Youtube stoppt bei Minimierung des Browsers. Welche Einstellungen ändern dies?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallöle!

In deren Scripts sind Elemente einprogrammiert, die überwachen, welche Größe das Browserfenster z.B. hat. 

Das machen die, um sicherzustellen, dass die Nutzer auch die nervige Werbung quasi angucken "müssen" und nicht jedes Mal, wenn welche läuft, es einfach minimieren oder einen anderen Tab öffnen, um der Werbung zu entkommen. 

So kann man zwar das Fenster verkleinern, aaaaber irgendwo ist eine magische Grenze, wie groß das Fenster mindestens sein muss! (Welche die ideale Größe ist, muss man einfach mal ausprobieren.)

Sobald es zu klein ist oder das Videobild z.B. wg. scrollen nur halb zu sehen ist oder ein Adblocker versucht es zu unterbinden, bleibt es einfach stehen, damit man es nicht ohne weiteres problemlos überspringen kann.

Also das heißt: einfach die magische Mindestgröße nicht unterschreiten, den aktiven Sichtbereich nicht an irgendeiner Stelle durch scrollen quasi "anschneiden", sondern höchstens die Lautstärke des einzelnen Tabs zeitweise auf lautlos stellen, dann müsste es eigentlich nicht mehr stehen bleiben. (Achtung: manchmal hat das Werbevideo andere Abmessungen, als das YT-Video, dann muss dafür ggf. das Fenster leider im Vollbildmodus bleiben!)

Falls es dann immer noch nicht wie gewünscht laufen sollte, probier einfach mal einen anderen Browser aus. Manchmal mag er nämlich z.B. Mozilla Firefox zeitweise nicht, sondern besteht beispielsweise auf Google Chrome. 

Schöne Grüße, 

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?