Zeitschaltuhr an Mehrfachsteckdose

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

klar du kannst alles einstecken solang du die zulässige gesamtbelastung nicht überschreitest.

Richtig, die Summe aller Verbraucher darf die max.Last ( in der Regel 2000W) nicht überschreiten. Steht aber auch unter der Steckerleiste. MfG

1
@Ronny96

Also auf das Typenschild der Zeitschaltuhr gucken wie viel Watt die schalten kann.

Ganz billige gehen nur bis 1000W, die "normalen" bis 2000W und die teuren Markenzeitschaltuhren können die vollen 3500W (oder mehr) die eine einzelne STeckdose liefern kann.

Ist nur der Strom angegeben, dann den Wert in Ampere mit der Netzspannung von 230V multiplizieren um die Belastbarkeit in Watt auszurechnen.

0

klar geht das. allerdings muss man einfach mal gucken, ob man die uhr noch rein bekommt, wenn die stecker alle in der leiste stecken...

ich persönlich empfehle die 5000er serie von Apsa. die leisten sind sehr gut verarbeitet und die steckdosen so weit auseinander, dass du problemlos alle möglichen sachen wie netzteile, zeitschaltuhren, funksteckdosen etc. da rein bekommst.

lg, Anna

Bis etwa 2000 Watt kannst Du reinstecken, was Du willst.

Laptop an Mehrfachsteckdose?

Hy, soll man den Stecker von einem Laptop in eine Mehrfachsteckdose stecken? Geht der Laptop mit der Zeit so kaputt?

...zur Frage

Steckdosenleiste für eine Sekunde ohne Strom - besteht Gefahr?

Auf meinem Schreibtisch ist seit ca. 5 Jahren eine etwas teurere Steckdosenleiste in Betrieb.

Vier Steckplätze. Dauerhaft eingesteckt sind Computer, Monitor und Lautsprecher, der vierte Steckplatz wird je nach Bedarf von einem anderen Gerät genutzt.

Gestern Abend lief am vierten Steckplatz ein Ventilator.

Da ist die Steckdose kurzfristig anderweitig brauchte, habe ich den Ventilator herausgezogen, aber ich war zu sehr in Gedanken und habe daher vergessen, ihn vorher auszuschalten. Habe also den laufenden Ventilator abgezogen.

Als Folge wurde der Monitor für etwa eine Sekunde schwarz, maximal zwei, danach kam das Bild wieder.

Der Computer lief in der Zwischenzeit weiter. Was der Lautsprecher gemacht hat, weiß ich nicht, da zu der Zeit keine Musik lief.

Seitdem läuft aber alles wieder normal, keine Auffälligkeiten mehr.

Da ich bei Stromfragen immer übervorsichtig bin, frage ich trotzdem lieber hier nach:

Harmlose Kleinigkeit oder eher mit Vorsicht zu genießen?

PS: Die Steckdosenleiste hat in den fünf Jahren zuvor nie Probleme gemacht.

...zur Frage

Mehrfach Steckdose und zeitschaltuhr?

Also vom Aufbau wäre die Zeitschaltuhr an der wandsteckdose an dieser dann eine mehrfachsteckdose... An dieser mehrfachsteckdose müssten dann 2 vorschaltgeräte mit einer 50watt und 90watt Lampe sowie eine leuchtstoffröhre ebenfalls mit Vorschaltgerät und 54 watt. Geht das so oder riskiere ich einen Kurzschluss?

...zur Frage

Mehrfachsteckdose -> Zeitschaltuhr für ein angeschlossenes Gerät

Hi,

ist es gefährlich (also besteht eventuell Brandgefahr), wenn ich eine Zeitschaltuhr an eine Mehrfachsteckdose anschließe, sodass diese nur für ein Gerät an der Mehrfachsteckdose verantwortlich ist?

Die Zeitschaltuhr ist für 220-240V und 16 A / 3.500 Watt ausgelegt

Ich will hat, dass wirklich nur ein Gerät von der Zeitschaltuhr beeinflusst wird und die restlichen 2 Gerät ganz normal über die Mehrfachsteckdose versorgt werden.

...zur Frage

Warum brummen die Boxen beim Einschalten einer Stehlampe?

Also, ich habe in meinem Zimmer eine Anlage mit zwei Boxen stehen und an der gegenüberliegenden Wand steht eine Stehlampe. Das Problem ist jetzt, jedes Mal, wenn ich beide gleichzeitig eingeschaltet habe, fangen die Boxen an zu brummen. Gibt es dafür irgendeinen Grund? Muss ich die Lampe woanders hinstellen? Würde mich über Vorschläge für eine Vermeidung dieses Problems freuen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?