Naja, vielleicht liegt es an dir und nicht an deiner Freundin. Vielleicht fehlt es ihr an...sagen wir mal 'Inspiration' um so richtig kommen zu können.

...zur Antwort

Du solltest damit anfangen, zu beschreiben, was genau du siehst. Dabei geht es nicht darum, die 'richtige' Beschreibung abzuliefern, sondern einfach nur niederzuschreiben, was du mit deinen Augen siehst, denn jeder sieht ein Bild auf andere Weise.

Als nächstes - nach der Beschreibung - kannst du Google-Ergebnisse zu dem Thema sichten und dir einen Eindruck darüber verschaffen, was genau dargestellt ist, warum der Künstler 'es' darstellt und auch, warum er es auf diese Art darstellt. Bezieht er sich auf andere Werke - wenn ja, welche Werke? Und wenn er sich nicht auf andere Werke bezieht, gibt es dafür einen Grund? Ist es ein revolutionäres, ein neuartiges, mit Traditionen absichtlich brechendes Bild und geschieht dies auf sanfte oder derbe Art? Du findest dazu etwas bei Google, glaub mir. Gibt einfach "Günter Brus Wiener Spaziergang" bei Google ein und lies dich in die Thematik ein.

...zur Antwort

Egal, ob er es irgendwem sagt oder nicht, ist das eine ganz doofe Idee. Im besten Fall wird er ihr sagen, dass er sich geschmeichelt fühlt (was wohl eine Notlüge sein wird, um ihre Gefühle nicht zu verletzen) und im schlimmsten Fall bekommt es durch einen dummen Zufall irgendwer mit und die ganze Schule redet dann über deine Freundin, die ihren Lehrer liebt. In keinem Fall wird das positiv ausgehen. Er wird ihre Gefühle nicht teilen, sich über dieses Geständnis nicht freuen, er wird sie nicht in einem anderen Licht sehen -- es wird nichts Gutes folgen!

Lehrer und Schüler können keine Beziehung führen. In den Augen deines Lehrers seid ihr Kinder. Er ist Jahre älter, hat studiert, ein eigenes Leben, und ihr habt noch nicht einmal einen Abschluss. Wenn er einen schlechten Charakter hat, wird er möglicherweise im privaten Kreis über das kleine Mädchen lachen, dass ihm ihre 'Liebe' gestanden hat. Liebe, die nebenbei erwähnt für euch eine ganz andere Bedeutung hat als für ihn.

Sag also deiner Freundin, dass sie es unbedingt lassen soll und ihre Gefühle für sich behalten soll. Vielmehr sollte sie versuchen ihre Gefühle zu überwinden, denn da wird nichts draus.

...zur Antwort

Bei dem Vortrag morgen geht es nicht darum, Freundschaften zu knüpfen. Damit das morgen funktioniert, solltest du gut vorbereitet sein, deine Notizen sehr gut kennen und dir bei dem, was du sagst, sicher sein. Konzentriere dich nicht auf deine Mitschüler, sondern auf das, was du sagst. Sag dem Lehrer, dass du dich mit dem Beamer und dem Computer nicht auskennst und er es dir einstellen soll.

Oder du nutzt die Gunst der Stunde und fragst einen Mitschüler deiner Englischklasse um technische Hilfe bevor der Unterricht anfängt. Sei offen und ehrlich und sag, dass du Hilfe brauchst und du dankbar für jede Unterstützung bist. Sag, dass du nervös bist vor dem Vortrag -- deine Mitschüler werden das Gefühl kennen. Und wenn du bereits das ein oder andere Wort mit deinen Mitschülern gewechselt hast und du einfach immer daran denkst, dass sie vor ihren Vorträgen wahrscheinlich genauso nervös sind wie du, dann ist es nur noch halb so schlimm.

Du wirst dich nicht blamieren. Und an einen Vortrag, den du in der 8. Klasse hältst, wirst du dich schon bald gar nicht mehr erinnern. Kopf hoch, das wird schon. Immer positiv denken und nicht aufgeben. :)

...zur Antwort

Motivation ist auch immer eine Sache des Willens. Wenn du dir sagst, dass eh nichts läuft und du quasi darauf wartest, dass sich etwas ablenkt und du dir einredest, dass dir Dinge zu viel werden, kannst du es auch gleich lassen.

Ändere den Ort, an dem du lernst. Suche dir eine Umgebung, wo dich nichts ablenkt -- eine Bibliothek, ein leerer Klassenraum, ein Kellerraum, die Küche deiner Oma (da hab ich für's Abi gelernt) -- und dann stell dein Handy aus, mach das Fenster auf und arbeite eine Liste mit Aufgaben ab, egal, ob du noch Lust hast oder nicht. Einfach weiterlernen. Lass dir vorher von deinem Nachhilfelehrer, einem Mitschüler oder deinem Lehrer ein paar Musteraufgaben geben und auf einem anderen Zettel die Lösung sowie den Lösungsweg. Und dann zwingst du dich einfach, weiterzumachen.

...zur Antwort

Umarmungen bedeuten für jeden etwas anderes. Es gibt Menschen, die umarmen viele - Freunde, Bekannte, sogar Menschen, die sie gerade erst kennengelernt haben. Aber es gibt auch Menschen, die zurückhaltender sind und für die eine Umarmung etwas sehr persönliches ist.

Wenn er es nicht möchte, muss man das akzeptieren. Und wenn er weiß, dass die andere Person intensive Gefühle für ihn hat, möchte er sie möglicherweise gerade deswegen nicht umarmen -- weil es ihm vielleicht unangenehm ist, er sich möglicherweise bedrängt fühlt oder er glaubt, eine Umarmung würde falsche Hoffnungen wecken.

...zur Antwort

Auch wenn es schwer ist, halte dich erstmal zurück. Wenn er was von dir möchte, wird er auf dich zukommen. Wenn nicht, hat sich das für ihn erledigt. Und das 'Ich liebe dich' beim Sex würde ich nicht so ernst nehmen. Manchmal sagt man Dinge beim Sex, die man nicht unbedingt meint. Lauf ihm nicht nach. Er weiß, wie er dich erreichen kann und wenn ihr euch in der Schule seht und er den Kontakt mit dir möchte, müsste er dich ja nur ansprechen.

...zur Antwort

Sie hat dich abserviert. Sie sagte dir, dass sie nicht glücklich ist und sich keine Zukunft mir dir vorstellen kann. Lauf ihr nicht hinterher. Auch wenn es verdammt schwer ist, eine Trennung zu überwinden, denk jetzt an dich.

„Sie würde auch wahrscheinlich keinen wie mich mehr finden sagte sie.“

Wenn sie das wirklich so gesagt hat, ist das 'ne harte Ansage. Wahrscheinlich. Sie schaut sich also erstmal um, ob sie eine Alternative findet und falls nicht, kommt sie zurück zu dir?

Mein Tipp: Geh aus, genieße das Leben und lauf ihr nicht nach.

...zur Antwort

Geht es dir gesundheitlich gut? Hast du Beschwerden? Beunruhigt dich die Tatsache, dass die Halbmonde nicht sichtbar sind? Wenn dir das Internet sagt, dass das nichts zu bedeuten hat und du jedoch an einer Krankheit leidest, ist das genauso schlecht als wenn dir das Internet sagt, dass du krank bist, in Wirklichkeit allerdings gesund bist.

Geh zur Apotheke oder rufe in deiner Hausarztpraxis an, stelle die Frage, sag, dass du gerne wüsstest, ob das etwas Schlimmes ist, und dann wird man dir sagen, ob es schlimm ist oder nicht, bzw. ob ein Arzt sich das anschauen sollte oder nicht.

...zur Antwort

Die Idee, dass wir im ganzen Universum der einzige Planet sind, auf dem es Leben gibt, erscheint mir lächerlich. Allerdings bezweifle Ich, dass es irgendwo einen Planeten gibt, wo lauter flauschiger ALFs leben und sich von Katzen ernähren oder eine Alienrasse eine Akte X-artige Verschwörung mit irgendwelchen Anzugträgern geplant hat.

Verschwörungstheorien entstehen auf diverse Art und Weisen. Irgendwas ist damals in New Mexico passiert, es gibt Menschen, die mit den Antworten nicht zufrieden sind und Fragen stellen. Das ist doch legitim. Dann gibt es Menschen, die das Vertrauen in Antworten verloren haben, Menschen, die nicht mehr wissen was wahr und falsch ist und Menschen, die verzweifelt hoffen, dass das, was sie kennen, nicht alles ist und größere Dinge da draußen sind. Dazu kommen Einflüsse aus den Medien, Gerüchte, Erzählungen und vieles mehr.

...zur Antwort

Um 8 Uhr solltest du spätestens dort sein. Pünktlichkeit ist immer ein gutes Zeichen.

Den Vertrag druckst du zweimal aus und jedes Exemplar unterschreibst du einmal.

...zur Antwort

Spliss ist nicht zu reparieren. Es bleibt, egal was man macht. Es gibt Kuren und Mittel, die das Haar weniger geschädigt aussehen lassen, aber das ist keine dauerhafte Lösung. Du solltest deine Haare regelmäßig abschneiden -- nicht viel, immer nur ein ganz kleines bisschen. Und du brauchst natürlich Geduld, bis sie lang sind.

...zur Antwort

Nimm's nicht persönlich, aber du weisst schon, was 'Google' ist und wie 'Wikipedia' funktioniert? Oder? Und zwischen 1900 und 1930 ist nicht gerade wenig passiert. Da solltest du also GANZ VIEL finden... Ich will mal nicht so sein und gebe dir einen Hinweis:

Erster Weltkrieg.

...zur Antwort

Es tut mir sehr Leid, dass du es so schwer hast und hoffe vor allem, dass es dir bald gesundheitlich besser geht und wünsche dir viel Erfolg in der Therapie.

Auch wenn es verdammt schwer ist, solltest du aufhören, Fehler bei dir zu suchen und einfach akzeptieren, dass es in der Schule nunmal so ist wie es ist. Sie grenzen dich aus und mobben dich? Du solltest dir immer wieder sagen, „Na und?“ Lass sie doch machen. Wenn sie über deine Fehlzeiten lästern, hör einfach nicht hin, bzw. stör dich nicht daran. Du willst doch dein Fachabi machen. Konzentriere dich auf dein Ding und zieh das durch. Mach den Lehrern klar, dass du ein Anrecht auf Informationen wie Testtermine hast und wenn es sie nicht interessiert, dann wende dich an die Schulleitung. Ein Klassenwechsel bringt möglicherweise auch nichts, denn wer sagt, dass es nicht wieder genauso endet? Jeder hätte gerne einen Freundeskreis in seiner Klasse, eine angenehme Umgebung und die Möglichkeit, ohne Probleme den Schulabschluss anzustreben. Das Leben ist aber nicht immer einfach und manchmal muss man eben die Zähne zusammenbeißen und durchhalten. Am Ende hast du das Fachabi in der Tasche und was interessiert es dich dann noch, wer irgendwann mal über dich gelästert hat.

...zur Antwort

Was ist eine Anklage und was ist ein Bekenntnis? Was ist ein Bericht? Ist er neutral verfasst, oder urteilt er über ein Geschehen? Will der Autor Taten entschuldigen oder sie kritisieren, oder sie nur unkommentiert schildern? Der Autor sagt genau, was er will und was er nicht will.

...zur Antwort

Die Gliederung ist ja nur dazu gedacht, die Informationen zu ordnen. Wenn du jeden Themenbereich füllst, sind die 15 Minuten schneller weg als du denkst. Hast du denn den Vortrag bereits fertig? Welche Informationen hast du gesammelt? Eine kurze Google-Suche zum Thema 'Magmatische Gesteine' hat reichlich Infos ergeben. Das alleine reicht schon für mehrere Vorträge. Wichtig ist es auch, Informationen nicht nur zu präsentieren, sondern dies auf eine verständliche Weise zu erledigen.

...zur Antwort

An deiner Stelle würde ich nicht zu viel aus der Sache machen. Wie kommst du darauf, dass er dich liebt? Jemandem private Dinge zu erzählen bedeutet, dass diese Person dir vertraut. Liebe ist etwas anderes.

Möglicherweise merkt er wirklich nicht, dass er dich anders behandelt.

...zur Antwort

Versuche doch, einfallsreiche Antworten zu geben.

E-Mail: FriedrichII@aol.de (aber Achtung, mein Schloss hat noch kein Internet...)

Telefonnummer: 1 (Bin ja immerhin der erste Mann des Landes -- Ich warte allerdings noch darauf, dass jemand das Telefon erfindet...)

Hobbies: Regieren (Level: Experte); Schreiben und Diktieren von Briefen; Bildungsreform, Kriegsführung (wenn nötig), Männer (nicht weitersagen, bitte!)

...zur Antwort

Hast du dich denn bereits in das Thema eingelesen? Du solltest einen Überblick über das Thema und die Literatur haben, bevor du dich auf eine Frage festlegst. Welche Aspekte der Varusschlacht interessieren dich denn besonders?

...zur Antwort