Zeichnen einer senkrechten Ursprungsgerade bei linearen funktionen?

3 Antworten

Sei die linearer Funktion g: y = -1,5x + 4,5  gegeben. Gesucht ist nun eine zur Geraden g senkrechte Gerade, welche durch den Ursprung des Koordinatensystems gehen soll (der Punkt P = (0 | 0 )).

Diese Gerade heiße nun n, und habe die Form:

n: y = m*x + n   , da sie durch den Punkt P = ( 0 | 0) geht folgt:

0 = 0*m + n  ---> n = 0

Also hat n die Form:

n:  y = m*x

Nun gilt es die Steigung m von n zu berechnen.

Zur Berechnung benutze ich folgende Formel (siehe Link):

http://www.mathematik-oberstufe.de/analys#####is/lin/gerade2d-orthogonal.html

(Lösche bitte die ##### aus dem Link bevor du ihn benutzt !!!!)

--> m(g)*m(n) = -1

- m(g) ist die Steigung von G

- m(n) ist die Steigung von n

Wir erhalten hier also:

m(n) = -1/m(g)   mit  m(g) = -1.5

--> m(n) = (-1)/(-1.5) = 2/3

Damit kennen wir nun auch die Steigung unserer Geraden und wir erhalten:

n: y = (2/3)*x    als senkrechte Ursprungsgerade

Wenn du schon den Graphen von G gezeichnet hast, so ist das Zeichnen von n denklich einfach, nehme dir ein Geodreieck und zeichne eine zu G senkrechte Linie, unter der Bedingung, dass sie durch P = (0 | 0) geht. Diese Linie entspricht dann der Geraden n.

Mach dir klar, dass die senkrechte Ursprungsgerade y = y ist (die y-Achse), also mit x=0 durch den Ursprung geht! Weiterhin hast du keinen Schnittpunkt n mit der Y-Achse. Man kommt also nicht mit der gegebenen Geraden zur Ursprungsgeraden!


hast du alles richtig aufgeschrieben?

der Punkt liegt nicht auf der Geraden und so macht die Aufgabe keinen Sinn.

Wie berechne ich die größte Steigung und das größte Gefälle einer ganzrationalen Funktion?

gegeben ist die ganzrationale Funktion f(x)=0,125x³-1,5x²+4,5x+4 ich soll damit die größte Steigung und das größte Gefälle in einem Intervall von 0 bis 7 berechnen. Mit f'(x)=0,375x²-3x+4,5 f''(x)=0,75x-3 f'''(x)=0,75 0=0,75-3 4=x f'''(4)=0,75>0 f(4)=6 habe ich das größte Gefälle berechnet. Wie soll ich jetzt die größte Steigung ausrechnen, wenn ich nur eine Nullstelle bei f''(x) habe?

...zur Frage

Ganzrationale Funktionen, Punktprobe

Hallo,

ich übe gerade Mathe und bin auf diese Aufgabe hier gestoßen:

f(x)= x(hoch4) -3,25(hoch 2 ) + 2,25

Dann soll ich ausrechnen, ob die Punkte P(-2|5,25) und Q(0,5|0,75) auf dem Graphen liegen.

Wie geht man dort am besten vor? Muss man erst die Wurzel ziehen, damit man eine Gleichung 2. Grades herausbekommt? (Das wäre dann nämlich diese: f(x)= x(hoch2)-1,8+1,5 )

Im Vorraus vielen Dank!

...zur Frage

Was is eine ursprungsgerade?

Was ist die ursprungsgerade?

...zur Frage

Hilfe mathe lineare funktion. Aufgabe

Der Graph einer linearen Funktion hat die Steigung a=0,75 und verläuft durch den Punkt (-4|-2). Welchen funktionswert nimmt die Funktion für x=3 an?

Also die original Form ist f (x) = ax+b soweit sie gut aber was muss ich denn jetzt genau ausrechnen ?

Ich will keine Lösung haben sondern nur den ansatz

...zur Frage

Suche Ursprungsgerade, die parallel zu einer Ebenenschar verläuft

Liebe Community,

ich suche eine Ursprungsgerade i, die zu allen Ebenscharen Ek (k € R) parallel ist. Ek: kx + (k+1)y - z =2

Wäre dankbar für Hilfe^^

...zur Frage

Wann liegt ein Punkt über und wann unter einem Funktionsgraphen?

Hey :D
Ich lerne gerade Mathe und habe folgende Frage:
Ich habe jetzt die drei Punkte A (1|0), B (-2|-4,5) und C (3|3). Jetzt habe ich eine Funktionsgleichung für die Punkte A und B aufgestellt: y=1,5x+1,5. (müsste eigentlich richtig sein,oder?)

Naja und jetzt habe ich den Punkt C eingesetzt, wobei da aber für y=6, und nicht 3 rauskommt. So weit so gut, jetzt lautet meine Frage: liegt der Punkt (3|3) jetzt ÜBER oder UNTER meiner Geraden y=1,5x+1,5 und WIESO?

Danke schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?