Würdet ihr es falsch finden ein Kreuz zu tragen obwohl man nicht gläubig ist?

37 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Kreuz steht nun mal für Glauben. Wenn es dir egal ist, fälschlicherweise für einen Gläubigen betrachtet zu werden, trage die Kette. Allerdings finde ich persönlich, dass Kreuze kein Modeschmuck sein sollten. Es bleibt aber deine Entscheidung. ;)

Ein Kreuz steht nicht für Glauben, sondern für ein Mordwerkzeug.

Solange kein Jesus dran hängt, ist ein Kreuz einfach nur eine geometrische Figur.

Wer das tragen will, weil er es hübsch findet, der soll das tun. Warum auch nicht? Solange es kein Hakenkreuz ist ....

1
@garwain

Wenn Christus am Kreuz hängt, wird das Kreuz zum Kruzifix. Ich bin mir sicher, in diesem Fall hat der Fragesteller weder ein Andreas-Kreuz noch ein griechisches Kreuz im Sinn gehabt, sondern das Symbol das nun mal das berühmteste für das Christentum ist.

Und auch wenn Christus am Kreuz gehangen und Schmerzen erlitten hat und der qualvolle Tod das Ziel seiner Peiniger war, ist er doch durch die tödliche Seitenwunde gestorben, die ihm zugefügt wurde. Sicher ist das Kreuz auch Mordwerkzeug. Gleichzeitig ist es aber das Symbol des Glaubens, das in jeder Kirche zu finden ist und mit dem die Menschen den christlichen Glauben als erstes in Verbindung bringen. Wenn der Fragesteller also ein Kreuz als Kettenanhänger trägt, werden die Leute, die dies bemerken, mit Sicherheit nicht denken, "Wie cool, ein Zirkusclown!"

;)

0

Danke für den Stern. Freut mich, dass ich helfen konnte! ;)

0

Also, in Frankreich hatte ich mal ne Kette mit einem Kreuz um, da hat man mich gleich gefragt, ob ich Ordensschwester bin. In Deutschland glauben viele Menschen, wenn sie jemanden mit einem Kreuz um den Hals sehen, dass der Mensch religiös ist, außer sein Kleidungsstil ist sehr exzentrisch, dann denkt man an andere Gruppierungen. Ich meine, dass man mit dem Kreuz schon etwas Spezielles assoziiert. Es könnte dir positiv oder negativ ausgelegt werden, je nachdem, wer das sieht.

Neutral ist ein Kreuz meines Erachtens nicht.

Hallo janicezwei,

das Kreuz hat nichts mit Gott zu tun; im Gegenteil, es ist ein Zeichen Satans. Es ist ein Symbol dafür, dass die positive Energie, die von Oben nach unten verläuft (vertikaler Kreuzteil) durch eine negative Energie durchbrochen wird (horizontaler Kreuzteil). Indem man das Kreuzzeichen an sich setzt, durchbricht man mit dem 'Querstrich' die Zufuhr an positiver Energie, die man von Oben nach Unten (Längsstrich) vollzogen hat.Wenn Du nun das Kreuz trägst aus religiösem Glauben, dann rate ich es Dir ab. Siehst Du jedoch dieses Zeichen 'nur' als Schmuck, Kunst oder dergleichen, dann tu, wie Dir beliebt.

MfG Fantho

Von welcher Esoseite hast du das denn her?

0
@Jouten

Bist Du auch jemand, der alles Unverständliche in eine Schublade namens Esoterik steckt? Schade! Zudem liegst Du hier ebenso nicht richtig, da meine Aussage nicht aus einer Eso-Ecke kommt.MfG Fantho

0

Nicht jeder, der kein Kreuz trägt ist ungläubig... Äußerlichkeiten. Aber irgend jemand wird sicher Anstoss nehmen . Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.Meine Tochter trägt gerade mit Vorliebe ein Hundehalsband augenroll sie ist weit davon entfernt, Hunde diskriminieren zu wollen.

Man kann ein Kreuz tragen als Anhänger, auch wenn man es nicht trägt um seinen Glauben zu zeigen. Es gibt ja auch verschiedene Kreuze. In Deinem Fall würde ich keins tragen mit Korpus drauf. Aber es es gibt sehr schöne neutrale, manche haben hübsche Schmucksteinchen drauf oder auch Edelsteine. Viele tragen ja sogar heute einen richtigen Rosenkranz als Halskette. Habe mal einen katholischen Priester gefragt, er erklärte mir, die Kirche habe nichts dagegen, wenn ein Rosenkranz als Schmuckstück getragen würde.Zwischen seinen Worten glaubte ich herauszuhören, daß die Kirche auch dadurch darauf hofft, wieder mehr junge Leute für den Glauben zu interessieren.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelanger Umgang mit Schmuck und Silber, antik und neu

Was möchtest Du wissen?