Mormonen und Kritik?

3 Antworten

Erst einmal die Frage: Nach welcher Definition verwendest Du das Wort Sekte in der Beschreibung der Religion der Mormonen? Die frühere Bedeutung des Wortes Sekte sagte einfach aus, dass es eine relativ kleine Glaubensgruppe mit entsprechend wenig Mitgliedern ist. Die moderne Bedeutung des Wortes Sekte legt Methoden einer Glaubensgruppe nahe, welche vermeidenswert sind.

Ich bin Mitglied der Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage, also der Hauptkirche der Mormonen. Es gibt auch Abspaltungen dieser Kirche, die sich deshalb von der Kirche distanzierten, weil man nicht mit entsprechenden Änderungen innerhalb der Hauptkirche einverstanden war. Beispielsweise gibt es Splittergruppen dieser Kirche, welche noch immer die Polygamie pflegen, aber das gilt halt nicht für die Hauptkirche, der ich angehöre.

Die Frage, wie Mormonen mit Kritik umgehen, kann man nicht allgemein beantworten, was die einzelnen Mitglieder betrifft. Jeder geht unterschiedlich damit um, aber nicht weil ein solches Mitglied der Kirche ein Mormone ist, sondern weil man schon als Mensch unterschiedlich mit Kritik umgeht. Soweit mir bekannt ist, geht man mit Kritik im Rahmen der Kirche recht gut um, sofern man das Niveau aufbringt, keine destruktiven, sondern konstruktive Kritiken anzubringen.

Für wen Mormonen eine Gefahr darstellen sollen, weiß ich nicht. Die Mormonen sehen als wichtigste Gabe Gottes an die Menschen die Entscheidungsfreiheit und daher respektieren sie diese insbesondere - ob es sich nun um Mitglieder der Kirche handelt oder nicht. Ich kenne eine junge Frau, die im Moment eine unsichere Phase durchmacht und sich nicht ganz sicher ist, ob sie wieder ein aktives Mitglied werden möchte. Von allen Mitgliedern insbesondere der örtlichen Gemeinde wird ihre Entscheidung respektiert. Wir besuchen sie regelmäßig als Freunde, beeinflussen sie aber nicht in Bezug auf ihre Aktivität in der Kirche, denn wir vermeiden entsprechende Themen, sofern sie nicht von dieser jungen Frau selbst angesprochen werden.

Wofür Mormonen eine Gefahr sind, ist für die Wertschätzung von Einflüssen, die für Körper und Bewusstsein negative Einflüsse haben. Auch hier gilt aber wieder, dass die Entscheidungsfreiheit als höchstes Gut eingeschätzt und niemand gedrängt wird. Jeder kann sich selbst entscheiden, ob er oder sie nach entsprechenden Geboten leben möchte oder nicht. Wenn man sich nicht danach richten möchte, schränkt man einzig und allein die eigenen Möglichkeiten der gegenwärtigen Segnungen in der Aktivität in der Kirche ein, wie beispielsweise den Tempel besuchen zu dürfen, aber wenn man nach entsprechenden Bündnissen lebt, kann man diese Tempelwürdigkeit ebenfalls erreichen, ob man dafür nun länger braucht oder nicht.

Es ist zum Beispiel auch so, dass es gern gesehen wird, wenn man als Mann am Sonntag im Anzug in der Gemeinde erscheint und als Frau ebenfalls elegant gekleidet, aber nicht unbedingt in einem Anzug oder ähnliches. Dennoch trug ich auch als Mitglied über mehrere Jahre nicht einmal ein Hemd, sondern T-Shirt und Jeans und auch dagegen hatte niemand Einwände vorgebracht. Eine gute Gemeinde in dieser Kirche ist fast wie eine gute Familie. Ich habe in dieser Gemeinde erlebt, dass zumindest manche mich besser verstehen und besser meine Entscheidungen respektieren und unterstützen als selbst meine eigenen Eltern und ich habe gute Eltern, die aber nicht gerade religiös sind.

Guten Abend, ich weiß noch das ich vor ca. 2 Jahren mal in der Schule ein Refferat über die Mormonen halten musste. Die Mormonen sind eine Sekte die aber wenig Eigenschaften einer Sekte aufweißt.. vlt. einfach mal bei wikipedia oder anderen hilfswebsite draufschauen.

Um dir deine Frage zu beantworten muss man erstmal wissen was du mit dem Wort "Sekte" überhaupt meinst, denn das Wort ist doppeldeutig. Daher ist hier ersteinmal eine Erklärung der verschiedenen Bedeutungen von "Sekte" : http://www.simplepedia.de/doku.php?id=sekte

und hier ist eine Erklärung über die Mormonen: simplepedia.de/doku.php?id=mormonen

(die Artikel sind übrigens beide von mir) Hoffe dir damit deine Fragen beantwortet zu haben.

Was möchtest Du wissen?