Zählt ein Staffordshire-Boxer Mix zur Kampfhund Rasseliste?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kommst aus Bonn, richtig?

Also Bundesland Nordrhein-Westfalen. Und ja, in NRW gelten auch die Mischlinge als Listenhunde - in diesem Falle ein Listenhund der Kategorie 1, weil ein Stafford mit drinsteckt.

Daher ist folgendes zu beachten:

  1. Der Hund muss zwingend aus einem Tierheim/Tierschutzverein stammen, dies musst du auch vorlegen können (Schutzvertrag)
  2. Du musst volljährig sein
  3. Du musst ein lupenreines polizeiliches Führungszeugnis vorlegen können
  4. Der Hund muss gechippt und haftpflichtversichert sein
  5. Du brauchst einen großen Sachkundenachweis
  6. Du brauchst eine schriftliche Genehmigung deines Vermieters, dass der Hund bei dir wohnen darf

All das musst du beim Ordnungsamt nachweisen, damit du eine Haltergenehmigung beantragen kannst - und das sollte schon abgeklärt sein, bevor der Hund bei dir einzieht!

Danach kannst du den Wesenstest für die Maulkorb- und Leinenbefreiung machen - wenn dieser bestanden wurde, wird nachträglich auf der Haltergenehmigung vermerkt, dass der Hund ohne Maulkorb (und evtl auch ohne Leine) rumlaufen darf.

Diese Genehmigung musst du stets mit dir führen und dem Ordnungsamt zeigen, wenn diese dich überprüfen - hast du die Genehmigung nicht dabei, kann man dir den Hund sofort entziehen.

Übrigens: die Hundesteuer für Bonn beträgt 720€ im Jahr! Ich wage zu bezweifeln, dass du dir das als Studentin leisten kannst.

Sachkundenachweis kostet übrigens 35€ - der Wesenstest je nach Ort 75-100€, die Beantragung der Genehmigung selbst nochmal ca 90€.

Dankeschön für Deinen Hinweis :-) Also der Staffordshire Bullterrier ist ein StaffBull und der American Staffordshire Terrier ist der Staff ?? Richtig nun ?

Der Auflagen Wirrwarr durch die verschiedenen Bundesländer ist haarsträubend, bin ich wieder 'mal nicht mehr aktuell.

HA für BlackCloud !!!

0
@Birgitwunder

Genau - Amstaff ist der Staff und StaffBull der Staffordshire Bullterrier - ich kam auch immer damit durcheinander ^^

Die Auflagen für NRW kenne ich nur so gut, weil ich ja hier wohne. Hab das selbst alles hinter mir ^^

0

DH @ Birgitwunder,

befolge ihre tipps, ansonsten wird der hund schneller im TH landen als du ""schauen"" kannst.

wenn du in miete wohnst ebenfalls VORHER den vermieter fragen und es dir schriftlich geben lassen.

War nicht so 100% richtig :-( Das kommt davon, wenn man nicht ständig auf den letzten Stand gebracht wird. Aber GSD haben wir hier ja BlackCloud :-)))

0

Staffs stehen überall auf der Liste. Und soweit ich weiss, ihre Mischlinge ebenso. D. h., du brauchst einen Sachkundenachweis und der Hund einen Wesenstest. Setz dich mit dem für dich zuständigen Ordnungsamt in Verbindung - und nenn das Tier nicht "Kampfhund".

Nicht überall ... Niedersachsen hat keine Rassenliste ;-) und im Saarland sind Mischlinge auflagenfrei.

0

du hast,gott sei dank,absolut unrecht,ralosaviv!!!der staff steht nicht überall auf der liste!!!

1

Ein Staff Mix ist ein Listenhund, Kampfhund ist der Ausdruck der Regenbogenpresse :-(

Staffordshire Bullterrier und Mischungen daraus: Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schlesweg-Holstein.

Für aufgeführten „Listenhunde“ gelten rassespezifische Sonderregeln, die von Leinen- und Maulkorbzwang, Chippflicht, Versicherungs- und Genehmigungspflicht sowie Pflicht zur Sachkundeprüfung bis hin zum Haltungsverbot reichen. In den meisten Bundesländern kann der Hund nach Bestehen eines Wesenstest von den ihm vorgeschriebenen Maßnahmen befreit werden.

Bitte örtliches Ordnungamt kontaktieren !

0
@Birgitwunder

Im Saarland sind Mischlinge auflagenfrei und gelten als normale Hunde. Wurde mir zuletzt erst wieder vom Homburger Tierheim bestätigt :-)

0
@Veichan

Jipp, das stimmt. Aber Birgitwunder - du hast hier eh gerade den StaffBull mit dem Staff verwechselt ;-)

0

Was möchtest Du wissen?