Worin unterscheiden sich SPD und Linke?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Früher war die CDU nahe an den Positionen, die die AFD heute vertritt und die SPD nahe an den Positionen, die die Linken heute vertreten.

Da beide Parteien glaubten, dass sie mehr Wähler bekommen, wenn sie "in die Mitte" rücken, haben sie sich so weit angenähert, dass im Grunde kaum noch ein Unterschied zwischen CDU und SPD besteht.

Die Positionen, die die SPD geräumt hat um in die Mitte zu kommen nimmt jetzt die Linke ein.

Ich persönlich empfinde "die Mitte" als wischi-waschi. Das ist keine Position mehr, dass ist Beliebigkeit. Es wird das gemacht wovon man annimmt, dass es eine Mehrheit will. Es geht nicht um Positionen. Es geht um Wählerstimmen.

Die Linke ist stark für Marktregulierung. Sie wollen es z.B. erschweren, dass Fantastilliarden in Millisekunden von irgendwelchen Computerprogrammen hin und her geschoben werden im Spekulationswahnsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darin, dass die SPD inzwischen fast garnicht mehr links ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch mal auf die Homepage der beiden Parteien, dort sollte auch das jeweilige Programm stehen. Dann kannst Du sie vergleichen...............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die SPD ist eine demokratische Partei mit langer Tradition.

Die Linke ist die Nachfolgepartei der SED, die für die Todesopfer an Mauer und Zonengrenze, insegesamt rund 200 Personen, verantwortlich war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas711
10.08.2016, 13:46

Das ist eine (zum Teil korrekte) Sicht der Dinge.

Genauso gut kann man aber auch sagen:

Die SPD ist die Partei, die 1914 vor dem ersten Weltkrieg den Kriegskrediten zustimmte.

Die Linke verehrt heute noch Karl Liebknecht, der diese Entscheidung der SPD nicht unterstützte.

Was ich damit sagen möchte: Diese bloße Fixierung auf die Vergangenheit ist erstens einseitig und führt zweitens zu nichts.

0

Was möchtest Du wissen?