Worum geht es in der Geschichte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Kurzgeschichte "Das Fenster-Theater" geht es wesentlich um Lebenssituationen oder -einstellungen. Die Frau lebt offenbar recht isoliert, ohne persönliche Bindungen, sie wendet sich folglich den Vorgängen zu, die sich vor ihrem Fenster abspielen. Der alte Mann hingegen ist noch lebenszugewandt. Das zeigt sich insbesondere daran, dass er bereit ist, dem Nachbarkind eine Freude zu bereiten, er lebt konkrete Menschlichkeit, ein Leben "aus erster Hand". Bei einer Analyse wäre Aichingers Sprache wichtig und die Bilder, also etwa das dunkle Fenster der Frau, das helle des Mannes. So viel in aller Kürze.

Das ist doch auch nicht die Geschichte, sondern der Versuch einer Analyse der Geschichte. Wenn Du die Geschichte verstehen willst, musst Du die Geschichte lesen...

Das ist keine Antwort auf meine Frage

0
@dluebb

Wir dürfen Deine Hausaufgaben nicht machen. Du kannst sie aber nicht machen, wenn Dir das Material dazu fehlt. Das habe ich Dir geliefert. In der relativ mäßigen Analyse, die Du gefunden hast, steht immerhin etwas von Kommunikationsstörungen. So, das war jetzt schon mehr, als Du von Günter Jauch bekommen hättest...

0
@Nenek

Außerdem verstehe ich nicht, was Du nicht verstehst. Bist Du noch nicht in der 7. Klasse (der Text wird normalerweise von Siebtklässlern gelesen und verstanden).

0
@Nenek

Geh nochmal ganz systematisch an den Text heran. Schreibe alle Adjektive in eine Tabelle, dann die Gedanken der Frau, die Handlungen des Mannes, usw.

0

Was möchtest Du wissen?