Worin liegt der Unterschied zwischen Öl, Magarine und Butter zum Braten!

5 Antworten

Butter zum braten hat auch etwas mit Geschmack zu tun und man muss halt mehr auf die Temperatur achten. Ich benutze für hohe Temperaturen Kokosfette (muss nicht unbedingt Palmin oder Biskin sein, ist besser als Öl.

Bei mir kommen nur noch echt gute Fette auf den Tisch bzw. in die Pfanne. Zum Braten nehme ich Olivenöl oder Butterschmalz - die vertragen das auch gut. Wobei ich mir angewöhnt habe Öl oder Butterschmalz nur mit 2/3 Hitze aufzuheizen, reicht vollkommen. Margarine gibts bei mir überhaupt nicht mehr - wenn ich nur dran denke schüttelts mich. Wegen den unguten Transfetten!!! Rapsöl - da wurde inzwischen festgestellt - dass auch da am meisten der Hersteller profitiert, denn die Omega3 die da drin sind, werden vom menschlichen Körper nicht aufgenommen. Und mit Sonnenblumenöl - na ja, da würde ich höchstens noch unsere Holzfensterrahmen streichen, das ist das billigste überhaupt. Und Butter - ist das Beste schlechthin - da ist immer noch das beste aus der Milch drin - vorausgesetzt man verwendet auch Vollfett-Butter und nicht dieses widerliche Zeug, das da Halbfettbutter genannt wird! Und ansonsten braucht man nur zu googlen, welchen Siedepunkt die einzelnen Fette und Öle haben.

Welches Fett sollte man zum Braten, Kochen und Co. benutzen?

Margarine und Butter sind sogenannte Emulsionsfette. Sie bestehen aus einer ganz feinen Mischung von Fetten und Wassertröpfchen. Wasser und Fett verbinden sich aber nicht ohne weiteres. Deshalb spritzt Butter auch so bei hohen Temperaturen. Bei Margarine hingegen wird das Braten ohne allzu viele Fettspritzer möglich durch die Hilfe von Emulgatoren. Jede Margarine hat ihre ganz spezielle Konsistenz und letztlich auch ihren Geschmack, ihren Verwendungsschwerpunkt. Aufgepasst: Halbfettmargarine macht zwar einen schlanken Fuss auf dem Brötchen, ist zum Braten jedoch nicht geeignet. Durch den niedrigen Fettgehalt kann man sie nicht hoch genug erhitzen.

Braten:

Zum Braten eignen sich nur Fette, die den hohen Temperaturen in der Pfanne standhalten, ohne dass sie oxidieren und braun werden. Margarinen sind zwar geeignet, aber nicht gesund, da sie viele gehärtete Fette und Transfette enthalten. Öl, zB. Oliven- und Rapsöl, ist dagegen viel gesünder und eignet sich prima um Fleisch und Fisch anzubraten.

Wenn es denn doch Margarine sein muss, gibt es jetzt flüssige Bratmargarine aus der Tube, sogenannte Pflanzencremes. Diese Produkte enthalten ähnlich geringe Mengen gehärteter Fette wie Diätmargarinen und sind deshalb empfehlenswert. (...)

(die4hoffmann.de)

Na ja, die Aussage, Margarine sei nicht gesund bzw. ungesünder als Butter, sei mal dahingestellt.

Butter enthält viele gehärtete Fette (ist ja logisch, tierische Fette sind nunmal hauptsächlich gehärtet), aber Margarine kann viele Transfette enthalten, wenn es ein Standardbilligprodukt aus dem Supermarkt ist.

Lieber eine Margarine aus dem Bioladen oder Reformhaus kaufen - ohne Transfette, nicht umgeestert und nicht gehärtet!

0
@user1175

Falsch: Butter besteht aus gesättigten Fettsäuren, das hat nix mit gehärtet zu tun, im Gegenteil: Margarine wird ja gehärtet WEIL es ungesättigte Fettsäuren sind ;-)) - aber das hast du wohl nur verwechselt! ;-) Kokosfett, oder Palmfett ist ja auch gesättigt aber (hoffentlich) nicht gehärtet (mit hoffentlich meine ich, das kommt zum Teil auf die Marke an ;-)) )

Es stimmt allerdings deine letzte Aussage. Ein Beispiel wäre Alsan Bio, Provamel Bio Margarine oder Rapunzel Prima-Olive Bio. Angaben ohne Gewähr :P

Aber die ewige Debatte von wegen "Butter oder Margarine?", da fällt mir das Video dazu ein :D http://www.youtube.com/watch?v=5u7rZn4OKDQ

"Butter oder Margarine: Was ist gesünder?" ganz einfach keins von beiden! x) wobei man Margarine ja nicht in eine Schublade stecken kann! (Doch die meisten sind gehärtet, enthalten noch Citronensäure und Beta-Carotin und manche sogar Milchbestandteile..) Gut nachlesen kann darüber auch bei zentrum der gesundheit^^

0

butter und margarine enthalten relativ viel wasser was auch das spritzen verursacht olivenöl ist nicht so gut zum braten bekommt einen starken eigengeschmack besser für salat raps und sonnenblumenöl eignen sich gut zum braten

Öl kann man z.B. höher erhitzen als Butter. Aber auch nicht jedes Öl. Olivenöl ist da sehr empfindlich und verliert ab einer bestimmten Temperatur seine positive Wirkung!!!

Was möchtest Du wissen?