worüber kann man sich unterhalten?

4 Antworten

Hallo, die Situation kenne ich! :D Also, wenn so eine Situation entsteht, frage ich, je nach dem, zum Beispiel nach Freunden oder nach Familie, wie man denjenigen kennen gelernt hat oder aehnliches. Oder man koennte sich auch erkundigen was derjenige heute gemacht hat und auf diese Dinge dann eingehen. Oder von sich erzaehlen. Es kommt aber vor allem auf die Person an, mit der du dich unterhalten willst. Also zum Beispiel kann man bei neuen Nachbarn fragen wo diese zuletzt gewohnt haben und warum sie umgezogen sind. Oder wenn man sich mit Geschaeftspartnern unterhalten will, kann man zum Beispiel ueber ein Projekt sprechen. Es kommt halt vor allem auf die Person drauf an mit der du dich unterhalten willst. Man koennte aber auch ueber Hobbies, Job, Schule oder Plaene reden. Oder man koennte diese Situation auch umgehen, indem du irgend etwas zu trinken holst,.... Das wuerde ich aber nicht machen, denn das kommt oft unhoeflich rueber. Viel Glueck!

Das muss sich einfach ergeben. Finde raus, für was dein Gegenüber Interesse hat. Du kannst dann Fragen dazu stellen. Vielleicht hast du ähnliche Interessen oder Selbiges erlebt. Wenn die Chemie stimmt, wird das.

übers wetter, über Sport, irgendwelche Personen (wenn man zb auf derselben schule ist) etc. :)

Das geht jedem so. Man ist sich eben fremd und muss sich zunächst erst mal nähergekommen sein und dadurch etwas kennengelernt haben. Und der "Gesprächspartner" leidet ganz genauso wie Du - glaub mal nicht, dass dem die Worte leichter aus dem Mund geflossen kommen. Das ist ja genau die Situation, wenn das Gegenüber auch nichts sagt - eine klassische Pattsituation :) Jeder sagt sich dann möglicherweise: Warum sollte ich was sagen - der andere sagt ja auch nix :D

Immerhin kann diese entstehende Ruhe dann aber genausogut auch mal genossen werden. Man muss sich nur von der Vorstellung befreien, dass überhaupt geredet werden muss. Und wenn man dies geschafft hat, wird's auch leichter.

Das große Problem: Fremden gegenüber fehlt noch das Vertrauen und wenn das fehlt ist's auch ebenfalls Essig mit der Spontanität :)

Momente des Schweigens können zwar einerseits sehr nervend aber genausogut auch anregend und inspirierend sein :)

Was möchtest Du wissen?