zerlassene butter

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Irgendwie lustig.
Genau heute habe ich auch etwas gemacht, in dem man "zerlassene Butter" benötigt.

Du kannst die Butter auch in der Mikrowelle schmelzen, aber Vorsicht(!): nicht zu lange drin lassen, sonst macht es kaboom und du darfst die Mikrowelle putzen (macht keinen Spaß).

Wenn man normale Butter benötigt, dann würde ich auch normale Butter benutzen.
Schließlich haben die beiden unterschiedlichen Konsistenzen.

PS: Ich habe die Butter heute zu lange in der Mikrowelle gelassen... -.-

Ja das geht problemlos, wenn du dabei bleibst und sie nur kurz erwärmst so das sie sich auflöst. Wenn allerdings keine geschmolzene Butter verlangt wird, dann nicht schmelzen, z.B. bei Mürbeteigplätzchen ...gutes Gelingen :-)

Wirklich "zerlassene" Butter oder auch gebräunte Butter sollte man schon im Topf machen, so dass sie bei geringer Hitze ein wenig vor sich hin "prötscheln" kann und Eiweiß und Fett sich trennen. Wenn du zum Backen weiche Butter brauchst, kannst du sie auch in die Mikrowelle tun. Aber Achtung: Die Anderen schreiben nur von "kurz", gemeint ist: Richtig kurz!!! Also maximal ca. 10-15 Sekunden, sonst verbringst du deine Zeit so, wie Baumbino heute: Mit Mikrowelle putzen. Wer den Schaden hat.....

Was du mit "normal Butter benutzen" meinst, weiß ich jetzt nicht.....also weiche? Dann solltest du auch nur weiche und nicht flüssige nehmen, denn sonst hast du evtl. Probleme, dass der Teig sich nur schwer weiterverarbeiten lässt, weil er klätschig und klebrig wird.

Für Mürbeteig nimmt man unbedingt kalte Butter.

klar geht mikrowelle! Mach nur nicht zu lange, sonst spritzt die Sauce alles innen voll.

halt dich an das Rezept. Zerlassene Butter wirkt anders als feste.- Auch wenns nachher eh alles schmitzt ;-)

Hallo, ich lasse Butter in der Mikrowelle flüssig werden! ca eine Minute oder weniger. Bei Backrezepten laß es lieber...

Was möchtest Du wissen?