Würdet ihr eure Führerscheinprüfung um 7:30 Uhr morgens machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 Na klar, ran da! Am Morgen ist der menschliche Verstand am besten sortiert und nimmt alles sehr gut auf. Wenn du vorher noch eine Übungsstunde hast, bist du also gut "aufgewärmt" und kannst dich ein das große Abenteuter der Prüfung stürzen. Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe um genau diese Uhrzeit meine Motorradführerschein Prüfung gemacht, bei Regen im Stadtverkehr! : ) Hat alles seine Vor- und Nachteile. Die Prüfungszeit geht im dichten Verkehr sehr schnell rum, allerdings kann auch mehr Fehler machen. Ich habe aber ohne Probleme bestanden, du musst dich halt nur für die 45 bzw. 60 Minuten wirklich voll aufs Fahren konzentrieren... Also ich würde sagen: Nichts wie los und viel Glück. ; ) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Stunde klann die falsche sein, egal ob Rushhour, Sonntagsfahrer oder Notarztwagen. Wenn du unsicher bist, nimm noch ein paar Fahrstunden mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch egal, was auf der Straße los ist, damit musst du später auch klar kommen! Viel wichtiger ist, wie du selbst um diese Uhrzeit so drauf bist! Wenn du ein Morgenmuffel bist und morgens eine Weile brauchst, würde ich dir davon abraten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?