Würdet ihr lieber ermordet oder vergewaltigt werden?

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Vergewaltigung 57%
Mord 43%

16 Antworten

Vergewaltigung

Also, rein realistisch gesehen hängt der Mensch an seinem Leben.

Klar ist Vergewaltigung etwas schreckliches, doch man übersteht es in der Regel. Man überlebt es. Ja, es prägt einen, doch man hat zumindest die Chance, dass das Leben wieder um einiges besser und eben doch noch glücklich wird.

Bei einem Mord ist das Leben halt schlicht vorbei, nach einer Vergewaltigung wäre es rein theoretisch möglich, dass man schnell mit der ganzen Sache abschließt und ggf. in gewissen Bereichen seine Konsequenzen zieht, aber wieder normal leben kann, auch normal mit jemandem schlafen kann, den man liebt etc. etc.

All diese Sachen, die du aufzählst von wegen 'ihr KÖNNTET soziale Phobien bekommen, ihr KÖNNTET am Ende Selbstmord begehen' sind Möglichkeiten. Das KANN passieren. Der Tod ist, wenn man ihn hier wählt eine Garantie, während das Worst-Case Szenario im Rahmen der Vergewaltigung eben der Tod ist... aber halt eben Worst Case... mit sehr sehr vielen wesentlich erfreulicheren Ausgängen.

Kurzum: Auch wenn ich niemandem eine Vergewaltigung wünsche... ich denke wer hier jetzt angibt er würde Mord bevorzugen, denkt nicht realistisch. Abgesehen davon, dass diese 'innerlich tot' Vorstellung, die du hast ziemlich verklärend ist und nicht unbedingt zwangsweise der Realität entspricht. Ist halt vermutlich lyrisch anmutender...

Vergewaltigung

Dann würde ich eine Psychotherapie machen. Das ist die wesentlich bessere Option als tot sein.

Vergewaltigung

Ich habe schon oft gehört dass es wohl sehr schlimm sein soll vergewaltigt zu werden, aber ich kann mir die Schmerzen nicht so wirklich gut ausmalen, oder die Folgen. Ich bin zwar ein Junge und werde wahrscheinlich nie vergewaltigt werden, aber ich denke mir würden meine ganzen Freunde und meine Familie zu sehr fehlen. Also ich kann mir gut vorstellen dass es schlimm ist, aber ich glaube nach dem ich die Abstimmung gesehen hab dass es viel schlimmer ist als ich mir immer vorgestellt habe..

Hey meine Liebe!

Selbst beide Vorstellungen sind etwas krank muss ich dir ganz ehrlich sagen weder du noch das eine noch das andere ist verkraftbar ein Mensch hat leider nur ein Leben ! Klar kann man seine Seele oder sein Menschen zerstören!

Ich würde weder noch das eine noch das andere wählen weil es einfach nur unmenschlich ist und wer gibt einem das Recht über einen anderen Menschen zu entscheiden !?

Und wenn es eine gibt der entscheidet von ganz allein über etwa eine Krankheit oder ein plötzlichen Unfall er kann nur sagen es geht so aber kein anderer Mensch hat das Recht darüber zu bestimmen wie jemand sein Leben beendet oder wie es geschieht!

Ein Ableben ist was schnelles

Eine Vergewaltigung ist was sehr schlimmes glaube noch schlimmer als das Leben zu beenden!

Ich bin der Wein und dass es nicht reicht ein Vergewaltiger einfach nur einzusperren er sollte einfach nur um operiert werden ! Dann würde er nie wieder auf den Gedanken kommen so was zu machen wäre aber trotzdem noch eine Person und hätte genauso das Leid wie andere !

Sorry wenn ich so denke!

Liebe Grüße

Vergewaltigung

Natürlich ist das nicht schön. Mit einer Psychotherapie kann man dieses Ereignis aber verarbeiten. Der Tod hingegen kann nicht rückgängig gemacht werden.

Ich denke, dass man sich sogar noch mit 50 oder so dran erinnern würde, egal wo man hingeht

0

Was möchtest Du wissen?