Wurm/Parasit im Auge?!

6 Antworten

Das ist nichts schlimmes das hab ich auch!wenn es was schlimmes wahre hätte es mir mein Augenarzt gesagt aber....ich erkläre erstmal was das ist... Also das ist nichts anderes als abgestorbene ,,zellenfädchen'' also einfach abgestorbene Zellen die du halt siehst,man kann sie leider nicht loswerden, weil sie niemand außer dir seht(also in deinen Augen jetzt nicht das du die einzige bist die das hat) die kriegt jeder ob als Kind oder als senior ...ich hoffe ich konnte helfen und dir die Angst nehmen;;))

Mach umgehend einen Termin beim Augenarzt. Es gibt ein paar Augenkrankheiten, die so beginnen. Das kann aber nur der Doc abklären und behandelt werden müssen sie alle.

Augenproblem - Ärzte wissen nicht weiter?

Hallo zusammen !

Ich versuche mal mein Problem so kurz wie möglich, aber so ausführlich wie nötig zu beschreiben.

Ich bin 21 Jahre alt und habe seit ziemlich genau 2 Jahren ein grosses Problem mit meinen Augen.

Ich sehe (wenn man es so nennen kann) auf beiden Augen Doppelbilder (wird monokular genannt). Das bedeutet, dass sobald ein Auge geschlossen ist, ich trotzdem ein Doppelt-Sehen habe.

Vorstellen könnt ihr euch das so:

Etwas durchsichtig nach oben rechts verschobenen Bild. Besonders bei Computerschrift oder Kontrasten wie z.B. weißer Text auf schwarzem Hintergrund erkenne ich das.

Bei Lichtern vor allem nachts sehe ich das deutlich . Ich sehe quasi einen Schleier um Lampen und Lichtstrahlen die mir die halbe Sicht damit versperren.

Als dies angefangen hat war ich stationär im Krankenhaus. Auf der neurologischen Station.  Auch in Augenkliniken und bei Optikern. Mein Problem lässt sich weder lösen noch findet jemand eine Ursache dafür. ( eine Brille hilft auch nicht da die Doppelbilder nicht  an einem schielen oder am Zusammenspiel beider Augen hängen.. sondern beide jeweils betroffen sind )

Untersuchungen angefangen bei einem normalen CT, einem MRT und einer Sehnervuntersuchung  bis hin zu einer Lumbalpunktion ergaben keinen Befund.  Aus neurologischer und okkulistischer Sicht bin ich gesund.

Auch die Augenärzte der Universitätsklinik Tübingen haben mich für "Kern-Gesund" erklärt. 

Bis auf eine Empfehlung über feuchtigkeitsspendende Auge tropfen habe ich keine Hilfe bekommen (mehr als ein halbes Jahr habe ich getropft- leider ohne Erfolg).

Ich habe es eigentlich nachdem ich bei jedem möglichen Arzt   (Zweit- und Drittmeinungen eingeschlossen) bei Heilpraktikern etc. gewesen bin aufgegeben und mich halbwegs dran gewöhnt, wenn man das so nennen mag.

Aber irgendjemand auf der Welt muss doch sowas schonmal erlebt oder zumindest mitbekommen haben.

Meine Frage dahingehend. Hat jemand so etwas schonmal mitbekommen? In Freundschaftskreis oder Bekanntenkreis. Hat jemand einen Vorschlag? Was könnte ich noch tun.

Ich war wirklich schon bei jedem Arzt uns hab sonst auch in jedes Forum geschrieben...

 Ärzte finden keine Ursache... geschweige denn Lösung. 

Hat jemand eine Idee?

Wie gesagt: Schäden am Gehirn- Sehnerv - Auge- Hornhaut- Entzündungen- Schwellungen... etc..Alles abgeklärt und ausgeschlossen...

...zur Frage

Ist es schlimm den Türgriff einer öffentlichen Toilette bei McDonalds zu berühren?

Letztens war ich auf der Toilette bei McDonalds und habe mir ganz normal die Hände gewaschen. Jedoch musste beim herausgehen der Toilette unvermeidlich den Türgriff mit meiner rechten Hand berühren. Einige Zeit später im Auto habe ich mit der selben Hand mich versehentlich am Auge berührt (gerieben). Nun habe ich Angst dass irgendein ein Wurm, Insekt oder Parasit in meinem Auge sein könnte. Ich habe mir nach diesem Vorfall auch schon das Gesicht mit Wasser gewaschen.Ich brauche dringend Hilfe. Ich mache mir allgemein nur noch Gedanken und habe manchmal Angstzustände über die sich meiner Meinung nach keine Menschen Gedanken machen. (Ich habe manchmal das Gefühl dass irgendwas mit meiner Psyche oder so nicht stimmen könnte).
LG

...zur Frage

Warum gibt es Parasiten?

Haben Parasiten irgend einen Nutzen für die Welt? Also sind sie zum Beispiel wichtig als Futter für manche Tiere oder irgendwas anderes? Und warum gibt es sie? Damit meine ich zum Beispiel diverse Würmer, zecken, bettwanzen, amöben, usw.

...zur Frage

Hund Kratz sich erst nur an einem Ohr blutig?

Hallo Leute
Meine französische Bulldogge ( 10 Monate ) kratz sich am Ohr blutig und es wird von Tag zu Tag schlimmer es war nur das linke Ohr aber seit heute ist es auch das rechte so langsam ... es blutet hinterm und im Ohr und tut ihm auch weh er macht immer so " quietschende " Geräusche halt die die er macht wenn er sich weh tut habe schon was von Milben , Raucherohr oder leishmaniose gelesen Alle nicht so tolle Sachen habe zurzeit auch kein Tierarzt und auch keine Versicherung für den Hund für den Tierarzt mit meinem alten Tierarzt hab ich nicht so gute Erfahrung da er mir nur das Geld aus den Taschen gezogen hat für wirklich Dinge die der Hund nicht mal gebraucht hat und nicht 1 einziges Mal einnehmen musste. In seinem Ohr ist auch schon so eine Kruste oder eben Ohrenschmalz kann man auch unten in den Bildern sehen. Was denkt ihr hat er am ehesten und was könnte ich zumindest ausschließen und was könnte man dagegen tun. Es tut mir selber schon weh ihn so zu sehen. Habe gehört das bei Hunden die aus Spanien kommen oder die Eltern leishmaniose auftritt und meiner hat einen spanischen Pass also er kommt aus Spanien nehm ich an.  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?