legen viel Wert auf die Familienbindungen. Sie glauben an ewige Bindungen, die über den Tod hinaus dauern. Dadurch haben sie auch eine besondere Beziehung zu ihren verstorbenen Vorfahren, da sie glauben, sie eines Tages wiederzusehen. Sie bauen Tempel (derzeit 2 in Deutschland und 145 weltweit, zusätzlich 14 im Bau befindliche und 14 angekündigte), worin sie Verordnungen wie die Taufe oder die Siegelung stellvertretend für Verstorbene durchführen. Vorher betreiben sie Ahnenforschung, um ihren Familienstammbaum herauszufinden.

Ich hoffe das beantwortet in etwa deine Frage. Wenn nicht, sag Bescheid, worüber du mehr wissen willst, ich versuche gerne deine Fragen zu beantworten.

Was möchtest Du wissen?